Dampfsperre Anschluß Anpresslatte oder Kleber

Diskutiere Dampfsperre Anschluß Anpresslatte oder Kleber im Dach Forum im Bereich Neubau; Moin, immer wieder lese ich, dass ein Anschluß einer Dampfbremse mit Kompriband und Anpresslatte gegenüber einer alleinigen Verklebung mittels...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 ciclosport, 19. Januar 2011
    ciclosport

    ciclosport

    Dabei seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    Moin,

    immer wieder lese ich, dass ein Anschluß einer Dampfbremse mit Kompriband und Anpresslatte gegenüber einer alleinigen Verklebung mittels Siga Primur oder ähnlichem Kleber von Vorteil ist.
    Nun hab ich mal bei Illbruck nachgelesen und die bewerben Ihre Fugendichtbänder mit "schlagregenfest" aber "dampdiffusionsoffen". Bei den FAQ´s kann man noch lesen:

    "Gibt es ein dampfdichtes vorkomprimiertes Fugenband?
    Vorkomprimierte und imprägnierte Fugendichtbänder sind grundsätzlich offenzellig, damit man sie überhaupt imprägnieren kann. Damit sind diese Art der Fugendichtbänder grundsätzlich als dampfdiffusionsoffen zu bezeichnen. Dampfdiffusionsdichte "Kompribänder" mit einem SD-Wert >1500m gibt es nicht."

    Für den Anschluß wäre aber doch eine dampfdiffusionsdichtes Band erforderlich oder? Dann wäre doch der Kleber doch sinnvoller? Am besten in Verdindung mit Anpresslatte?

    Gruß
    Ciclo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Such mal im Forum, wenn ich das jetzt aus der Hüfte richtig im Kopf habe ist eine Latte Pflicht. Alles andere sind Sonderkonstruktionen...
     
  4. #3 ciclosport, 19. Januar 2011
    ciclosport

    ciclosport

    Dabei seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    Hab schon viel gelesen, die meisten stehn auf Latte... und ohne Latte ist wohl eher eine Aussage der Kleberfirmen...

    Aber dann Latte mit Kleber? Oder Latte mit dampdiffusionsoffenem Kompriband?
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich mach meistens Kleber und Latte. Was besser ist? Mhhh, keine Ahnung...

    Das musste unsere Innenausbauexperten fragen...
     
  6. #5 Gast943916, 19. Januar 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei uns wird generell pro Tape von Iso mit Anpresslatte verarbeitet, hatte noch nie Probleme damit, die DIN fordert nach wie vor eine Anpresslatte, wenn auch die Pampenhersteller was anderes behaupten.

    Gipser
     
  7. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Keineswegs. Dampfdichtheit und Luftdichtheit ist nicht das Gleiche.

    Kleber aus der Kartusche mit Anpresslatte widerspricht den Montageanleitungen der Hersteller, da die zu setzenden Kleberaupen nicht flachgedrückt werden dürfen.

    In Abhängigkeit der Beschaffenheit der (verputzten oder verspachtelten!!!) Wandoberflächen wären Klebebänder, besser aber Kompribänder - jeweils mit Anpresslatte - okay.

    Die Diffusionsdichte der Klebebänder bzw. Kompribänder ist i.A. relativ bedeutungslos.

    Beim Einsatz von Klebematerialien ist jedoch die Beschaffenheit der herstellerseitig auch geforderten Putzoberfläche (eben, möglichst sogar glatt, trocken, staub- und fettfrei etc.) abzuprüfen. :mega_lol:

    Natürlich sind auch die vorgegebenen Verarbeitungstemperaturen, das Anordnen von Folien-Dehnungsschlaufen und der bei der Montage erforderliche Anpressdruck von Bedeutung. :D


    Bei unverputzten Wänden wäre die Reihenfolge ...

    Folienstreifen (provisorisch) an der Wand befestigen,mit Putzträger soweit überspannen, dass der anschließend aufzubringende Nassputz fachgerecht ausgeführt werden kann und ein ausreichend breiter Streifenteil zur späteren Verklebung mit der Konvektionssperrfolie verbleibt

    ... zu empfehlen. :28:
     
  8. #7 ciclosport, 20. Januar 2011
    ciclosport

    ciclosport

    Dabei seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    Danke für die ausführlichen Antworten...
     
  9. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Da mische mich auch ein...
    möchte vor Jahren angeschlossene Folie an der Wand noch zusätzlich mit Latte anpressen, da stellt sich aber die Frage:

    1) Geht das jetzt, wo der Dichtstoff härter geworden ist ?

    2) Kann ich die Latte mit Porenbetonschrauben an Ytong-Wand anschrauben, hält das ohne Dübel ??

    Zu 1) noch, wenn ich wo anders als die alte Klebstelle, anpressen soll, dann muss ich die basteln in dem ich die Folie verlängern wurde, also ein Streifen mit Band ankleben, dann an der Wand...

    Bei der Porenbetonschrauben, handelt sich um etwas teure 8 bzw 10mmx 110-160mm TX30 Schrauben(bei B***Fuchs).
     
  10. #9 Sanierung2012, 23. Juni 2014
    Sanierung2012

    Sanierung2012

    Dabei seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Ort:
    Mittelhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Schließe mich KPS bezüglich unverputzter Wand an.
    Latte wäre mir irgendwie "unangenehm".
    Je nach Gegebenheiten macht man "unnötig" Löcher in den Untergrund, um die Latte zu befestigen.
    Allerdings Kleberaupe alleine wäre mir auch zu unsicher, da der Klebeuntergrund auf der Baustelle so eine Sache ist.
    Wir haben daher Kleberaupe und überputzbares Band mit Gittergewebe eines einschlägigen Herstellers verwendet. Nach dem Verputzen wurden die Übergänge Putz-Dampfbremsebene nochmals mit Klebeband ab geklebt (Paranoia;-)).
    N50 liegt bei 0,2 Luftwechseln/h
     
  11. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Leider es handelt sich bei mir um schon verputzter Wand(der Haus ist 12 Jahre jung). Ich habe noch mal überlegt und denke, dass die Porenbetonschrauben die man direkt ohne Dübel ins Wand schraubt, zu teuer sind und fraglich, ob trotz der Preis ausreichender Halt bieten, daher, wenn dann mit einfachen Schrauben und Dübeln.
    Ja, es sind Löcher in der Wand, aber...man sieht das doch kaum, da unter Sichtfläche/Rigips, und bei 36-er Wand, macht der kleine Loch nicht aus ;-)
     
  12. #11 Sanierung2012, 23. Juni 2014
    Sanierung2012

    Sanierung2012

    Dabei seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Ort:
    Mittelhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Wenn die Wand schon verputzt ist, was ist mit entsprechendem Klebeband statt Latte?
    Wäre einfacher,macht keine Löcher und wenn der Untergrund trägt...
     
  13. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Was meinst mit dem "Klebeband", für Folie kenne nur Klebemittel aus der Kartusche oder Schlauch.

    Es handelt sich um sauber verputzte Wände, die Folie wurde schon damals vor 12 Jahren mit Klebemittel aus der kartusche verklebt und an manchen Stellen etwas zu stark eingedrückt vielleicht, dafür aber großflächig. Es hält bis heute und ich habe auch in fertigen Räumen, Rigips angeschlagen und kontrolliert, es sieht tatsächlich sehr gut.
    Warum wollte die Latte ?
    An gewisse Stellen, habe ich Baumarkt Kartusche Klebemittel, außerdem wollte ich so wie hier immer von Latte sprechen, besser machen.
    Tatsächlich, jetzt eine Latte in allen Räumen mit aufwendige Bohrungen anzubringen ist schon viel. Außerdem, keine Ahnung wie so eine Latte an halbrunde Klebestelle aufliegen soll, wie ein Schaukel.
    Werde Siga Primur bestellen und bei allen Folie Anschlüssen, etwas hinzuspritzen fast Platz am Überstand ist und so bin ich doppel sicher ;-)

    Da bei jedem Wandanschluß ca. 2 cm vom Wand eine Sparre liegt, ist der Gefahr selbst bei einen Leck/undichte Stelle nicht so groß.

    Jetzt habe ich andere Kümmer mit dem Rigipsplatten, habe 90 stck zuhause die falsch sind, da keine Vertiefung für die Faserband. Laut "Gipser" soll ich die umtauschen und schon bekomme ich die Kriese...:-( Vielleicht nur mit Uniflot... sorry für OT.
     
  14. #13 Gast943916, 24. Juni 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

  15. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Ich habe die HRK, dachte das es sich um Vario Kante handelt(von Knauf). Sehe jetzt aber, dass man es mit streifen Papier(Flies heißt es?) machen kann ?? :-)
     
  16. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    wir haben bei uns die Folie mit einer Kleberraupe festgeklebt und nach deren Erhärten nochmal ein Klebeband genommen.

    Ich sehe beim Anschrauben einer Latte ein Problem, dass hier noch nicht richtig erwähnt wurde. Um Wärmebrücken zu vermeiden sollten z.B. Wände, die in die Dachfläche laufen, nicht bis zu den Dachpfannen gemauert werden, sondern nur bis zur Unterkante der Sparren. Damit ist dann eine ordentliche Dämmung der Maueroberkante möglich. Daraus folgt dann aber auch, dass man die Anpresslatte quasi an die Kante der mauer schrauben muss und da dürfte es schwer werden, die Dübel ohne ein zerbröseln des Steines bohren zu können.

    Der TE sollte es selbst ausprobieren: Eine 2 cm dicke Anpresslatte direkt auf die kante eines Mauersteines zu schrauben. Er wird wahrscheinlich scheitern. Mit Kleber ist das ganze dann wiederum problemlos.

    Ich habe aber noch eine Frage... Wie befestigt man die Folie eigentlich auf einer Kehlbalkendecke aus Beton?

    Gruß,

    Bolanger
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beton reinigen, aufkleben... Wichtig ist die Reinigung... Oft schon erlebt, das da nicht mal die Handeule genommen wurde zum Sauber machen sondern einfach nur drüber geklebt wurde.
     
  18. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Ja gut, wenn alle Mauer bis Unterkannte Sparren verlaufen wurden...bei meine DHH, hat BU die aus harten Kalksandstein Trennwand bis zu Himmel gezogen, noch besser, die Pavatex Platten gehen nur bis besagten Trennmauer :mad: P1020973.jpg P1020980.jpg Wusste gerne eine nachträgliche Lösung...

    Zu den Geschichte mit besagten Anpresslatten sehe das Mittlerweile anders...
    Da die letzte bzw erste Sparre meist direkt neben den Außenwand sich befindet, so besteht kein großes Gefahr, dass wenn die Folie sich von Mauer ablöst, große Schaden einrichten könnte, da durch so eine Leck, wurde die Luft spätestens an die Stelle gestoppt, wo die Folie an besagter Sparre getackert ist. Klar, getackerte Folie stellt keine dichte Sperre, aber die kann man doch mit eine entsprechende an die Sparre angeschraubte latte dicht machen.

    Mittlerweile bin auch der Meinung, dass korrekt angebrachte Folie und sauber verklebt an Mauer, kann gutt ohne Anpreslatte auskommen.

    Nebenbei, verstehe ich nicht, wie die Latte an die Raupe angedrückt sein soll, da schaukelt das Teil, oder wird so weit geschraubt bis ganze Klebstoff flachgepresst wird.Ich wurde die Latte so anbringen, dass die nur 2-3mm von die Raupe überlappt.

    Der Greco, der sich vorgenommen die ganze Ampacoll Misst Kleberband abzukratzen und gegen Siga bzw. Tacoflex zu tauschen :(
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Aussenmauerwerk:

    Pfannen runter, alles mit PUR-Platten überdecken, diese mit PU-Schaum aufkleben. Pfannenhinterlüftung kannst du in dem kleinen Bereich vergessen, das lüftet quer genug.

    Leider ist das ein größer Aufwand, selber hab ich ihn schon ein paar Mal erledigt, oft müssen leider die Latten runter in dem Bereich...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Klaus Gross, 7. Juli 2014
    Klaus Gross

    Klaus Gross

    Dabei seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Ort:
    Völklingen
    El Greco, du verwechelst hier offenbar die Unterdeckbahn mit der Dampfsperre, oder ?
     
  22. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Klaus, ich weiß, dass bei meiner Schreibweise ist für manche schwer mich zu folgen, aber...

    Nein, lese noch mal richtig.Die Foto mit Trennmauer und Unterdeckbahn habe nur nebenbei aufgehängt, da der "Bolanger"(Ende erste Seite)über die Ausführung solcher Wänder geschrieben hat, wonach die nur bis Sparren ragen sollten. Habe also mein Wand als Gegenteil von der These vorgelegt.

    Danke H.PF, :bierchen:

    bei Gelegenheit habe das angesprochen, woran ich schon lange gedacht habe. Jetzt weiß ich dank dir, dass das geht.

    An dieser Stelle, wo besagter Wand steht, sind Badezimmer und Kinderzimmer betroffen. Beide komischerweise, reagieren sensibel auf Aussentemp. Änderungen.In der Bauphase, war der mit Fliesenbedeckte Badezimmer sehr lange mit Schweißtropfen belegt.
    Zum Glück gibt es noch etwas Platz zu Dachziegel.
    Da es sich um OT handelt, wäre dankbar, wenn du mir H.PF, per PN vielleicht sagst, warum sollte ich die Latten kürzen oder abschrauben und eventuelle, woran ich aufpassen soll.
    Weiß auch nicht wie penibel muss man das ausführen, dass es funktioniert und wie ist das mit PU-Schaum in Verbindung Pavatex(man sagt sollte nicht sein).

    Es wird, es muss zu bewältigen sein, an der First muss ich sowieso die Pavatexlücke(ehemallig Hinterlüftung..)zu schließen und das ist erst Arbeit, mach aber nicht selbst.
     
Thema: Dampfsperre Anschluß Anpresslatte oder Kleber
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfbremse anpresslatte

    ,
  2. anpresslatte

    ,
  3. kompriband dampfbremse

    ,
  4. Kleber mit Anpresslatte,
  5. keine dehnungsschlaufe nötig
Die Seite wird geladen...

Dampfsperre Anschluß Anpresslatte oder Kleber - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  3. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  4. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  5. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.