Dämmung der Kellerdecke

Diskutiere Dämmung der Kellerdecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo! In unserem 1966er Reihenhaus will ich im Zug einiger Maßnahmen, die noch vor dem Einzug stattfinden sollen (Dach neu isolieren &...

  1. #1 ReihenhausMax, 26. Oktober 2009
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo!

    In unserem 1966er Reihenhaus will ich im Zug einiger Maßnahmen, die
    noch vor dem Einzug stattfinden sollen (Dach neu isolieren & decken,
    Heizung ersetzen, WW zentral, Lüftungsanlage) auch die Kellerdecke
    isolieren. Fenster und Fassade folgen in 2-3 Jahren, wenn wieder Geld nachgewachsen ist.
    Wir haben recht ordentliche Höhe von etwa 2.50 m, allerdings
    auch recht viele Rohre und Leitungen und die Fläche ist auch nicht
    ganz eben (Betondecke mit 20er Schalbrettern gemacht). Ich bin
    mir nicht so recht sicher, welches Material und welche Dicke ich machen
    soll. Unsere Energieberaterin empfielt 14 cm Mineralschaumplatten, gestern
    waren wir bei einer Energiesparhausbesichtigung, wo die Expertin ohne
    Vorgabe so 6-10 cm empfohlen hatte. Auch da ich es selber machen will und
    mit Blick auf die Kabel etc. tendiere ich eher zu 10 cm Mineralwollplatten (sowas wie Rockwool Planarock Plus). Was ist Eure Einschätzung? Ich will nicht am falschen Ende sparen, aber die Dämmerei ist für mich auch nur
    Mittel zum Zweck ...

    Besten Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devnull

    devnull

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    M.Sc. (Informatik)
    Ort:
    Fürth
    Gleiche Frage hab ich mir auch schon gestellt. im Keller wären zwei Tankräume und nen Hauswirtschaftsraum dämmbar, aber unter den Decken laufen Stromleitungen, Lüftungskanäle und Wasserrohre.
    Entweder dämme ich unter den Rohren mit nur 2-3 cm (nach dem Motto besser als nichts) baue die Dinger komplett ein (stehende Luft soll ja auch gut isolieren). Was ich mit den Lüftungskanälen (60*30cm?) mache weiß ich nicht. ggf dämme ich auch nur die freien Flächen ala "wenn von 70qm 60 gedämmt sind ist das besser als vorher". Mal schauen.
     
Thema:

Dämmung der Kellerdecke

Die Seite wird geladen...

Dämmung der Kellerdecke - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...