Dampfsperre

Diskutiere Dampfsperre im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe nun einige angebote für holzrahmenbau. Einige hersteller bieten den wandaufbau ( von innen nach aussen ) folgendermaßen an...

  1. Lutz

    Lutz

    Dabei seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eschenburg/ Hessen
    Hallo,
    ich habe nun einige angebote für holzrahmenbau.
    Einige hersteller bieten den wandaufbau ( von innen nach aussen ) folgendermaßen an
    gipskarton, osb, dampfsperrfolie ( oder dampfbremse ), balken und dämmung, dwd platten, aussenputz.

    Andere bieten den gleichen wandaufbau an nur ohne dampfbremse.

    Meine Frage: ist die dampfbremsfolie notwendig oder nicht.

    Ich bin der meinung dass es die gleiche wirkung hat wie wenn ich mir eine plastiktüte überstülpen würde.

    Vielen dank für euren Rat

    MfG Lutz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Markus Gräfe, 29. März 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    so isses, Lutz,

    die Dampfsperre dient dazu, die Feuchtigkeit nicht in die Werkstoffe eindringen zu lassen, wo sie Schimmel verursachen können. Sie bleibt im Haus. und damit die Fenster nicht beschlagen (und Du nicht irgendwann erstickst, in Deiner Tüte :D ), mußt Du halt ab und zu mal Lüften oder 'ne Lüftungsanlage berücksichtigen. Dann geht die Feuchtigkeit nach Außen und nicht in die Werkstoffe.

    Lies Dir mal die Threads zu dem Thema im Forum durch, insbesondere den oder den.

    Gruß, Markus
     
  4. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Vorsicht !!!

    Wer Außenputz auf einer DWD-Platte anbietet, darf nur ein bauaufsichtlich zugelassenes Putzsystem verwenden. Nur - m.W. ist eine DWD nicht als Putzträgersystem geeignet.
     
  5. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Eine Dampfsperre

    ist in den wenigsten Fällen erforderlich. Allerdings kann je nach Wandaufbau eine leichte Dampfbremse benötigt werden.

    Oftmals wird im HRB diese Funktion von der aussteifenden OSB-Platte mit übernommen. Um eine verlässliche aussage treffen zu können, sollten Sie sich vom Hausanbieter einen Tauwassernachweis vorlegen lassen.

    Gut gemachte Holzrahmenhäuser haben nichts mit Plastiktüten oder Fertighauswänden zu tun.
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    in der Tat

    ist eine diff.-offene MDF keine Putzträgerplatte.
    Hier kann nur der Umweg über WDVS oder zusätzl. Putzträgerplatte helfen.
     
  7. Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Luftdichtheitsebene

    Gedanken machen muss man sich auch über die Luftdichtheitsebene. Wenn diese der OSB-Platte zugeordnet wird (z.B. bei eventuell möglichem Verzicht auf Folie), müssen die Stöße und Anschlüsse konsequent abgelebt werden.
     
  8. #7 Falko, 1. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2003
    Falko

    Falko

    Dabei seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Neumünster
    Benutzertitelzusatz:
    Trockenbau Fenster
    Und wo

    ist hier die Instalationsebene, mit oder ohne Folie ?

    Dampfdichte Dosen ?

    Gruß Falk
     
  9. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    Luftdichtheitsebene

    Verstehe ich das richtig, Abklebungen sind erforderlich auch im Bereich der NF - Stöße?
     
  10. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Hinweis richtig,

    aber nicht so undurchsichtig.
    Also bei Installationsebene > 5cm innen vor der Luftdichtheitsebene aus OSB oder Folie(beides natürlich abgeklebt) braucht man keine luftdichten Inst.-dosen für die Elektrik.
    Anders wenn keine Inst.-ebene vorhanden ist und die Installation durch die Luftdichtigkeitsebene geht, dann sind die zwingend notwendig. Ansonsten tobt der Orkan.
     
  11. Falko

    Falko

    Dabei seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Neumünster
    Benutzertitelzusatz:
    Trockenbau Fenster
    Bin ich denn blöd??

    Wo bitte ist bei dem Wandaufbau von innen nach außen eine Instalationsebene?

    Es fehlt eine Konterlattung o.ä. :winken

    Gruß Falk
     
  12. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Keiner hat

    von Inst.-ebene gesprochen, vor Dir Falk.

    Ich wollte hier lediglich Klarheit reinbringen wann dampfdichte Dosen notwendig werden und wann nicht.

    Bei den obigen Aufbauten ist keine Inst.-ebene zu erkennen, also ist die Frage nach diesen Dosen berechtigt. :D
     
  13. Lutz

    Lutz

    Dabei seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eschenburg/ Hessen
    Hallo,
    entschuldigung, es ist eine Installationsebene vorhanden, sodaß die Steckdosen und Schalter nicht abgeklebt werden müssen.
    Aussen soll kein Putz angebracht werden, sonder eine Holzverschalung.
     
  14. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Wo

    ist denn die Inst.-ebene nun genau?
    zwischen GKB und OSB
    oder OSB und Dampfsperrfolie
    Das ist dann hier die entscheidende Frage.

    Wenn aussen vor die diffusionsoffene MDF (DWD, DHF, DFP etc.) eine wirksam hinterlüftete Holzschalung kommt und die Inst. ebene zwischen GKB und OSb liegt, braucht in diesem Aufbau mit Sicherheit keine zusätzliche Dampfsperrfolie eingebaut zu werden.

    Allerdings bildet dann die OSB-Ebene neben der dampfhemmenden Schicht gleichzeitig die Luftdichtigkeitsschicht, also Stöße, Anschlüsse, Durchdringungen müssen abklebt werden.
     
  15. Falko

    Falko

    Dabei seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Neumünster
    Benutzertitelzusatz:
    Trockenbau Fenster
    Ja, wo denn

    ist die Ebene.

    Gruß Falk
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Lutz

    Lutz

    Dabei seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eschenburg/ Hessen
    Die Inst. ebene ist zwischen GKP und OSB.
    Dann ist also keine Folie notwendig.
    Ich danke euch für diesen Tipp.
    MfG Lutz
     
  18. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Halt mal

    wie ist denn nun eigentlich der Aussenputz da drauf?
    Hatte gedacht, dass wäre zwischenzeitlich geklärt, aber das waren ja nur die Antworten von N. Basque.
    +
    Bei einigen Ausführungen mit einen höheren sd-Wert kann die Dampfsperrfolie sschon gerechtfertigt sein!
     
Thema:

Dampfsperre

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  3. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...
  4. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...
  5. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...