Dampfbremse anbringen

Diskutiere Dampfbremse anbringen im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen, ich habe mein Dach nachträglich mit einer Zwischensparrendämmung versehen und jetzt soll eine...

  1. Guddi

    Guddi

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    Hanau
    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir jemand helfen, ich habe mein Dach nachträglich mit einer Zwischensparrendämmung versehen und jetzt soll eine Dampfbremse angebracht werden.Habe mich für die Isover Vario Km duplex entschieden.
    Zum Aufbau, es ist eine bewohnter Raum mit Kniestock, dann kommt eine Decke und dort drüber ist dann noch eine unbewohnter Spitzboden. HAbe die Dachschräge komplett gedämmt, also bewohnter und unbewohnter Raum. Wenn ich jetzt die Dampfbremse anbringen möchte, soll diese dann auch in beiden Böden angebracht werde. oder soll ich die Dampfbremse eher nur im Bewohnten Raum an den Dachschräge und der Decke nach oben hin anbringen ober versuchen durch die Decke die Folie bis in den Spitzboden zu legen. Problem ist dabei, das die Decke auf sogenannten Zangen Aufliegt und somit wäre es ein riesen Aufwand jede einzelne Zange luftdicht zu verpacken. Deshalb frage ich mich ob es auch gehen würde, die Dampfbremse unter den Zangen an der Decke zu befestigen. Hoffe ihr versteht was ich meine, ist vielleicht bisschen kompliziert geschrieben aber habe noch zwei Bilder angehängt.

    Vielleicht kann mir jemand helfen, Danke und Gruß
     

    Anhänge:

  2. #2 Andreas Teich, 19.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    358
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Besser die Dampfbremse einwandfrei unterhalb der Decke vom Spitzboden befestigen.
    Wenn darüber ungeheizt ist gibts auch kein Kondensat- die Dampfbremse wäre unproblematisch.

    Feuchtevariable Dampfbremsen sind allenfalls bei problematischen Aufbauten wie bei oberseitigen, diffusionsdichten Konstruktionen notwendig.
    Sonst genügen normale Dampfbremsen mit geringen Sd-Werten von 2-4 m, die auch Rückdiffusion zulassen (Austrocknung zum Innenraum bei höheren Außentemperaturen)
     
  3. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    690
    Beruf:
    Bauingenieur
    Welche Dampfbremse ist hier überhaupt die "richtige"?
    Soso - DU HAST DICH ENTSCHIEDEN!
    Was sagt dein Dachecker, dein Bauphysiker bzw. dein Planer dazu? Hast du mit irgend einen Fachmann gesprochen, ihm den vorhandenen Aufbau mit Art der vorhandenen Unterspannbahn und ihn gefragt, welche Dampfbremse du dazu passend (nachweisfrei) einbauen kannst? Gibt ja durchaus Empfehlungen aus DIN 4108-3 und aus den Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks, welche Schichtenkombinationen ohne besonderen Tauwassernachweis funktionieren sollten, damit es nicht zu Feuchtestau in der Dämmebene kommt.
     
  4. Guddi

    Guddi

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    Hanau
    Hallo Herr Teich, sie meinten also das ich die Dampfbremse von der Dachschräger direkt unter die Zimmerdecke laufen lassen soll und nicht bis in den Spitzboden. Der Spitzboden selbst wird aber auch gedämmt ,soll dann dort keine Dampfbremse angebracht werden oder im Spitzboden selbst auch die Folie an der Schrage anbringen?
    Wie gesagt, Unter Raum wir beheizt, Spitzboden ist nur ein Abstellraum.
     
  5. Guddi

    Guddi

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    Hanau
     
  6. Guddi

    Guddi

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    Hanau
    Schön das du antwortest, aber das hat mit meiner Farge leider nichts zu tun, aber anscheint ist es ja deine Art alles zu kommentieren und mit DIN-Norme um dich zu schmeißen wenn ich deine Beiträge so lese, aber egal, trotzdem danke für deine Antwort.
     
    1958kos gefällt das.
  7. SvenvH

    SvenvH

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    333
    Wenn der Spitzboden nicht beheizt wird, würde ich auch nicht dämmen. Dann besser für eine gute durchlüftung sorgen. Die Dampfbremse somit nur bis unter die Zimmerdecke.
     
    opferdernatur und BaUT gefällt das.
  8. #8 Andreas Teich, 22.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    358
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Es ist wesentlich besser und langfristig Schadensfreiheitsrabatt, nur den genutzten Bereich mit einer sicher luftdichten Dampfbremse mit gut herstellbaren Anschlüssen unter der Decke zu verlegen
    und darüber keine und gute Belüftung vorzusehen,
    als zu versuchen eine kaum auf Jahrzehnte dichtbleibende Dampfbremse um jeden Kehlbalken anzukleben.
     
  9. #9 Hercule, 29.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2020
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    32
    Tip: auf Youtube gibt es jede Menge Montagevideos von Isover.
    Grundsätzlich gilt: alles so dicht wie möglich machen - wie wird in den Videos gezeigt.
    Mit der KM Duplex machst du nichts falsch. Falls du noch nichts gekauft hast ziehe auch die X-Tra Safe in Betracht. Die ist auf der Rückseite mit einer Art Filz versehen und kann mit Klettstreifen sehr einfach angebracht werden. So erspart man sich das getackere bis man die Querlattung anbringt und es ist einfach korregierbar. Habe davon schon einige hundert m² erfolgreich verbaut :)

    Nachtrag: ich habe mit der X-Tra Safe Folie auch div Tests gemacht. Mineralwolle in Wasser eingeweicht oder unbehandeltes Fichten Holz zwei Tage in Wasser eingelegt und dann in die Folie eingeschweist und in eine Ecke der Baustelle gelegt (absichtlich nicht in die Sonne).
    Fazit: nach einem Monat war die Wolle flauschig trocken genauso wie das Holz - und schimmelfrei usw.
     
  10. #10 Andreas Teich, 02.07.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    358
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    „schadensfrei“ war natürlich gemeint - die IOS Automatikkorrektur spinnt häufig und schreibt Blödsinn
     
  11. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    484
    Beruf:
    Gast
    Wo wir denn beim Thema Korrektur sind..:Brille
     
  12. #12 Hercule, 03.07.2020
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    32
    Darüber belüftet (Lattung) ist das Optimum. Wenn möglich sollte man das immer anstreben.
    Manchmal ist aber nicht möglich.
    Ich habe bei einem geschäftlich genutzten Gebäude ein ISO Trapez Dach drauf. Also Metalltrapez, darunter PUR und eine Bitumenbahn. Die Dämmung darunter ist also eingesperrt. Mit z.B. Isover X-Tra Safe funktioniert das. Da kann Feuchtigkeit in der Wolle zurücktrocknen. Ergibt auch die übliche Berechnung solcher Konstruktionen.
     
  13. #13 Andreas Teich, 08.07.2020 um 12:59 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2020 um 13:04 Uhr
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    358
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    iPad-Autokerrektur spinnt leider total und ersetzt eigenen Text durch Schwachsinn
    wie,stellt man die ab?

    Nochmal Beitrag korrigiert:
    Es ist wesentlich besser und langfristig schadensfreier, nur den genutzten Bereich mit einer sicher luftdichten Dampfbremse mit gut herstellbaren Anschlüssen unter der Decke zu verlegen
    und darüber eine gute Belüftung vorzusehen,
    statt zu versuchen eine kaum auf Jahrzehnte dichtbleibende Dampfbremse um jeden Kehlbalken anzukleben.
     
Thema:

Dampfbremse anbringen

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse anbringen - Ähnliche Themen

  1. Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand

    Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand: Hallo zusammen Ich will gerade unser Dachgeschoss fertig ausbauen und habe eine Frage zur korrekten Abdichtung der Dampfbremse beim Übergang...
  2. Dachgeschossausbau - Anbringungen Dampfbremse

    Dachgeschossausbau - Anbringungen Dampfbremse: Hallo zusammen, da wir gerade das Dachgeschoss unseres Wohnhauses umbauen und am Anbringen der Dampfbremse sind , dies aber zu den heikleren...
  3. Dachschräge nachträglich dämmen bzw. korrekte Anbringung der Dampfbremse

    Dachschräge nachträglich dämmen bzw. korrekte Anbringung der Dampfbremse: Hallo! Nach dem Kauf meines Hauses vor 8 Jahren habe ich die Obergeschossdecke (Holzbalkendecke) von oben (also vom Dachboden her) gedämmt. Dazu...
  4. Dampfbremse unter Kehlzangen anbringen?

    Dampfbremse unter Kehlzangen anbringen?: Hallo zusammen, ich bin zwar neu hier, lese aber schon lange mit. Folgende Situation: Ich bin dabei mein Dach zu dämmen, welches vor knapp 2...
  5. Dämmung Zimmer über einem Tor - Anbringung Dampfbremse

    Dämmung Zimmer über einem Tor - Anbringung Dampfbremse: Hallo zusammen, in unserem Bauernhaus haben wir unser Schlafzimmer über dem Tor nachträglich gebaut, d.h. über der Hofeinfahrt, sodass unter dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden