Das sogenannte "schriftlich geben" beim Bauen.

Diskutiere Das sogenannte "schriftlich geben" beim Bauen. im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; nun ja, es heißt ja so oft obiges. man stellt was fest. ein Verantwortlicher z.B. Bauleiter gibt einem Auskunft. Man hätte es gerne schriftlich....

  1. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    nun ja, es heißt ja so oft obiges. man stellt was fest. ein Verantwortlicher z.B. Bauleiter gibt einem Auskunft. Man hätte es gerne schriftlich.

    Angenommen, der hat einfach keine Zeit. Wie kann man da zu seinem "Schriftlichen" kommen? Gibt es da überhaupt Handhabe, falls sich einfach nichts tut?
     
  2. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Brief an Firma schreiben und um schriftliche Stellungnahme bitten. Dann wird in der Regel auch geantwortet, evtl. vom Chef vom Bauleiter.

    Mario
     
  3. #3 Manfred Abt, 18.01.2006
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauingenieur
    da gibt es schon Wege

    entweder wie vom Vorredner, oder

    b) selbst Eintragung ins Bautagebuch vornehmen, mit der Bitte um Bestätigung
    c) netten Brief mit allem was man bestätigt haben will aufsetzen, mit vorbereitetem Bestätigungsvermerk, so dass der andere nur noch lesen, unterschreiben und z.B. zurückfaxen muss.

    Letztlich geht es ja hier ja darum, dass man Vertrauen zueinander hat, nur um der besseren Dokumentation willen etwas festhalten will. Insoweit ist die andere Seite oft froh, wenn man Ihnen etwas Arbeit abnimmt.
     
  4. #4 Christian M, 20.01.2006
    Christian M

    Christian M

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Uelzen
    oder auch

    das Protokoll der Besprechung mit dem Bauleiter selbst verfassen und der Firma zuschicken. Bestätigung anfordern, mit dem Hinweis auf stillschweigende Bestätigung nach Ablauf einer angemessenen Frist.

    Keine Rechtsberatung.
     
Thema:

Das sogenannte "schriftlich geben" beim Bauen.

Die Seite wird geladen...

Das sogenannte "schriftlich geben" beim Bauen. - Ähnliche Themen

  1. Kein schriftlicher Kostenvoranschlag?

    Kein schriftlicher Kostenvoranschlag?: Hallo, möchte eine kleines Badezimmer 2x4 Meter sanieren: Fliesen, Waschbecken und Duschwanne sind schon vorhanden. Brauche nur noch Boiler und...
  2. Abgelehnter Architekt fordert geld ohne einen schriftlichen vertrag

    Abgelehnter Architekt fordert geld ohne einen schriftlichen vertrag: Hallo zusammen , ich brauche eure Hilfe. Und zwar will ich bei mein neu gekauften Haus ein Anbau machen.9x3,5 m.also bin ich zu einen Architekten...
  3. Schriftliche Freigabe vom Parkettleger

    Schriftliche Freigabe vom Parkettleger: Hallo, bei unserem Neubau (Schlüsselfertig) haben wir das Gerwek Parkett-Verlegen selbst vergeben. Die Parkettleger haben mir mündlich...
  4. Letzte Hürde: Notartermin in Sicht, schriftliche Darlehenszusage fehlt noch

    Letzte Hürde: Notartermin in Sicht, schriftliche Darlehenszusage fehlt noch: Hallo zusammen, wir kaufen gerade eine schlüsselfertige DHH vom Bauträger inklusive Grundstück. Wir sind dabei noch gerade so auf den anfahrenden...
  5. Wann liegt ein sogenanntes Kopplungsgeschäft vor?

    Wann liegt ein sogenanntes Kopplungsgeschäft vor?: Wir haben im Sommer diesen Jahres ein Grundstück von privat gekauft. Mitte nächstes Jahr soll Baubeginn sein. Müssen wir Angst haben, dass wir auf...