Dämmung der Bodenplatte - außen oder innen+außen

Diskutiere Dämmung der Bodenplatte - außen oder innen+außen im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; ISt mein erstes erstelltes Thema, bitte also um Nachsicht... Bin gerade dabei meine Kellerdämmung zu planen. Soll komplett in der thermischen...

  1. Gollom3

    Gollom3

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltung öffentlicher Dienst
    Ort:
    Mittelfranken
    ISt mein erstes erstelltes Thema, bitte also um Nachsicht...

    Bin gerade dabei meine Kellerdämmung zu planen. Soll komplett in der thermischen Hülle (heißt das so?) sein, beheizt werden sollen 1 – 2 Zimmer (sporadisch) sowie eventuell der Flur (sinnvoll?). Dachte an 15 cm Perimeterdämmung an den Kellerwänden.

    Probleme hab ich noch bei der Entscheidung bzgl. der Dämmung der Bodenplatte. Fix ist eine Perimeterdämmung von 10 cm. Jetzt ist die Frage, soll ich die Perimeterdämmung auf 16 cm erhöhen, oder lieber innen 6 cm dämmen. Habe Angst, dass bei reiner Perimeterdämmung die Heizung zu träge wird und es ewig dauert, wenn man mal einheizt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für ein Bodenaufbau ist geplant?
    Was für Heizflächen? (HK oder FBH)?

    Wenn da ein Estrich rein kommt, dann kriegt der doch sowieso eine Trennlage in Form einer Dämmung.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Gollom3

    Gollom3

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltung öffentlicher Dienst
    Ort:
    Mittelfranken
    FBH geplant. Ist mit Estrich. Sollen wohl so zwei cm Dämmung/Trennlage wegen FBH kommen. Die Frage ist, genügt das um zu vermeiden, dass beim (relativ) kurzfristigen Aufheizen erst die gesamte Bodenplatte geheizt wird? 60mm zusätzlich sind noch geplant (u.a. wg. Erreichen von KFW 55). Diese lieber innen oder außen draufpacken?

    Danke schon mal!
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Da ist eher die Frage: Wäre es nicht besser, den Keller aus der thermischen Hülle raus zu lassen? Wegen 2 sporadisch beheizten Räumen so ein Aufwand?
    Übrigens FBH ist sehr träge, sporadisch heizen geht nicht.

    Wer plant das? Nicht wirklich du selbst???
     
  6. Gollom3

    Gollom3

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltung öffentlicher Dienst
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich plane nicht selber, sonder GÜ. Versuche aber natürlich mich mit einzubringen, um das - für mich - beste Ergebnis zu erreichen...
    Raum soll evtl. später schon dauerhaft als Wohnraum verwendet werden, aber erst mal noch eher als Hobbyraum o. ä.
    Keller soll auf jeden Fall in die thermische Hülle...
    Frage ist also, wie ich es am besten umsetzen kann?

    Was heißt denn sehr träge? Langt´s wenn man nen halben Tag vorher aufdreht, oder noch früher?
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Eher früher.

    Mit der Konstellation GÜ plant, kommst du eventuell nicht gut weg. Du solltest einen eigenen Fachmann beauftragen (und bezahlen). Dem GÜ ist es herzlich egal, ob das alles Sinn macht. Wird ja bezahlt. Beiss dich nicht in Vorstellungen fest, sowas hast du dein Lebtag am Bein.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das würde ich korrigieren. Unter die FBH (Estrich) mehr Dämmung packen.

    Zur Trägheit der FBH könnte man Romane schreiben. Grundsätzlich gilt, je weniger Masse und je höher die Heizwassertemperatur, um so schneller kommt der Raum auf Temperatur. Die Heizwassertemperatur kann man nicht beliebig erhöhen, allein schon aus Effizienzgründen. An der Estrichmasse kann man auch nur bedingt feilen. Also sollte zumindest sichergestellt sein, dass die Wärme nicht "nach unten" abhaut.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Gollom3

    Gollom3

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltung öffentlicher Dienst
    Ort:
    Mittelfranken
    Also wäre die Variante

    10 cm Perimeterdämmung -> Bodenplatte -> 8 cm Dämmung -> Estrich mit FBH

    besser als

    16 cm Perimeterdämmung -> Bodenplatte -> 2 cm Dämmung -> Estrich mit FBH

    ???
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Dämmung der Bodenplatte - außen oder innen+außen

Die Seite wird geladen...

Dämmung der Bodenplatte - außen oder innen+außen - Ähnliche Themen

  1. Flachdachdämmung von innen

    Flachdachdämmung von innen: moin! Ich habe ein Haus von 1973 gekauft, 2 Geschosse mit Flachdach am Hang, Südausrichtung mit ziemlich viel Glas (doppel Isolierglas aber von...
  2. Aussenwand innen Vormauern

    Aussenwand innen Vormauern: Hallo Baufreunde :bau_1: Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Thematik des Vormauerns der Außenwände von innen. Hab jetzt auch schon...
  3. Risse in fast allen Innenwänden und auch außen

    Risse in fast allen Innenwänden und auch außen: Hallo liebe Forenmitglieder, 2014 haben wir uns ein EFH gebaut und seit knapp 1,5 Jahren beobachten wir Rissbildung in Innen- und Außenwänden am...
  4. Abdichtung und Wärmeisolierung der Bodenplatte

    Abdichtung und Wärmeisolierung der Bodenplatte: Hallo zusammen, sollte die Bodenplatte (WU Beton) seitlich (vertikal) mit Bitumenanstrich / KMB etc. abgedichtet und mit zusätzlicher...
  5. Dämmung Kellerdecke Phenolharz Hartschaum

    Dämmung Kellerdecke Phenolharz Hartschaum: Hallo, Es geht um die Sanierung eines Altbaus (Bj. 1957). Aufgrund der geringen Deckenhöhe im Keller hat der Energieberater zur Dämmung der...