Dauerhaft stehendes Wasser in Loggia. Gewährleistungsgrund?

Diskutiere Dauerhaft stehendes Wasser in Loggia. Gewährleistungsgrund? im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, auf unserer Loggia im DG (Neubau 2019) sind Bodenplatten auf einem Kiesbett gelegt (siehe Skizze) Darunter ist wohl eine...

  1. #1 Skalare, 19.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2021
    Skalare

    Skalare

    Dabei seit:
    28.02.2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    70499 Stuttgart
    Hallo,

    auf unserer Loggia im DG (Neubau 2019) sind Bodenplatten auf einem Kiesbett gelegt (siehe Skizze) Darunter ist wohl eine Abdichtung/Beschichtung (Material unbekannt). Vorne an der Brüstung ist ein Flachdachentwässerer, in welchen das Regenwasser aus dem Kiesbett langsam einsickert. Von dort gibt es einen Ablauf durch die Brüstung in ein Fallrohr. Kein Siphon!

    Seit Bezug der ETW steht permanent ca. 1-3 cm Wasser (je nach Jahreszeit) vor diesem Sammler. Auch während Dürreperioden nimmt es kaum ab.
    1. ist das nicht schädlich für die Abdichtung/Isolierung unter den Platten? Im Stock darunter befindet sich eine Wohnung. Falls es mal zu Undichtigkeiten deswegen kommen sollte, sickert es möglicherweise dorthin dort.
    2. weiterhin scheint der Abfluß des Sammlers zu hoch angebracht zu sein. Zu hoch über dem Wasserspiegel, als daß das Wasser komplett abfließen könnte (siehe rot eingezeichnet Abstand Wasserspiegel zu höherem Ablauf). Restwasser bleibt daher immer stehen. Ich denke, er müßte ca. 3-4 cm tiefer angebracht sein, damit auch das letzte Restwasser abfließen kann.

    Wäre das Ganze ein Gewährleistungsfall gegenüber dem Bauträger oder ist das im Rahmen, also muß man hinnehmen, daß immer etwas Wasser auf so einer Loggia steht?

    Für Eure Beratung im voraus besten Dank!

    Mfg. Skalare
     

    Anhänge:

  2. #2 Skalare, 27.02.2021
    Skalare

    Skalare

    Dabei seit:
    28.02.2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    70499 Stuttgart
    Hallo Experten.

    Könnt Ihr mir keine Antwort auf meine Fragen erstellen? Wäre dankbar!!

    mfg. Skalar
     
  3. #3 simon84, 27.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.230
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    @Mok @seaway @Manufact @Fabian Weber @Tarunio vielleicht habt ihr ne Idee zu der Frage
     
  4. #4 Fabian Weber, 27.02.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.744
    Zustimmungen:
    3.183
    Ich finde es harmlos.
     
    Jo Bauherr und simon84 gefällt das.
  5. seaway

    seaway

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    116
    @simon84, sorry Hochbau ich nicht so meine Stärke. Da halt ich lieber die Klappe.
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    1.455
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Korrekt ist das nicht.
    Bei der Meisterprüfung wäre er damit durchgefallen, fürchte aber dass die Gesellenprüfung das mit einer Note 3 - 4 noch durchgewinkt hätte.

    Das Problem besteht jetzt darin,
    dass die gesamte Dachterrasse abgeräumt und die gesamte Abdichtung angehoben werden müsste
    oder
    dass man den Ablauf in der Brüstung 3-4 cm tiefer anordnen müsste.

    Da wird ihnen jetzt jeder sagen: Ditt macht nüscht. Ditt kann die Abdichtung ab. Sind ja 2 Lagen Hochwertbahnen PYE oder so. Die sind och für Nullgefälledächer jeeignet.
    Es wird sie sicher niemand auf mögliche Frostschäden und verfrühter Alterung der Abdichtung infolge Eisbildung in Nahtbreichen hinweisen.
    Naja - die Gewährleistungszeit wird die Abdichtung sicher überstehen. Mehr ist für den Dachdecker und den bauträger nicht wichtig.
    Ob sie allerdings die erhoften 25 - 30 Jahre oder länger hält? Das kann ihnen niemand versprechen.
     
    Jo Bauherr, simon84 und seaway gefällt das.
Thema:

Dauerhaft stehendes Wasser in Loggia. Gewährleistungsgrund?

Die Seite wird geladen...

Dauerhaft stehendes Wasser in Loggia. Gewährleistungsgrund? - Ähnliche Themen

  1. Dachfenster Holz heutzutage Dauerhaft (außerhalb bad)?

    Dachfenster Holz heutzutage Dauerhaft (außerhalb bad)?: Plane gerade Neubau KFW40 Es gibt hier im Forum diverse Einträge die sagen Holz Dachfenster seien nicht dauerhaft wegen Schwitzwasser. Bei meinen...
  2. Schalter Oberfläche Dauerhaftigkeit Thermoplast/ Duroplast/ Lackiert

    Schalter Oberfläche Dauerhaftigkeit Thermoplast/ Duroplast/ Lackiert: Plane Neubau mit KNX System, möchte gerne klassische Schalter als Doppelwippen haben in Weiß oder weiss matt. Auswahl ist derzeit reduziert auf...
  3. Welche Bank finanziert ohne dauerhafte Wohnnutzung?

    Welche Bank finanziert ohne dauerhafte Wohnnutzung?: Hallo zusammen, wir möchten uns ein Ferienhaus zulegen und kommen gerade nicht wirklich weiter: Trotz guter Bonität und geringer Kreditsumme...
  4. Raffstores Warema - Easycleanausführung sinnvoll und dauerhaft haltbar?

    Raffstores Warema - Easycleanausführung sinnvoll und dauerhaft haltbar?: Hallo zusammen, wir bekommen Raffstores von Warema. Hat hier jemand Erfahrungenmit der Easyclean-Beschichtung (Titandioxid)? Ist diese...
  5. Brontale Abdichtungsmasse für dauerhaft stehendes Wasser?

    Brontale Abdichtungsmasse für dauerhaft stehendes Wasser?: Hi Forum, ich bräuchte irgendwas in der Kartusche, womit man dauerhaft stehendes Wasser abdichten kann -- und zwar auf einem Untergrund aus...