Darf Gipsputz an Metall zb Schrauben, Nägel (Innenwand)

Diskutiere Darf Gipsputz an Metall zb Schrauben, Nägel (Innenwand) im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, Darf Gipsputz an Metall zb Schrauben, Nägel oder in Kontakt mit Ziegelrabitz kommen? Ich habe gehört, man muß alle Schrauben, Nägel...

  1. #1 Feuerwind, 03.04.2023
    Feuerwind

    Feuerwind

    Dabei seit:
    04.03.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    Darf Gipsputz an Metall zb Schrauben, Nägel oder in Kontakt mit Ziegelrabitz kommen?
    Ich habe gehört, man muß alle Schrauben, Nägel entfernen oder durch geeignete Nägel ersetzen, wenn man ein Gipsputz aufträgt, da Gips angeblich Metall zersetzt.
    Ich möchte nur ein Teil der Wand neu verputzen, wo der Putz rissig und beschädigt war.

    Problem ist, die alten Heraklith Platten sind mit Nägel und Unterlegscheiben fixiert. Nur die Nägel entfernen wird schon sehr schwer, da ich erst mal mit Werkzeug drunter kommen müßte und dann ohne Brecheisen auf Wand abzustützen, nur durch ziehen, entfernen müßte. Die Platten sind zu weich, um dadrauf das Brecheisen abzustützen um alten Nagel zu entfernen.
    Ziegelrabitz könnte auch schon 50 bis 80 Jahre alt sein, es gibt keinen mehr, den ich fragen könnte, welches Metall im Ziegelrabitz eingebettet wurde. Und nein, jeden Nagel und jeden Draht kann ich auch nicht lackieren, da sitze ich ja ewig davor! Der Untergrund ist jetzt soweit fertig, das ich verputzen kann und es wär verdammt ärgerlich, wenn jetzt alles runter müßte ...

    Viele Grüße
     
  2. ynnus

    ynnus

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    Programmierer
    Gipskarton Platten werden ja mit Schrauben fixiert und Unterkonstruktionen für Trockenbau sind aus Blech. Das zeigt jas Gips nicht grundsätzlich Metall zersetzt. Hab auch zahlreiche Bilder in der Wand mit Nägeln fixiert. Die Wände sind teils vergipst.
     
  3. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    2.778
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    sind phosphatiert
    die sind verzinkt

    den Nägeln und Schrauben passiert nichts, da müsste vieles von der Wand fallen....
     
    simon84 und Maape838 gefällt das.
  4. #4 Feuerwind, 04.04.2023
    Feuerwind

    Feuerwind

    Dabei seit:
    04.03.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi, genau, man soll verzinktes nehmen. Aber genau das weiß ich ja nicht, ob es verzinkt ist!

    Das Haus ist geschätzt so 130-150 Jahre, die ältesten Baustoffe haben mit Sicherheit keine heute gültige Din-Norm oder ähnliches.
    Die Unterkonstruktion der HeraklithPlatten ist unbekannt, der Putz teilweise nicht druckfest, teilweise abgefallen mit Tapete entfernen. Die haben den Übergang der weicheren Platten zu tragender Wand konstruktiv falsch gebaut, dadurch Risse und Ablösungen. Da habe ich ein 4 cm Streifen der Platten entfernt, um hinter der Platte HolzUnterkonstruktion zu kriegen. Daher liegt nun ein ca 3 cm Streifen der Heraklithplatte ohne Wandputz. Brecheisen werde ich weder auf die Platte abstützen, noch auf den noch heilen Putz, da ich dann befürchte, das der Rest Putz, ich vermute Luftkalkputz, dann doch noch abplatzt.

    Es ist eine trockende Innnenwand, ich werde es wohl riskieren müssen, das es nicht alles verzinkt ist.

    Danke
     
  5. #5 Maape838, 04.04.2023
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    742
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Ich kenne das so das es bei "normalen Nägeln" zu Rost kommen kann. Kenn ich als Kind jedenfalls so. Früher wars auch "feuchter:28:"
    Wenn man unsicher ist kannste nen Pups Zinkspray auf die Köpfe sprühen
     
  6. #6 Feuerwind, 04.04.2023
    Feuerwind

    Feuerwind

    Dabei seit:
    04.03.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ist eine normal trockende Schlafzimmer Innenwand, die von unten noch trockende Abwärme vom Kachelofen abbekommt und auch der Heizkörper immer recht warm ist. Da wir ja nicht kalte 14 Grad haben wie früher als nur mit Ofen beheizt, müßte es gut trocken sein.
    Fast jedes Zimmer könnte mit Ofen beheizt werden, da noch 2 Schornsteine vorhanden sind, Heizungsrohre sind noch die alte Vorwand Installation. Ist ohne Strom, ohne Heizung, ohne Wasserleitung erbaut worden. Strom und Wasser schon in der Wand. Heizung noch nicht. So heizen die Rohre auch etwas mit. Schon intressant, aber teils auch aufwändig, mit ein bisschen Spachtelmasse ists nicht getan.
     
  7. #7 Feuerwind, 12.04.2023
    Feuerwind

    Feuerwind

    Dabei seit:
    04.03.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    leider wird mir empfohlen, butterweichen Kalkputz zu nehmen für Altbau, aber mit Kalkputz bin ich nicht zufrieden, da ich dann nicht mal eine hundert Gramm schwere Gardine aufhängen darf und sie direkt unter der abgehängten Decke fixieren muß. Dazu muß ich mir Gardinenhalter biegen lassen, die ungefähr 16 cm tiefer hängen, also oben befestigt, dann mit Metallpin 16 cm runter hängen, um dann eine handelsübliche Gardine aufhängen zu können.
    Heizkörper muß dann weg vom Fenster, irgendein Decken-Heizstrahler zum heizen und das Regal muß mit einer Metall-Latte die sich auf Fußboden abstützt und an Decke fixiert wird, um nicht die Wand zu belasten bzw den ollen Putz.

    Dazu Lücke lassen zwischen alten Kalkputz und neuen Kalkputz. Der alte Kalkputz löst sich auf, wenn der ein bisschen feucht wird.Hab dann eine 2,40 hohe Ritze und ca 3 cm breit, aus der es zieht und Staub kommt. Kann versuchen eine Holzlatte da rein, aber wie dann von Holzlatte zu alten, nicht druckfesten Kalkputz? Glasfasertapete auf Holz und alten Kalkputz und dann mit Farbe Glasfasertapete dicht streichen, dann Tapezieren? Klingt auch nach murks ohne Ende!
    Ob mit "schön diffusionsoffen" gemeint war, daß man durch optisch geschlossende Wände bzw deren Risse hindurchlüften kann? - Fies Läster!

    Naja dann murks ich mal mit Gipsputz herum, sodaß ich mich wenigstens anlehnen kann an die Wand und Gardinen möglich sind und der Altputz eben mit Tiefengrund, ganz vorsichtig und mit kleinen Pinsel, damit der nicht noch mehr zerstört wird.
    Jede weitere Wandschicht nocht weicher als der Untergrund/ Unterschicht zu machen, macht auch kein Sinn, denn dann bin ich bei Watte oder Schaumstoff Festigkeit und jenseits von "taperzierfähiger Wand". Nach mir die Sintflut! Grazie!
     
  8. ynnus

    ynnus

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    Programmierer
    Naja, also Gipsputz ist jetzt auch kein super harter Putz. Dann nimm doch Kalkzementputz als Alternative. Der ist fester und hat trotzdem noch diffusionsoffene Eigenschaften des Kalkes.
    Ich versteh aber das eigentliche Problem jetzt gar nicht. Wenn du eine Gardinenstange oder etwas anderes schweres aufhängen willst dann macht man das ohnehin nicht unbedingt ausschließlich im Putz. Der Putz ist vielleicht 12 - 15 mm stark, in manchen Fällen auch 20mm. Die Schraube samt Dübel eher 35 - 45 mm. Je nachdem, was man aufhängen will. Da wird ein Teil ohnehin im Mauerwerk versenkt und nicht im (ggf. weichen) Putz.
    Oder aus welchem Material besteht denn das Mauerwerk? Mach ggf. mal ein paar Fotos, dass man die Situation besser einschätzen kann.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Feuerwind, 14.04.2023
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2023
    Feuerwind

    Feuerwind

    Dabei seit:
    04.03.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Problem ist, das ich den Rest des alten Kalkputz überspachteln muß.

    Ich habe an einer Stelle des Putzes selbst versucht, ein Gardinenhalter anzubringen. Per Hand bzw per Schraubenzieher 2 Löcher gebohrt, dann ein Halter angebracht und ein genormtes Gewicht ca 100 Gramm ganz zart vorsichtig aufgehängt. Das Ergebnis: Der Putz zerbröselt unter dem Druck, am unteren Ende des Halters war es in keinen 48 Stunden der komplette Putz dran weg gebrochen bzw zu Sand zerfallen!
    Der Heizkörper Halter hatte eine Tiefe Delle hinterlassen. dadrunter sind Heraklithplatten/ Holzwolle-Leichtbauplatten. Diese Wand aus Holzwolle-Leichtbauplatten wurde vor den alten Fachwerkwänden gesetzt. Aber die alten Fachwerkwand ist nicht zugdicht, es kommt Wind durch. Die Holzwolle-Leichtbauplatten Wand ist quasie hinterlüftet.

    Jeder Riss im Putz auf den Holzwolle-Leichtbauplatten ist ein Eintritt für Wind, ich kann gar wenn ich will, feststellen, ob grade eine Veränderung getätigt wurde. Unten Tür auf und normal zumachen, lässt bei passend windigen Wetter am Durchzug ertasten.

    Der Altputz der mir zu sandig war, durch anlehnen zu beschädigen und auch beim Tapete abschaben zerstört man den Putz, den habe ich mit Schaslikspieß runter geholt. So fest war der olle Putz. Kleinkind hätte den Putz runter holen können, mit Buntstift vorbohren können. Teils mit Kokosbesen einfach runter gefegt.

    Problem ist, ich bin Anfänger und traue mir kein Risiko-Putz (alle selbst angerührten Putz und alle Kalkputze) zu. Zudem reicht mir meine Horrorwand, ca 2,40 m hoch, ca 1,22 m breit, die ich "irgendwie" krumm und schief verputzen muß. Mir wurde Gipsputz empfohlen, weil das einfach sein soll. Teile hab ich schon verputzt, da hat die Vertäfelung der Decke den alten Kalkputz kaputt gedrückt. ca 4 cm breit und ca 1,70 m lang. Zudem möchte ich ein zugfesten Putz, der den schlecht ausgeführte Unterkonstruktion der Holzwolle-Leichtbauplatten ausgleicht bzw die Bewegung der Platten unterbindet. Ja ich weiß, der Putzträger trägt den Putz, bei mir ist es aber teils anders herum, der Putz muß statisch die Platten halten. Mit Armierung ist es zur Zeit rissfrei.
    Es ist Lehmstroh-Wand ca 1,22 m lang, 2 Wände Holzwolle-Leichtbauplatten und ca 1,5 Wände Gipskarton Wand.

    Risse sind überall, zb im anderen Zimmer wo Gipskartonwand zu Kamin oder in der Decke, weil vermutlich ein Teil der Decke fest am Kamin, der andere Teil woanders fest. Was wir dachten beim Kauf? Riss zuspachteln und gut ist! Aber Risse kommen wieder!

    Ich habe jetzt ein Teil über Fenster erneuert mit Gipsputz, ca 4 cm mal 1,70. Dann ein Teil zwischen Heizkörperrohr und Heizkörper ca 25 mal 35x35 Dreieck (Ursache keine durchgehende Lattung hinter Holzwolle-Leichtbauplatten, kleines Loch in Platte und mit Metall Unterkonstruktions-Dachlatten verbunden). Putz drauf, aber mit Armierung. Am Anfang dachte ich: Ja, ein kleines Stück Putz neu machen, ist nicht sooo wild. Da wußte ich aber nicht, das es gleich mehrere Stellen sind! Es sind jetzt noch 2 weitere Fehlstellen plus die LehmstrohWand die verputzt werden muß. Danach spachtel ich alles glatt und hoffentlich fest, nicht sandend.
    Da ich kein Auto fahren kann, suchte ich nach einer Renovierungslösung, die kostengünstig, ohne Auto, ohne Staub im Flur, während Corona und bestmöglich selbst zu machen ist! Zu Corona: Am Anfang wußte keiner was jetzt wie und wo getan werden durfte.
    Da alles abzureißen, nachdem wir das Haus ergatterten, hätte zudem bei dem ein oder anderen zum Nervenzusammenbruch geführt. Man könnte maximal eine drite Wand vor die Holzwolle-Leichtbauplatten setzen. Damit wär aber Fußboden sanieren nicht mehr möglich, da die dritte Wand/ 2. Innenwand über aufgedoppelten Fußboden schwebt und dort winddicht abschließen muß und Fenster müßten raus, durch kleinere Fenster ersetzt werden, weil man sonst nicht Fensterlaibung aufdoppeln kann.
    Zu allem Unglück noch jemand hier, der Nachtschicht arbeitet, tagsüber schläft handwerker ginge erst spät nachmittags. Wenn ich alles raus reiße, dann muß ich mit Bus neue Gipskartonplatten besorgen, die aber bestmöglich durchs fenster im 2. Stockwerk rein müssen oder unten luftdicht verpackt. Das ist mir alles zu kompliziert!
    Darum flicke ich lieber den Altputz! Bzw die Platten dadrunter und danach neuen Putz mit Armierung rein. Handwerker sagen, die würden den Riss etwas vergrößern, dann Tiefengrund, dann Gipsspachtel oder Elektrikergips. Garantie das es hält, nein, kriegt man nicht! Eher garantie, das es wieder reißt. LOL.

    Die Idee des Hausbesitzers: grobe Risse spachteln, Tapete dran lassen, Verwerfungen, Beulen des alten Putzes so lassen, keine Gardinen aufhängen bzw nur unter die Decke, keine Bilder aufhängen, Heizkörper schief lassen und schief hängende Zierleiste durch absacken der abgehängten Decke entfernen und nur unter die Decke kleben, sodaß die abgehängte Decke die Wand zerdrückt, Putz zerstört, der dann teils 1,5 cm hervor steht. Teppich mit neuem Teppich überdecken. Tapete streichen und voila, fertig! Bis in ca 2,5 Wochen, wenn die gestrichende Tapete neue Risse zeigt!
    Zur not alte Tapete überspachteln in paar Jahren, um so das Muster der Rauhfasertapete weg zu kriegen, um dann noch mehr Tapete druf zu klatschen! Ob das dann atmungsaktiver ist? Mhh, weiß nicht.

    Die abgehängte Decke ist mit Nägeln unter originale Decke, ... und hält so nicht! Am Rand liegt Decke nur auf Holzwolle-Leichtbauplatten und den butterweichen Putz. Was hier mal vernünftig getan wurde? Ich fürchte, das liegt ein paar Jahrzehnte im vorletzten Jahrhundert^^

    PS: NACHTRAG: Ich kann gar nicht die Holzwolle-Leichtbauplatten Wand entfernen, denn auf der Wand liegt zum größten Teil die Decke lose auf. Ich müßte Decke abstützen und dann Gipskartonwand, aber die Gipskartonwand tragfähig banen, sodaß Wand die Decke stützt. Die abgehängte Decke ist nur genagelt über Kopf und teils in der Mitte auch schon abgesackt, runter gerutscht, weil man grade nach oben nagelte. Vertäfelung ist vorsichtig demontiert. Schraube grade die olle Decke überall fest. Sicher ist sicher.
     
Thema:

Darf Gipsputz an Metall zb Schrauben, Nägel (Innenwand)

Die Seite wird geladen...

Darf Gipsputz an Metall zb Schrauben, Nägel (Innenwand) - Ähnliche Themen

  1. Wer darf statische Berechnungen für Wanddurchbrüche erstellen?

    Wer darf statische Berechnungen für Wanddurchbrüche erstellen?: Hallo zusammen, darf ich als freiberuflicher Bauingenieur (ohne Eintrag als Tragwerksplaner in der Kammer) statische Berechnungen für kleine...
  2. Darf ein Flexschlauch unter dem Waschbecken gebogen sein?

    Darf ein Flexschlauch unter dem Waschbecken gebogen sein?: Hallo, darf ein Flexschlauch unter dem Waschbecken gebogen sein?
  3. Darf hier ein Walmdach gebaut werden?

    Darf hier ein Walmdach gebaut werden?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten demnächst gerne Bauen auf einem Grundstück, welches schon länger im Familienbesitz ist. Wir haben uns...
  4. Darf man hier drauf Vinyl verlegen und besteht Asbest gefahr?

    Darf man hier drauf Vinyl verlegen und besteht Asbest gefahr?: Hallo zusammen, wir sind dabei ein Haus aus den 59 Jahren zu sanieren. Nun geht es an die Bodenbeläge ran. Wir sind da ein wenig am schwanken, ob...
  5. 100qm nutzloser Vorgarten. Darf dieser bebaut werden?

    100qm nutzloser Vorgarten. Darf dieser bebaut werden?: Hallo liebe Experten, ich bin neu hier im Forum und langsam relativ verzeifelt. Ich besitze ein EFH in Unna-Hemmerde. In der Straße haben 4...