Dampfbremse oder Dampfsperre in Feuchträumen?

Diskutiere Dampfbremse oder Dampfsperre in Feuchträumen? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Meine Frage ist eigendlich nur ob es generell nicht sinvoll ist bei Stahlbetondecken mit abgehängten GK-Decken in Badezimmern bzw. in Feuchträumen...

  1. Redtiger

    Redtiger

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauberater
    Ort:
    Düsseldorf
    Meine Frage ist eigendlich nur ob es generell nicht sinvoll ist bei Stahlbetondecken mit abgehängten GK-Decken in Badezimmern bzw. in Feuchträumen mit hoher Dampfentwicklung eine Dampsperre einzubringen. Hatte vor drei Wochen eine Gk-Decke in einen Bad demontiert und eine völlig verschimmelte Stahlbetondecke darüber vorgefunden (War überings nicht zum ersten mal so eine situation). Über den Badezimmer befindet sich zur Hälfte ein Wohnzimmer und zur anderen Hälfte ein Badezimmer welche beide beheitzt sind. Trotzdem hat die Betondecke eine sehr niedrige Bauteiltemparatur im unteren Bad. Ausserdem wäre es interessant wenn mir jemand einen Tip für dazu passende Litaratur zukommen lassen könnte.

    Danke schon im vornherrein für euere Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 frank farmer, 7. April 2006
    frank farmer

    frank farmer

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmann
    Ort:
    Bünde
    Die Lüftungsproblematik in Bädern ohne mechanische Abluft sollte bekannt sein. Durch den Gips diffundiert die Feuchte hindurch und schlägt sich dann an dem kalten/ temperaturträgen Bauteil Betondecke (ggf. noch mit Auflager an Aussenwand/Kältebrücke) nieder. Wenn Decke abgehängt und keine gescheite Lüftung im Bad, dann sicherlich Dämmung, Dampfsperre, Lattung, Gips. Aber!!!!gelüftet werden muß trotzdem. Sonst gammelt es irgendwann am Gips/z.B. am Übergang zur A-wand, usw. Irgendwo muß die Feuchte ja hin!
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 7. April 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ....

    unterschreibe ich So nicht.
    In unserem Bad haben die Vorbesitzer eine ungedämmte abgehängte GK-Decke mit div. planmässigen Löchern (Lampen und Leitungen) einbauen lassen.
    5-Pers. Haushalt. Der Raum darüber ist z.Zeit nicht ausgebaut und damit ungeheizt. Raumtemperatur so rd 10 ° im Winter.
    Der Ausbau selber ist wohl so 6 - 8 Jahre her. Kein einziges noch so einsames Schimmelfleckchen an der eigentliche Decke zu sehen.
    Der Hohlraum ist nicht durchlüftet und eine mech. Entlüftung gibts im Bad auch nicht.
    Nur regelmässiges Stoßlüften.
    Also keine zwangsweise schadenanfällige Konstruktion.
    Mfg
     
  5. Gonzotec

    Gonzotec Gast

    Schimmel

    Die Frage lässt sich ohne weiteres nicht so leicht beantworten. Über dem Bad sind also ein Wohnzimmer und ein anderes Bad.
    Handelt es sich bei dem Gebäude vielleicht um einen Altbau bei dem die Betondecke durchgeht bis nach Außen? Kann die Decke deshalb kalt sein?
    Im Bad sollte nach Benutzung immer ausreichend gelüftet werden. Oft ist falsches Nutzerverhalten der Grund für Schimmel oder Schlimmeres. Über Jahre kann das viel zerstören.
    Bei Bädern unter gedämmten, und mit GK versehenen Dachschrägen, sind die hinter dem GK liegenden Schichten Mittels einer Dampfsperre zu schützen. Die normale PE-Folie die meist eingebaut wird reicht hier nicht!
    Wenn sich die abgehängte Decke nicht vermeiden lässt, wahrscheinlich wegen dem Bad oben, sollte über einen solchen Konstruktionsaufbau nachgedacht werden.
    Also: Dampf-SPERRE nicht Bremse unter den Feuchtraum-GK. Wandanschluss mit z.B. Siga Primur oder Sikral Grün. Folie darf nicht Risse oder Löcher haben. GK vielleicht mit einem Anstrich noch mal sperren. So würde ich es machen, wenn es am Lüften nicht liegt und der Grund nicht gefunden werden kann.
     
  6. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Das glaube ich auch. Ich denke eher, dass die Stahlbetondecke im Deckenrandbereich/Auflager Außenwand eine unzulässige Wärmebrücke hat. Das würde auch die niedrige Temperatur erklären.
    MfG
    Schwabe
     
Thema: Dampfbremse oder Dampfsperre in Feuchträumen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfsperre bad

    ,
  2. dampfsperre badezimmer

    ,
  3. abgehängte decke dampfsperre oder nicht

    ,
  4. Dämmsperre für yFeuchträume,
  5. dampfsperre Badezimmer Decke beton nötig?,
  6. dampfsperre Badezimmer Decke,
  7. dampfsperre in feuchträumen,
  8. rigipsdecke bad dampfsperre,
  9. badezimmer dampfbremse,
  10. holzwand im bad dampfsperre nötig,
  11. dampfsperre im bad,
  12. dampfsperre oder dampfbremse abgehängte küche,
  13. bad decke dampfsperre,
  14. abgehängte decke bad dampfsperre,
  15. holzständer dampfbremse feuchtraum
Die Seite wird geladen...

Dampfbremse oder Dampfsperre in Feuchträumen? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  4. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  5. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...