Dämmung Altbau (Bj 1900; alte Scheune); 34m x 11m

Diskutiere Dämmung Altbau (Bj 1900; alte Scheune); 34m x 11m im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, vielen Dank zunächst an alle lieben Ratschläge im Voraus. Wir haben eine alte Scheune (in Familienbesitz), die wir derzeit zum Wohnhaus...

  1. #1 HansDiet, 01.03.2020
    HansDiet

    HansDiet

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank zunächst an alle lieben Ratschläge im Voraus.

    Wir haben eine alte Scheune (in Familienbesitz), die wir derzeit zum Wohnhaus umbauen möchten.
    Die Scheune wurde im Jahr 1900 errichtet und extrem aufwendig für die damaligen Verhältnisse gebaut. Die Scheune wurde früher in verschiedene Bereiche unterteilt - Brotbackstube // Pferdestall // Schweinestall // Heulager // Z-Rübenlager - aus diesem Grund ist der rote Klinker unterschiedlich stark (12,5cm bis 25cm) gemauert.

    Das Haus hat Maße von 34m x 11m und soll später eine Garage und ein großes Büro enthalten (selbstständig).

    In dem Gebäude waren die letzten 30 Jahre Schweine (1,8m tief mit Betonfundament --> wird jetzt mit Füllsand aufgefüllt).

    Mein größtes Problem ist derzeit die Dämmung der Außenfassade, da die spätere Fussbodenheizung über Erdwärme und die Größe des Hauses schon eine große Herausforderung darstellen.

    Meine ersten Gedanken waren, dass ich eine Luftschicht von 7cm hinter dem Klinker lasse und dort einen 300er ytong Stein vormauer. Nachteil: Feuchtigkeit zwischen den Steinmauern... da wäre ein KS besser geeignet, jedoch isoliert er nicht ausreichend. Holzdämmung kommt aufgrund des Einbaus von großen (5m breiten) Panoramafenster auch nicht sofort in betracht, da ich dies wieder mit Metallträgern kombinieren müsste.

    Seit diesem Wochenende überlege ich gerade, ob es sinnvoll wäre den Aufbau wie folgt zu gestalten:
    Klinker (12,5 bzw. 25cm); Luftschicht; schmaler KS; Multipor ankleben --> Taupunkt müsste geprüft werden, sowie Gesamtkosten je m².

    Ich würde mich über Vorschläge von euch freuen - gern mit Pro und Contra der jeweiligen Alternative.
    Vielen Dank und schönen Sonntag :)
     
  2. #2 Stadtbaumeister, 01.03.2020
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    119
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Denkmalschutz?
    Haus in Haus Prinzip für die Aufenthaltsräume? Oder Innendämmung?
     
  3. #3 HansDiet, 01.03.2020
    HansDiet

    HansDiet

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    kein Denkmalschutz. Und Innendämmung. Das andere Konzept haben wir verworfen :)
     
  4. #4 HansDiet, 01.03.2020
    HansDiet

    HansDiet

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kein Denkmalschutz. Innendämmung
     

    Anhänge:

  5. #5 Stadtbaumeister, 01.03.2020
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    119
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Tolles Objekt. Wundert mich, dass es nicht unter Denkmalschutz steht. Aber vielleicht ist es in eurem Bundesland nicht so außergewöhnlich und erhaltswert.

    Screenshot_20200301-211223_Samsung Internet.jpg

    Ein Haus in Scheune Beispiel von A2F Architekten.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  6. #6 simon84, 02.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.278
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    schreib dazu doch mal mehr und genauer. Der Angriff durch die Schweinehaltung ist nicht ganz ohne.
     
  7. #7 Andreas Teich, 02.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    372
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Bei 5m breiten Durchbrüchen müssen diese ohnehin mit Stahlträger abgefangen werden u. ggf auf Stahlstützen gestellt werden.
    Innendämmung dann innen davor herstellen.
    Luftschichten bei Innendämmung sind generell Kondensatgefährdet, schadensträchtig
    und tragen bei Belüftung kaum zur Dämmung bei.
    Damit es keine Wärmebrücken gibt können innenseitig zB Stegtäger mit etwas Abstand zu den Außenwände gesetzt und mit Zellulose ausgedämmt werden.

    Warum wird die 1,8 m Grube nicht irgendwie verwendet statt sie aufzufüllen?
    Eine Tragkonstruktion muß dann doch ohnehin darüber erstellt werden.

    Bei Schweinehaltung muß die Ammoniakbelastung und Salze sicher berücksichtigt werden- ggf Innenabdichtung vornehmen.
    Gibts Innenfotos mit Gesamtansicht bis in den First?
     
    Fabian Weber und simon84 gefällt das.
  8. #8 HansDiet, 02.03.2020
    HansDiet

    HansDiet

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    zu den Fotos:
    der Keller gibt die spätere Fußbodenhöhe vor, da ich keine unterschiedlichen Höhen mit Stufen im Gebäude möchte. Ob die Entscheidung richtig ist zweifel ich zur Zeit selbst... Deckenhöhe nur noch 3,20m - füllen aber seit heute schon wieder Erde an.

    Oben seht ihr den Dachboden (alles bleibt erhalten; Holz ist in einem top Zustand!). Die alte Fachwerkmauer bleibt auch. Unten wird jedoch außer der alten Kappendecke nichts erhalten bleiben, da Geruch zu sehr eingezogen ist. Im Bereich der Kappendecke entsteht ein Atrium (deshalb Steine rausgeschlagen).

    Mauern können wir selbst... Holzkonstruktion kann ein Zimmermann günstiger hoch ziehen als wir in Eigenregie... nur würde das zunächst Baustopp bedeuten, da kein Zimmermann freie Kapazitäten hat, solch ein Projekt kurzfristig zu bewerkstelligen.
     

    Anhänge:

    • 111.jpg
      111.jpg
      Dateigröße:
      504,1 KB
      Aufrufe:
      68
    • 232.jpg
      232.jpg
      Dateigröße:
      570,2 KB
      Aufrufe:
      77
    • 555.jpg
      555.jpg
      Dateigröße:
      738,7 KB
      Aufrufe:
      65
    • 7777.jpg
      7777.jpg
      Dateigröße:
      480,5 KB
      Aufrufe:
      80
  9. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Boar, viel Arbeit aber ein geiles Teil. Einige Dinge sehen aber schon echt vermodert aus. Soll das Dachgeschoss auch ausgebaut werden? Das Dach selbst schaut recht io aus.

    Was spricht ggn eine ganz normale Außendämmung? Der Dämmung ist es doch wurscht ob du da nen 5m Fenstrer einbaust. Die 5m sollte dir aber ein kompetenter Statiker sauber durchrechnen. Das ist nicht ohne. Vor allem, wenn da wirklich nur 24 oder gar 12er Wänd da sind. Die 12 würde ich wahrscheinlich ertüchtigen.
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 Stadtbaumeister, 02.03.2020
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    119
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Außendämmung verbietet sich bei der schönen Klinkerfassade.
     
  11. #11 Andreas Teich, 02.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    372
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Wäre schade um die schöne Ziegelfassade.
    Güllegeruch kann durch Bitumenbahn mit Alueinlage komplett abgesperrt werden.
    Ihr hättet doch die neben der Vertiefung liegende Ebene bis kurz vor die Außenwände abgraben können was einen hohen Raum ergeben hätte- gute Bodendämmung hätte die Höhe ohnehin reduziert.
    Zur Niveauüberbrückung hätte evt.eine schräge Rampe gebaut werden können.

    Es kommt natürlich auf die Raumgröße, Nutzung und die Raumproportionen an.um das entscheiden zu können.
    Besser etwas noch ändern ehe man auf Jahrzehnte an ein evt minderwertiges Ergebnis gebunden ist.
     
  12. #12 Fabian Weber, 02.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.589
    Ich kenne das von anderen Scheunenumbauten so, dass da von Innen vor alle Außenwände Ytonwände gestellt wurden.

    Ein paar knifflige Stellen bleiben da natürlich bei Querwänden etc. aber das ist die Art und Weise, wie ich es schon oft gesehen habe. Übrigens mit Luftschicht.

    Also quasi ein Haus im Haus.

    So kannst Du auch die alten Fenster drinlassen und neue etwas größere in die neue Ytonwand setzen.
     
  13. #13 JPtm, 03.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2020
    JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Das Außenbild mit dem Klinker ist mir gar nicht aufgefallen :). Uppsi.
     
Thema:

Dämmung Altbau (Bj 1900; alte Scheune); 34m x 11m

Die Seite wird geladen...

Dämmung Altbau (Bj 1900; alte Scheune); 34m x 11m - Ähnliche Themen

  1. rudimentäre Dämmung Dachboden im Altbau

    rudimentäre Dämmung Dachboden im Altbau: Liebe Community Mitglieder, ich nutze bereits seit Jahren das Forum um meine Fragen zu beantworten und bin Dankbar für die Unterstützung. :lock...
  2. Dachsanierung Altbau BJ57- Genehmigungen für Dämmung?

    Dachsanierung Altbau BJ57- Genehmigungen für Dämmung?: Hallo Zusammen, wollte mich hier zum folgendem Thema erkundigen: Und zwar haben meine Frau und ich ein Einfamilienhaus BJ 1957 gekauft und...
  3. Dämmung am Altbau ja oder nein

    Dämmung am Altbau ja oder nein: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei einen Altbau zu sanieren. Das Gebäude ist von ca. 1900. unser Energieberater und Verputzer empfehlen beide...
  4. Dämmung altbau 1975

    Dämmung altbau 1975: Hallo liebes Forum, es geht um die Innenwanddämmung in einem altbau von 1975. Und zwar hab Ich vor etwa 7 jahren das Obergeschoss gedämmt und den...
  5. Welche Dämmung bei Altbau Sanierung zuerst?

    Welche Dämmung bei Altbau Sanierung zuerst?: Hallo Zusammen, wir sanieren jetzt dann einen Altbau von 1934. Ein Energieausweis wurde vor 5 Jahren erstellt. Dort steht, dass man mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden