Dämmung im (feuchten?) Keller

Diskutiere Dämmung im (feuchten?) Keller im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich hätte da eine Frage zur Dämmung im Keller. Da unser ganzes Haus unterkellert ist und die Fußböden im Erdgeschoss ziemlich kalt sind...

  1. Armin84

    Armin84

    Dabei seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Österreich
    Hallo, ich hätte da eine Frage zur Dämmung im Keller.
    Da unser ganzes Haus unterkellert ist und die Fußböden im Erdgeschoss ziemlich kalt sind wollte ich die Kellerdecke dämmen. Der Keller wird nur als Abstellraum genutzt, von daher wäre das egal. Mein Problem ist nur folgendes. Da ich ca 193cm groß bin und der Keller imho mal 200cm hoch war (Fließen wurden auf Fließen gelegt), jetzt etwa 196cm ist, bekomm ich erstens ein Problem mit meinem Kopf und zweitens ein Problem mit den Türen etc. Ach ja, laut Energieausweis und BM besteht der die Kellerdecke aus einem Betonestrich, wo darüber nur Parkett liegt (ca. 20 bis 30 Jahre alt, aber in guten Zustand)

    Wenn ich da 8cm Dämmung anbringe, kann ich nicht mehr aufrecht stehen und man müsset die Türen anpassen, wo ich jetzt schon nicht so ganz durchpasse. Außerdem gehen alle Leitungen durch den Keller an der Deckewas das Dämmen ja nicht wirklich einfacher macht.

    Dazu hab ich gleich noch eine Frage: Ich nehme nich an das bei so einem "alten" Haus der Keller irgenwie gedämmt bzw. vor Nässe geschützt wurde? An einigen Stellen ist die wand leicht gelblich bzw. dort wo statt den Fließen nur Steine liegen an einen Stellen fast schwarz und die Farbe bröckelt ab. Mir wurde geraten, den Keller rundherum auszugraben und Schotter reinzuschütten, um den Keller "trocken" zu legen. Ist das richtige? Ich hab mir gedacht, wenn man das macht, könnte man ja gleich den Keller aussen dämmen und evtl. über die Heizeitungen ein paar Heizkörper aufzustellen und dann den Keller sinnvoll zu nutzen (Fitnessraum, etc). Dann müsste man ja auch nicht mehr die Kellerdecke dämmen? Im Moment sind im Keller auch Anschlüsse für eine Waschmaschine (die auch drin steht, aber alt ist), eine Dusche ist verbaut und die Anschlüsse für einen Ofen. Hoffe auf viele Tipps und Infos

    MfG Armin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Armin84

    Armin84

    Dabei seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Österreich
    Keiner nen Tipp oder so was für mich :wow?

    MfG
     
  4. #3 ReihenhausMax, 27. Oktober 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn Du nur den Keller von außen dämmst, hast Du immer noch die Kälte von unten her, die sich dann nach
    oben fortsetzt. Ohne Dämmung des Bodens ist das Heizen des Kellers dann auch ein Faß ohne Boden.
    Ist IHMO einfach eine Abwägung, wie oft Du im Keller bist und ob Du da unbedingt stehen können mußt
    um Dir eine Flasche Bier oder die Wäsche zu holen oder ob Du ihn höherwertig nutzen willst (regelmäßig
    genutzte Bastelwerkstatt, Fitnessraum der nicht nur ein Alibi darstellt, etc.

    Wegen der Feuchtigkeit würde ich mir ggf. jemand holen, der da wirklich Ahnung hat und sich das
    mal anschaut, ob da was sinnvoll zu machen ist oder man sich halt mit abfinden muß, daß es ein älteres
    Haus ist.
     
  5. Armin84

    Armin84

    Dabei seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Österreich
    Stimmt, auf das hab ich gar nicht gedacht, es müsste ja der Boden auch dämmt werden, nicht nur die Wände... Kopffreiheit wäre dann ja auf jeden fall weg, weil man ja das Haus nicht in die Höhe stemmen kann und was drunter machen kann ;)

    Wegen Feuchtigkeit, muss ich wirkl
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wieso musst Du die Türen anpassen, wenn Du die Decke dämmst? Und wenn 8 cm zu viel sind, dämmt Du halt 5 oder 6 cm. Allemal besser als nichts.
    Den Leitungen schadet es auch nicht, wenn die Dämmung dagegen läuft.

    Woraus man aber auch alles ein Problem konstruieren kann...
     
  7. #6 Arnold Drewer, 17. Dezember 2012
    Arnold Drewer

    Arnold Drewer

    Dabei seit:
    15. Dezember 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Paderborn
    Außendämmung der Kellerwände ist viel zu teuer und ansonsten energetisch gesehen sinnlos.
    Bei der Decke sollten dann Hochleistungsdämmstoffe verwendet werden:
    Es gibt Produkte mit der WLS 022 und sogar Matten mit der WLS 014
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dämmung im (feuchten?) Keller

Die Seite wird geladen...

Dämmung im (feuchten?) Keller - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...