Dämmung unter F90 Decke

Diskutiere Dämmung unter F90 Decke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, meine Kellerdecke wird von unten mit Trockenbau in F90 wegen Brandschutz saniert. Es handelt sich um eine Stahlträgerdecke. Meine Frage...

  1. #1 zersenser, 09.07.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    meine Kellerdecke wird von unten mit Trockenbau in F90 wegen Brandschutz saniert. Es handelt sich um eine Stahlträgerdecke. Meine Frage ist, ob ich für einen besseren Wärmeschutz unter die Trockenbauplatten noch Wärmedämmung kleben darf, die die Baustoffklasse B2 haben (PUR) oder muss die Dämmung auch nicht brennbar sein? Der Keller ist unbewohnt und die Dämmung soll wegen der Deckenhöhe möglichst dünn sein.
     
  2. #2 Alex88, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2019
    Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    339
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    sorry, aber auf diese verwegene Idee kam noch niemand, auf eine F90 Decke ein brennbares Material zu kleben...
    warum wurde in der Decke keine Dämmung verbaut?
     
  3. #3 simon84, 09.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.851
    Zustimmungen:
    1.494
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich denke/hoffe er meint auf die Rohdecke und diese dann F90 verkleiden.
    Vielleicht sogar zulässig bei Brandbelastung von unten und ohne jegliche Durchdringungen (Lichter?).

    Würde trotzdem nicht auf die Idee kommen das zu machen. Lieber nichtbrennbar, also mineralisch oder "Wolle" rein....

    Führt ja - zulässig oder nicht - den Sinn einer Brandschutzertüchtigung ad absurdum dann dort brennbares einzubauen.
     
  4. #4 zersenser, 10.07.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Zwischen den Stahlträgern kommt Steinwolle. Dann unter die Träger Trockenbau für F90. Und für die Wärmedämmung unter die Platten stellt sich die Frage, welche Dämmung möglich ist.
     
  5. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    339
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    gar keine...
    man könnte eine weitere Decke darunter hängen, bei entsprechender UK, aber auf die Platten der F90 Decke Dämmung aufkleben
    ist nicht zugelassen, dadurch würde das Prüfzeugnis hinfällig werden.
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 zersenser, 10.07.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Wieso? Ich fasse die „Brandschutzschalung“ gar nicht an? Die F90-Konstruktion bleibt ja bestehen und würde höchstens noch als Kolleteraleffekt gestärkt. Mit der Argumentation dürfte ich ja gar nichts machen mit der Decke. Also z.B. auch keine Holzvertäfelung im Hobbykeller ( nicht geplant) oder so.
     
  7. #7 Fabian Weber, 10.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    1.217
    Häng doch einfach die F-90 Decke tiefer und pack die Dämmung gleich unter die Rohdecke. Dann bist Du brandschutztechnisch sauber.
     
  8. #8 Fred Astair, 10.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.546
    Zustimmungen:
    1.168
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Dürftest Du nur, wenn die Holzvertäfelung keinerlei Kontakt und vor allem keine Befestigung an der F90 hat.
    Fabians Vorschlag ist der Einleuchtendste.
     
  9. #9 simon84, 10.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.851
    Zustimmungen:
    1.494
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Warum muss es denn unbedingt diese blöde PUR Dämmung sein ? Steinwolle WLG32 geht doch genauso und mit dem U-Wert....... rechne erstmal in Euros um
     
  10. #10 zersenser, 10.07.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Wenn Steinwolle ginge, würde ich auch diese nehmen und die unter die Trockenbaudecke kleben. Der Unterschied ist rechnerisch beim U-Wert gering. Wäre also Steinwolle möglich
     
  11. #11 Fabian Weber, 10.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    1.217
    Warum denn unbedingt da drunter? Ich verstehe es einfach nicht.

    Du darfst nicht so ohne weiteres, irgendetwas an die Trockenbaudecke schrauben/kleben.
     
    Fred Astair gefällt das.
  12. #12 simon84, 10.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.851
    Zustimmungen:
    1.494
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Besser wäre es die Dämmung innerhalb der Brandschutzverkleidung vorzusehen.
    Warum ist das nicht möglich ? Schon fertig gebaut?
     
  13. #13 zersenser, 10.07.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Fertig gebaut. Außerdem würde ich die Dämmung kleben und nicht anschrauben, damit wäre die Trockenbauplatte „unversehrt“
     
  14. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    339
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    die Platte wäre damit nicht mehr unversehrt, es ist nun mal so, dass es nicht zugelassen ist und ende,
    keiner hier hat diese Vorschrift gemacht, das ist Vorgabe der Systemhersteller
    das kann hier keiner beantworten, dazu musst du die Hersteller der Decke (z.B. Knauf, Rigips, Siniat oder oder oder...)
    und den des Dämmmaterials befragen, ob er dafür eine Zulassung hat.
    Prinzipiell kannst du selber machen was du willst, aber im Brandfalle sagt dir deine Versicherung welche Musik gespielt wird
     
    Fred Astair gefällt das.
  15. #15 zersenser, 10.07.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Ok, dann darf also nichts mit meiner Decke machen, außer streichen und tapezieren. Was für ein Blödsinn (nicht gegen die Diskutanten gerichtet). Das versteht doch kein normaler Mensch...
    Trotzdem danke. Werde mal den Hersteller fragen.
     
  16. #16 SIL, 10.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.049
    Zustimmungen:
    1.298
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Tja Neo Topdec gänge vllt ist optisch zwar nicht so super toll, allerdings stellt sich das Problem auch beim reinen Kleben - eine Durchweichung der Platten' insofern müsste dort eine HB oder Isolation vermutlich verbracht werden, alternativ sind Linzmeier Platten zum Bespiel oder Heraklith, das ist aber deutlich kostenintensiver je nach WLG und Stärke.
    Eine abgehangene 'gespannte Decke' ist auch möglich, das ist auch etwas speziell dieses Thema und bedarf der Abklärung mit dem Hersteller btw bevor ich das vergesse F90 welche Seite ist gefordert? Wenn ich mich errinnere von KG zu OG? Und fragen Sie keine Architekten oder TGAler zu solchen Themen :winken

    Edit :waren Sie mit den Lewisplatten? Wie wurde nun abgegangen? Ursprünglich ging es doch auch um Raumhöhe?
     
  17. #17 Fred Astair, 10.07.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.546
    Zustimmungen:
    1.168
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Sondern?
     
  18. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    339
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    [QUOTE="zersenser, post: 1203316, member: 41154Ok, . Was für ein Blödsinn (nicht gegen die Diskutanten gerichtet). Das versteht doch kein normaler Mensch...
    Trotzdem danke. Werde mal den Hersteller fragen.[/QUOTE]
    Warum Blödsinn? An dein Auto darfst du auch nicht dranschrauben was nicht den Vorschriften entspricht
     
  19. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.049
    Zustimmungen:
    1.298
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Warum Blödsinn? An dein Auto darfst du auch nicht dranschrauben was nicht den Vorschriften entspricht[/QUOTE]
    Die Frage ist wie wurde es denn ausgeführt mit den Lewis plus den Trägern, dazu kommt... soll nun aus dem KG 'Wohnraum' geschaffen werden oder anders wieso noch Dämmung wenn bereits vorhanden und warm gegen warm dann eventuell? Oder ist das KG plus OG alles Eigentum, kein Eigentümerwechsel? Dann wozu nochmal Dämmen... :winken
     
  20. #20 simon84, 10.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.851
    Zustimmungen:
    1.494
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Oben dämmen also unterm Estrich ist in dem speziellen Fall vielleicht sogar einfacher .....

    Wie groß ist denn der Raum ? Evtl geht eine freitragende Decke, dann fasst du die Brandschutz nicht an

    Warum hat man das eigentlich nicht von Anfang an geplant ? Hat sich die Dämmung bzw umnutzung kurzfristig ergeben ?
     
Thema:

Dämmung unter F90 Decke

Die Seite wird geladen...

Dämmung unter F90 Decke - Ähnliche Themen

  1. Dämmung Wand / Decke

    Dämmung Wand / Decke: Beim Hausbau mit Schwabenhaus wurde uns mitgeteilt, dass der Spalt zwischen Decke und Wand in den Innenräumen nicht mit Dämmmaterial ausgefüllt...
  2. abgehängte Decke ohne Dämmung: Dampfsperre? Luftdicht?

    abgehängte Decke ohne Dämmung: Dampfsperre? Luftdicht?: Hallo! Wir sanieren gerade eine Wohnung im vierten Stock eines Gebäudes von 1968. Für Einbauspots und generell als Elektro-Installationsebene...
  3. Decke im Bad abhängen, Dämmung

    Decke im Bad abhängen, Dämmung: Hallo Zusammen, ich möchte im Bad mit einer Betondecke diese etwas abhängen. Darüber ist nicht beheizter Dachboden. Das Abhängen ist soweit klar,...
  4. Wieviel Dämmung in abgehangene Decke möglich (Schall)

    Wieviel Dämmung in abgehangene Decke möglich (Schall): Hallo wir sind gerade ein Zimmer neu am Renovieren und da uns das im Raum manchmal zu laut ist, wollten wie die Decke etwas Dämmen Der Estrich im...
  5. Asbest in Decke als Dämmung?

    Asbest in Decke als Dämmung?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage, die mich sehr beschäftigt. Mein Mann und ich haben uns ein Haus gekauft (BJ 1932), an dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden