Dampfbremse unter Zwischendecke

Diskutiere Dampfbremse unter Zwischendecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo liebe Experten ich habe zwar schon viele nützliche Tipps hier gefunden, aber zum folgenden Thema konnte ich leider nichts passendes finden....

  1. #1 Nicorola, 22.01.2020
    Nicorola

    Nicorola

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Experten
    ich habe zwar schon viele nützliche Tipps hier gefunden, aber zum folgenden Thema konnte ich leider nichts passendes finden.

    Ich saniere nach und nach ein 200 Jahre altes Haus. Der Dachstuhl wurde vor 5 Jahren neu gestellt als Firstfettendach. Das DG ist bis unter die Firstfette gedämmt und auch mit einer Dampfbremse ausgeführt.
    Diese wurde auf an den neu verlegten OSB Boden angebunden. Soweit so gut.

    Meine Bedenken gehen jetzt dahin, dass vom OG an der Außenwand oder durch die Holzbalkendecke nach oben in den Kniestock warme Luft ziehen könnte.

    a) Sollte ich zwischen den GK Platten im OG ebenfalls eine Dampfbremse einfügen oder ist das unnötig?
    b) Wäre es für die Lehmdecke schädlich wenn Sie zwischen Dampfbremse und OSB "eingesperrt" ist?

    Zum besseren Verständnis habe ich mal eine Skizze vom Haus hochgeladen.
    Für ein paar unverbindliche Tipps oder Einschätzungen wäre ich sehr dankbar.

    Gruß Nico
     

    Anhänge:

  2. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    459
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    ist denn im OG eine Dampfbremse verbaut?
     
  3. #3 Nicorola, 22.01.2020
    Nicorola

    Nicorola

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bisher nicht.
    Das ist genau die Frage, ob ich zwischen der ersten und zweiten Lage der Gipskartonbeplankung an der Decke des Obergeschosses eine Dampfbremse einfügen sollte.
    Ich weiß halt nicht wie man eine Holzbalkendecke mit Lehmfüllung bewertet.
    Wäre sie aus Beton, wäre die Sache eindeutig :-)
     
  4. #4 msfox30, 22.01.2020
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    244
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Die Dampfbremse aus dem DG hätte bis an die Außenwände OG geführt werden müssen.
    Ist das DG beheizt und wird genutzt?
    Wenn ja, entsteht ja doch auch Feuchtigkeit. Wenn nun der Anschluss Fußboden DG und Dampfsperre nicht 100% ist, zieht dort auch die feuchte Luft raus.
     
  5. #5 Nicorola, 22.01.2020
    Nicorola

    Nicorola

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    DG und OG swerden später bewohnt und beheizt.

    Genau das ist ja leider Bautechnisch nicht möglich ( siehe Skizze) Der Auflagerbalken liegt auf der Holzbalkendecke. Diese Decke ist gefüllt mit Lehm und Holzstaken und wurde bei der Sanierung nicht entfernt.

    Das DG ist ja in sich gekapselt. Ringsrum die Dampfsperre und der Boden mit 30mm OSB.


    Die Frage ist, wieviel feuchte Luft aus dem OG durch die Holzbalkendecke geht, und dann durch den 10cm Spalt zwischen Auflagerbalken und Wand ins Dach gelangen könnte.
    Und ob es Nachteile bringt, wenn man die Lehmdecke so einkapselt.
     

    Anhänge:

  6. #6 Andreas Teich, 22.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Dampfbremsen sind generell unnötig zwischen beheizten Räumen, da kein Kondensat entstehen kann.
    Ein Schaden ist bei dir nur möglich, wenn Raumluft durch Undichtigkeiten (Konvektion) auf die Außenseite der Dämmung gelangt und hier kondensiert.

    Wenn du ansonsten die Wandanschlüsse dicht ausgeführt hat kann kaum etwas passieren.

    Der Lehmdecke ists völlig egal ob sie eingesperrt ist, solange sie nicht naß wird, was durch übliche Raumluft nicht passieren kann,
    sofern du kein Schwimmbad, Sauna etc im Raum darunter betreibst.

    Kapillare, sorptionsfähige Dämmstoffe wie Zellulose, Holzfaser, Hanffaser, Wolle etc sind wesentlich schadensresistenter,
    da sie Feuchtigkeit einlagern, verteilen und viel schneller abgeben können.

    Andreas Teich
     
  7. #7 Nicorola, 22.01.2020
    Nicorola

    Nicorola

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten

    Aus meiner Sicht könnte halt therotisch warme ( feuchte) Luft aus dem OG durch die Holzbalkendecke (32cm) und dann den 10cm Spalt zwischen Auflagerbalken und Wand in die Zwischensparrendämmung des Dachstuhls ziehen, da ja im Moment keine Dampfbremse im OG verbaut ist. Alerdings ist die Frage, wie realistisch das ist, und ob nicht eher die Lehmschicht die Feuchtigkeit in der Luft aufnehmen würde?

    Vielleicht habe ich auch die Frage falsch gestellt:
    Bei einer Betondecke könnte keine Luft aus dem OG zum Dachstuhl durchdringen. Wie sieht es aber im Verhältnis dazu bei meiner Holzbalkendecke mit Lehmstakenfüllung aus???
     
  8. #8 Andreas Teich, 22.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Lehmstakendecken sind ja auch verputzt und abgedeckt, sodass Konvektion nur bei groben Fehlern vorkommen kann.

    Bei kapillaren, sorptiven Dämmmaterialien kann evt eingedrungene Feuchtigkeit leicht abgegeben werden.

    Andreas Teich
     
  9. #9 Nicorola, 23.01.2020
    Nicorola

    Nicorola

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herr Teich

    ja die Decke ist von unten mit Schilf versehen und geputzt. Vermutlich mit Kalk!?

    Danke für Ihre Antworten
     
Thema:

Dampfbremse unter Zwischendecke

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse unter Zwischendecke - Ähnliche Themen

  1. Zwischendecke warmer Spitzboden

    Zwischendecke warmer Spitzboden: Hallo zusammen, ich hätte bezüglich der Dämmung einer Zwischendecke im Dachgeschoss eine kurze Frage. Muss ich in der Zwischendecke zu einem...
  2. Zwischendecke Dämmung. Dampfbremse oder/und Unterspannbahn oder?

    Zwischendecke Dämmung. Dampfbremse oder/und Unterspannbahn oder?: Hallo, Google zeight viele verschiedene Meinungen, aber nix konkretes. Von daher bitte um Ihre Hilfe! Ich möchte Zwischendecke aus Balken...
  3. Zwischendeckendämmung - mit Folie oder nicht?

    Zwischendeckendämmung - mit Folie oder nicht?: Sodala, jetzt muss ich meine Fragen auch mal loswerden. Da ich in dieses Forum stets via Google direkt in diversen Threads gelandet bin, kann ich...
  4. Dampfbremse Zwischendecke

    Dampfbremse Zwischendecke: Hallo zusammen, Ich brauche einen fachmännischen Rat. Es geht um einen Neubau (KfW 70) wo das Dach bis in die Spitze komplett gedämmt ist. 240...
  5. Dampfbremse in Zwischendecke?

    Dampfbremse in Zwischendecke?: Hallo, wir bauen grade ein eineinhalbgeschossiges Wohnhaus mit Spitzboden als KfW-70-Haus. Wir werden das komplette Dach inkl. dem Spitzboden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden