Dampfsperre/-bremse ohne Verklebung

Diskutiere Dampfsperre/-bremse ohne Verklebung im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich bin seit einigen Jahren als Planer tätig und arbeite gerade nebenbei an einer Masterthesis zum Thema "Wiederverwendung von...

  1. #1 JohnnySt, 27.01.2023
    JohnnySt

    JohnnySt

    Dabei seit:
    28.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin seit einigen Jahren als Planer tätig und arbeite gerade nebenbei an einer Masterthesis zum Thema "Wiederverwendung von Bauteilen". Es geht darum so zu bauen, dass alle Bauteile (zumindest als Komponente) ohne Zerstörung wieder ausgebaut werden können. Sprich weitestgehender Verzicht auf Fügemethoden und Oberflächen die geklebt, verputzt, verspachtelt werden etc.

    Grundsätzlich gibt es hier schon viele Ansätze und ich komme auch gut voran, ein großes Fragezeichen sehe ich allerdings noch beim Thema Luftdichtheit, Dampfbremse etc., insbesondere an den Stoßpunkten Wand-Dach, Bodenplatte etc.
    Ich habe ein Projekt (UMAR-NEST) gefunden bei dem ausschließlich mit Verklemmungen gearbeitet wurde, hier aber keine weiteren Details gefunden. Bei der früher gängigen Methode mit Kompriband und Anpresslatte stört mich etwas das Kompriband.

    Vielleicht hat ja hier der ein oder andere eine Anregung, einen Link etc.

    Liebe Grüße
     
  2. #2 Dachaffe1411, 08.02.2023
    Dachaffe1411

    Dachaffe1411

    Dabei seit:
    03.12.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Dachdecker/PV-Monteur
    Ort:
    Ostfriesland
    Moin. Ich hab mich da auch mal mit beschäftigt und herausgefunden das verschiedene Hersteller von Hanfdämmung keine Dampftbremse empfehlen und auch mit Lehmputz arbeiten anstatt Gips. Vielleicht konnte ich dir damit einen kleinen Denkstoßer geben.
    Lg
     
  3. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.567
    Zustimmungen:
    3.940
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Man kann's auch übertreiben!
    Was stört dich an einem überputzbaren Dichtband oder am Kartuschenkleber?
     
  4. #4 nordanney, 08.02.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    1.383
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Schon mal von ESG gehört? FKS-Kreislaufwirtschaft, Materialkataster, CO2-Lebenszyklusbetrachtung einer Immobilie usw.
    Die Themen werden in der Branche, von der EU, von Investoren usw. gerade mit einem ganz großen Augenmerk versehen.

    Ob dann jeder Pups am Ende die Welt rettet, steht auf einem anderen Blatt.
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.567
    Zustimmungen:
    3.940
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Wir haben bei uns im Büro auch zwei Nachhaltigkeits-Gurus aber über rückstandsfreie Rückbaubarkeit von Dampfsperren redet da noch niemand.
     
  6. #6 JohnnySt, 10.02.2023
    JohnnySt

    JohnnySt

    Dabei seit:
    28.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hi zusammen,
    vielen Dank für die Rückmeldungen. Insbesondere Dachaffe1411. Den Ansatz habe ich auch schon verfolgt, allerdings steh ich dann bei der Luftdichtheit vor einem ähnlichen Problem...

    @BaUT und nordanney: Ganz genau, auch ich bin der Auffassung, dass der geringe Anteil Klebeband zum Verkleben von OSB-Stößen und Wandanschlusspunkten selbst im Verhältnis zum Verpackungsmüll der immer anfallen wird nicht im Verhältnis steht. In meinem Alltag als Planer würde ich auch nicht so arbeiten.

    Es handelt sich aber um eine wissenschaftliche Arbeit bei der es genau um die von nordanney angesprochenen Themen geht FKS-Kreislaufwirtschaft, Materialkataster, CO2-Lebenszyklusbetrachtung, Design-for-Disassembly, Urban-Mining ohne Energieaufwand für die Verwertung etc. Im Prinzip geht es um die Abwägung inwieweit solche Ansätze unter Beachtung aktueller baurechtlicher Regelungen und Zulassungen überhaupt möglich sind und was sich hier anbietet. Bestandteil ist auch ein Entwurf, der diesen Ansatz weitestmöglich realisiert. Ob man das in der Praxis jemals soweit spinnen wird bleibt genauso offen, wie, ob tatsächlich nach 30 Jahren Bauteile ausbaut und woanders wieder einbaut - Stichwort: Gewährleistung, Zulassung usw.

    Liebe Grüße
     
    nordanney gefällt das.
Thema:

Dampfsperre/-bremse ohne Verklebung

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre/-bremse ohne Verklebung - Ähnliche Themen

  1. Renovierung OG Dampfsperre/-bremse

    Renovierung OG Dampfsperre/-bremse: Hallo liebes Forum, bei uns steht die Erneuerung des Obergeschosses an. Das Haus ist von 1977 und der Ausbau, den wir so vor ein paar Jahren...
  2. Dackbodenausbau / Dampfsperre-bremse unter Laminat ?

    Dackbodenausbau / Dampfsperre-bremse unter Laminat ?: Guten Tag, ich baue gerade unseren Dachboden aus. Die Schrägen sind mit OSB Platten beplankt und darauf kommt nun noch Rigips. Der Raum hat ca....
  3. Sommerlicher Wärmeschutz /Dampfsperre, Bremse oder Membran

    Sommerlicher Wärmeschutz /Dampfsperre, Bremse oder Membran: Sehr geehrtes Forum, ich habe einige Fragen bezüglich eines hochwertigen Dachaufbau, welcher nicht nur gut dämmt, sondern auch in Sachen...
  4. Fragen zu Dampfsperre/Bremse , Dämmung etc.

    Fragen zu Dampfsperre/Bremse , Dämmung etc.: Mir sind bei der Sanierung mal wieder einige Fragen in den Kopf gekommen. Und zwar habe ich im Obergeschoss mehrere Wände entfernt. Darüber...
  5. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...