Dämmung zwischen Bodenplatte und Funfament

Diskutiere Dämmung zwischen Bodenplatte und Funfament im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir würden gerne zwischen Bodenplatte und Fundament, die XPS Dämmung 80mm, die sowieso unter der Bodenplatte muss, weiterführen....

  1. #1 bau2122, 12.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    wir würden gerne zwischen Bodenplatte und Fundament, die XPS Dämmung 80mm, die sowieso unter der Bodenplatte muss, weiterführen.

    Der Statiker sagt das es aus statischer Sicht keine Problem gibt.
    Aber es könnten Setzungsrisse entstehen.

    Er würde es nicht machen, da der Dämmwert nur min. dadurch besser wird.

    Würde gerne mal Eure Meinung dazu hören oder evtl. auch Erfahrungen.
    Danke.
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.484
    Zustimmungen:
    667
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Es geht um die Waagerechte Dämmung?

    wie im Detail hier wollen Sie?

    sind die Fundamente Bewehrt und dementsprechend in der statik berücksichtigt?
     

    Anhänge:

  3. #3 bau2122, 12.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Würde dann so aussehen.
    Sorry, hätte das Bild gleich einfügen können.
     

    Anhänge:

    • 1.png
      1.png
      Dateigröße:
      32 KB
      Aufrufe:
      95
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.484
    Zustimmungen:
    667
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Mich würde der Sokeldetail aus der Statik interessieren…
     
  5. #5 bau2122, 12.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Bekomme ich nächste Woche erst, laut Statiker wird diese einen Korb bekommen.
    Wäre nicht nötig, aber wäre so Vorschrift.
    Glaube also das diese nicht statisch relevant sind.

    So habe ich es verstanden, sonst muss ich warten bis ich die Statik habe.

    Aber wenn ich Dich richtig verstehe.
    Statisch relevant, keine XPS Dämmung dazwischen.
    Statisch unrelavant, XPS Dämmung dazwischen erlaubt.
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.484
    Zustimmungen:
    667
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Genau so ist es! Gerade bei dieser Ausführung ist liegt die Bodenplatten max 20cm am Rand auf und ohne Randeinfassungsbewehrung wird es sehr kritisch…
    Dafür würde ich mit dem Fundamenten etwas tiefer gehen und die Sockeldämmung um 15-20 cm tiefer führen. So kann man die Wärmebrücke auch minimieren
     
  7. #7 bau2122, 12.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hat der Statiker der auch die Energieberatung macht recht, das sich der Aufwand im Verhältnis zur Energieersparnis nicht lohnt.
    Er redete von 0,00 irgendetwas.
     
  8. #8 bau2122, 12.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hast Du von Deiner Ausführung her mal ein Beispiel. Danke.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.278
    Zustimmungen:
    2.460
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja, etwas abhängig von deiner GOK.Hier ist es günstiger wie Yilmaz schon bemerkte deine Dämmung im Sockel tiefer oder stärker auszuführen, ggf nach deinem Bild mit Versprung oder Versatz und 'innen' die Dämmung am Fundament vertikal zu führen.
     
  10. #10 bau2122, 12.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Nur für mich als Laie.
    Warum muss ich eine Randeinfassungsbewehrung haben.
    Ist die Platte nicht so schwer, vor allem später, wenn das Haus drauf ist, das diese sich nicht bewegen kann?!
     
  11. #11 bau2122, 12.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Also SIL zusammen gefasst lasse ich einfach die Dämmung unter der BP und fertig.
    Verluste sind zu vernachlässigen.
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.278
    Zustimmungen:
    2.460
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein, du führst zumindest 'innen' weiter vertikal, aussen liegt halt am Detail...
    Hier es geht es nicht um Bewegung, wenn deine Auflagefläche begrenzt wird -musst du salopp gesagt auch mehr bewehren unter Umständen führt dies auch zu einer höheren Betongüte was aber hier im EFH nicht zutrifft.
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.278
    Zustimmungen:
    2.460
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wenn du 'tief' genug bist, ist diese Ausführung ausreichend, da könnte man als 'Angstzuschlag' noch etwas vertikal innen Dämmung führen bzw am Fundament noch Dämmung einbauen hinter der Bauwerksabdichtung
     

    Anhänge:

  14. #14 bau2122, 13.02.2022
    bau2122

    bau2122

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antworten, werde den Aufbau jetzt wie in der Zeichnung machen.
    Denke das ist kostentechnisch die beste Wahl. Laut Energieexperte erreiche ich damit dann die Werte für KFW40+
     

    Anhänge:

    • 1.png
      1.png
      Dateigröße:
      39,7 KB
      Aufrufe:
      70
  15. #15 Ab in die Ruine, 30.03.2022
    Ab in die Ruine

    Ab in die Ruine

    Dabei seit:
    30.03.2022
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    30
    Somit hat die Bodenplatte doch direkten Kontakt zum erdberührenden Streifenfundament, oder?
    Kommt da eine Folie zwischen? Wie verhindert man die Kältebrücke BP-Fundament?
     
Thema:

Dämmung zwischen Bodenplatte und Funfament

Die Seite wird geladen...

Dämmung zwischen Bodenplatte und Funfament - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Dämmung Stirnseite Bodenplatte

    Abdichtung Dämmung Stirnseite Bodenplatte: Hallo hat jemand ein Tip wie man die Stirnseite der Bodenplatte abdichtet die eine XPS Dämmung bekommt? Siehe Bild, es geht um den rot markierten...
  2. Dämmung unter der Bodenplatte weglassen

    Dämmung unter der Bodenplatte weglassen: Bin neulich an der Baustelle eines Einfamilienhauses vorbeigekommen und da scheint keinerlei Dämmung unter die Bodenplatte gekommen zu sein. Auch...
  3. Bodenplatte mit Dämmung. Ringerder vorhanden, kein Fundamenterder

    Bodenplatte mit Dämmung. Ringerder vorhanden, kein Fundamenterder: Servus, ich bin selbstständiger Elektriker und soll in einem Neubau den Zählerschrank montieren, die Anträge für den Hausanschluss und die Zähler...
  4. Nachträglich Dämmung einer Bodenplatte

    Nachträglich Dämmung einer Bodenplatte: Moin Moin zusammen, in unserem Haus von 1965 wurde nachträglich eine Fußbodenheizung verlegt. Der ursprüngliche Teil des Hauses ist voll...
  5. Aufbau Fußboden / Dämmung auf Bodenplatte Keller im Altbau

    Aufbau Fußboden / Dämmung auf Bodenplatte Keller im Altbau: Hallo, ich habe folgendes Anliegen und hoffe auf konkreten Rat: In einem Kellerraum soll ein Büro eingerichtet werden. Baujahr 1975 - reine...