Dampfsperre u. diffusionsoffen Unterspannbahn

Diskutiere Dampfsperre u. diffusionsoffen Unterspannbahn im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich plane das Dachgeschoß meines gerade entstehenden Wohnhauses als ungeheizten Abstellraum zu nutzen. Allerdings möchte ich die...

  1. Bauherr

    Bauherr Gast

    Hallo,
    ich plane das Dachgeschoß meines gerade entstehenden Wohnhauses als ungeheizten Abstellraum zu nutzen.
    Allerdings möchte ich die Möglichkeit offenhalten, vielleicht später einmal das DG doch als Wohnraum zu nutzen zu können.

    Zunächst soll der Boden des DG wärmegedämmt und mit einem einfachen Holzbelag versehen werden (d.h. keine Dämmung in der Dachebene).
    Bei späterem Ausbau würde dann zwischen und unterhalb der Sparren gedämmt.

    Das Dach sollte aber schon in der ersten Ausbaustufe als Kaltdach bereits wind- und wasserdicht sein (muß aber dann wohl eine diffusionsoffene Abdichtung sein?).

    Welche Abdichtung/Unterspannbahn ist dafür geeignet und was ist bei der Verlegung zu beachten (z.B. Anschluß an den Putz, wo genau, etc.)?

    Daß in der 2. Ausbaustufe (Dach gedämmt) noch eine diffusionsdichte Dampfsperre zwischen Dämmung und Konterlattung bzw. Gipskartonplatte muß ist mir klar, auch die Anschlußdetails.

    Kann sich zwischen Dampfsperre und der diffusionsoffenen Unterspannbahn eventuell doch Feuchtigkeit ansammeln?
    Theoretisch wohl nicht, aber wie sieht das in der Praxis aus?

    Viele Fragen, ich weiß...

    Danke schon vorab!

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    das muss man planen

    Das bedeutet, das EG muss zum DG luftdicht abgeschlossen sein, um keine feuchtwarme Luft aus dem EG aufsteigen zu lassen.
    -> Luftfeuchte kondensiert sonst im DG an kalten Flächen(Folie, OK Sparren) incl Folgeschäden.

    wasserdicht muss nicht, wasserableitend bzw. regensicher ist die richtige Formulierung und macht für die Ausführung einen erheblichen Unterschied.

    z.B. Schalung mit diffusionsoffener Schalungsbahn oder diffusionsoffene verfalzte Unterdeckung
    Anschlüsse können nur in Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten geplant werden.
    Ein dicker Strich in der Zeichnung sollte die Lage der Windichtungs- bzw. Luftdichtungebene anzeigen, diese sollte ohne Unterbrechung und möglichst ohne Versätze(aussen nach innen bzw. umgekehrt) realisiert werden können.

    Wenn innen nicht Luftdicht gearbeitet wird oder das sd-Wert gefälle von innen nach aussen nicht passt, dann kann sich natürlich schon Tauwasser in der Dämmebene ansammeln.
    Deshalb natürlich nicht nur aussen vernünftige wasserableitende Ebene sondern auch innen eine dampfbremsende Luftdichtigkeitsebene und natürlich KVH einbauen.
     
  4. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    In Sondersituationen

    In der Praxis besteht die Möglichkeit, daß bei Aussentemperaturen < 0°C der durch die Dämmkonstruktion gezielt geleitetete Wasserdampf an der Unterseite der USB gefriert .

    Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Oberfläche der USB durch Staub beaufschlagt ist (Wirkt wie ein Kondensationskern).

    Die diesbezüglichen Auswirkungen liegen aber i.d.R. im Bereich der nach DIN 4108 zulässigen Werte; d.h. die vollständige Austrocknung ist in der Verdunstungsperiode gewährleistet.
     
  5. Bauherr

    Bauherr Gast

    Re: das muss man planen

    Ja, das habe ich schon verstanden.


    Verstehe...

    Ja, ist klar.

    Ist es von Vorteil, sicherheitshalber nur mit Hartschaum (EPS/PU) zu dämmen, statt mit Mineralwolle?
    Hartschaum dürfte m.W. feuchtetoleranter sein.


    Ich dachte, Feuchte von innen sollte schon von der raumseitigen Dampfsperre abgeriegelt werden?

    Gruß
    Tom
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    na dann

    Eine andere Dämmung löst keine konstruktiven Probleme.
    Also auf sorgfältige Ausführung achten und Miwo oder Holzweichfaser(besserer sommerlicher Wärmeschutz) oder was sonst für Dämmung einbauen.

    Eine raumseitige Dampfbremse reduziert die Dampfdiffusion auf das zulässige mass, es unterbindet sie aber nicht komplett.
    Unter ungünstigen Bedingungen kann es dann zu der beschriebenen Erscheinung kommen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Bauherr

    Bauherr Gast

    Alles klar!

    Vielen Dank nochmal...

    Tom :)
     
  9. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    wichtig ist

    dass es hilft und beachtet wird - fast nirgendwo kann man durch Investition auf Dauer gesehen mehr sparen. :smoke
     
Thema: Dampfsperre u. diffusionsoffen Unterspannbahn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterspanbahn als dampfsperre

    ,
  2. dampfsperre unterspannbahn

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre u. diffusionsoffen Unterspannbahn - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  3. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  4. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...
  5. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...