Dampfsperre an Dachschräge - welche Folie/Platzierung, Verkleidung etc.

Diskutiere Dampfsperre an Dachschräge - welche Folie/Platzierung, Verkleidung etc. im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein paar kurze Fragen zur Verkleidung einer kleinen Dachschräge in unseren Treppenhaus: 1. Welche Folie ist als Dampsperre an...

  1. Tom_

    Tom_ Gast

    Hallo,
    ich habe ein paar kurze Fragen zur Verkleidung einer kleinen Dachschräge in unseren Treppenhaus:

    1. Welche Folie ist als Dampsperre an der Dachschräge geeignet?

    2. Ist es korrekt die Folie mittels Steckmetallstreifen an der unverputzten Wand festzunageln (wird dann überputzt) ?

    3. Kommt die Folie zwischen Lattung und Rigipsplatte oder zwischen Lattung und Mineralwolle (bei Zwischensparrendämmung) ?

    4. Genügt eine waagrechte Lattung, wenn die Sparren schon genau genug in einer Ebene liegen (wir wollen dadurch Aufbauhöhe einsparen) ?

    Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen...

    Gruß
    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
  4. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
  5. Tom_

    Tom_ Gast

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Damit dürfte es wohl keine Probleme geben...

    Tom
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Systeme ? Systeme sind dazu da, um systematisch teuer zu sein.

    Sicherlich gibt es einige Systeme, deren zusammenspiel eigens dafür entworfene Produkte als ganzes zusammen zu wirken.

    Dampfbremse-oder Sperre, da streiten sich die Götter, ab wann wird gesperrt, ab wann gebremst.

    http://102050.forum.onetwomax.de/topic=100374565417

    Wenn alles berechnet ist, und eine Dämmung, z.B. 180 / 035 verlangt wird, und eine Dampfbremse mit mind. 100 m , dann muss ich nicht das sündhaft teure nehmen, es reicht auch das Produkt , das der entspricht.
    Bei der Dampfbremse 100 m die Blau weisse, B 2 , 200y .
    Anschlussdichtungen, Klebebänder gibt auch in der Apotheke, oder auch andere Produkte, die einen Nachweis über die Eignung (und Garantie) bei fachgerechter Verlegung vorlegen.

    Wenn ich einen Polo brauche, kaufe ich nicht einen Mercedes, der die Leistungen eines Polo hat.

    Peeder
     
  7. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Und ausserdem dass Systeme sündhaft teuer sind sind sie meistens auch nur als System zugelassen. Gemeinheit! :mad:
    Und dann war da doch noch was mit der Gewährleistung. Findet Hersteller A bestimmt toll wenn das Klebeband von Hersteller B die "blau-weisse"(?) auflöst. Dann sagt Der nämlich: Pech gehabt...

    Streiten sich hier wirklich Götter? :D
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hader/Hades/Morpheus

    und so weiter *fg*

    Einen hab ich aber noch.

    Die "Blau-Weißen, Blauen, weißen", also die Polos sind nicht UV-beständig.
    D.h. Sie müssen vor "Sonnenlicht" geschützt! werden.

    Dass sie Baustoffklasse B2 sind is eventuell auch noch von Bedeutung.

    Ich weiß, dass es kaum einen schert weshalb meist! (zu dem meist stehe ich) auch bei Brandschutzanforderungen im MFH oder bei mehr als 2 Vollgeschossen die Polos eingebaut werden...:think

    Hauptsache alle sehn das Boss/Lacoste-Polo.


    MfG Michael
     
  10. #8 VolkerKugel (†), 17. August 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich kann´s mir nicht verkneifen ...

    ... wenn ich eine insgesamt innen luftdichte und diffusionsoffene Konstruktion habe, brauche ich weder Dampfsperre noch Dampfbremse :konfusius .
     
Thema:

Dampfsperre an Dachschräge - welche Folie/Platzierung, Verkleidung etc.

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre an Dachschräge - welche Folie/Platzierung, Verkleidung etc. - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  4. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...