Dämmung Kniestock / Drempel

Diskutiere Dämmung Kniestock / Drempel im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich musste für Sanierungsmaßnahmen eine Tür in unseren Kniestock einbauen. Der Bereich hinter der Kniestockwand war/ist komplett...

  1. fredpx

    fredpx

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo zusammen,

    ich musste für Sanierungsmaßnahmen eine Tür in unseren Kniestock einbauen. Der Bereich hinter der Kniestockwand war/ist komplett ungedämmt.
    Konkret sieht es wie folgt aus:
    Wohnraum - Putz - Kniestockwand aus alten Hochlochziegeln (U-Wert ca. 2,9) - ungedämmtes Dach mit Unterspannbahn.
    Die Dachschräge ist mit Glaswolle gedämmt (~14 cm), der Boden zum Stockwerk darunter nicht.

    Ich würde gerne die Kniestockwand und den Boden zum Stockwerk darunter dämmen. Eine Zwischensparrendämmung würde nicht funktionieren, da nicht alle Sparren zugänglich sind (Gaube). Und selbst wenn die Zwischensparrendämmung funktionieren würde, macht sie nicht so viel Sinn, weil ich ja "toten" Raum (hinter der Kniestockwand) mit beheizen müsste.

    Meine simple Idee wäre, Glas- oder Steinwolle (mind. 12 cm) von der "Rolle" ausgehend vom Ringanker/Außenwand L-förmig auf den Boden und an die Wand zu legen. Zur Befestigung an der Wand würde ich einfache Tellerdübel/Dämmstoffdübel verwenden.

    Macht das so Sinn, oder sollte ich für die Wand besser 2x 6cm Latten verwenden und die Zwischenräume dämmen?
    Ist bei einem solchen Aufbau eine Dampfbremse an der Wandaussenseite nötig?

    Vielen Dank für eure Einschätzungen.

    Fred
     
  2. #2 Fabian Weber, 19.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    1.408
    Ist die Außenwand gedämmt? Wenn ja dann dort anschließen.

    Bringen würde es was, nur die Dampfbremse von unten nicht vergessen.
     
  3. fredpx

    fredpx

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    die Außenwand ist (noch) nicht gedämmt.

    Aber wofür brauche ich die Dampfbremse? Die Dämmung liegt ja auf der Betondecke auf bzw. an der Wand an und damit ist die Dämmung ja relativ gut vor Feuchtigkeit aus den anliegenden warmen Räumen geschützt. Bei einer Zwischensparrendämmung kann ich die Notwendigkeit der Dampfbremse nachvollziehen.
     
Thema: Dämmung Kniestock / Drempel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kniestock dämmen

    ,
  2. drempwlwand isolieren

Die Seite wird geladen...

Dämmung Kniestock / Drempel - Ähnliche Themen

  1. Dämmung Holzbalkendecke zu Kniestock

    Dämmung Holzbalkendecke zu Kniestock: Hallo zusammen, wir sanieren einen Altbau aus dem Jahr 1957. Die Zwischendecke EG zu 1 Stock ist eine Holzbalkendecke. Im ersten Stock habe ich...
  2. Stockflecken in Zimmerecke, Kniestock Schuld? Dämmung sinnvoll?

    Stockflecken in Zimmerecke, Kniestock Schuld? Dämmung sinnvoll?: Hallo, bi neu im Forum und habe natürlich ein kleines Problem. Versuche es mal zu erläutern. Haus Baujahr 1963, Aussenwand 24 cm BImS keine...
  3. Drempel / Kniestock Dämmung erweitern?

    Drempel / Kniestock Dämmung erweitern?: Hallo, ich wohne in einem Neckermann Fertighaus der Fa. Streif Baujahr 1985. Im 1.OG haben wir einen Kniestock von 125cm, die Abseiten sind...
  4. Dämmung des Kniestock / Drempel

    Dämmung des Kniestock / Drempel: Hallo fachkundige Foreaner! Unser Haus ist Bj. 1982. Energetisch ist folgendes vorhanden: - Außenwanddämmung: 6 cm Hartschaumplatte -...
  5. Drempel Kniestock Dämmung zwingend?

    Drempel Kniestock Dämmung zwingend?: Wir sind mehr zufällig durch eine andere Problematik darauf gestossen worden, daß es an unserem Haus an einer Dämmung hinter dem Gipskarton /...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden