dauerhaft verrottungsfreie Verschalung für Schuppen?

Diskutiere dauerhaft verrottungsfreie Verschalung für Schuppen? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Wir haben einen Carport mit Schuppen. Der Boden ist leicht abgegraben zum Nachbargrundstück. Bislang besteht die zur Grenze zeigende Schuppenwand...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Wir haben einen Carport mit Schuppen. Der Boden ist leicht abgegraben zum Nachbargrundstück. Bislang besteht die zur Grenze zeigende Schuppenwand aus aufgestapelten Betonsteinen bis zur Erdhöhe von ca. 50 cm und Stülpschalung darüber. Die Nachbarn wollen jetzt eine ca. 1,5 m hohe Betonmauer bauen und aufschütten. Die Mauer wird ca. 10 cm von der jetzigen Schalung entfernt sein.

    Wenn die Mauer erstmal da ist, kann ich die Schalung wohl nie wieder streichen, mal ganz abgesehen davon, daß dieser tiefe feuchte Spalt dem Holz nicht gut tun wird. Idealerweise reiße ich die Schalung bis zur Erdhöhe raus und ersetze sie mit was rottfestem. Was bietet sich an?

    - irgendeine Spezialversion von OSB?
    - Siebdruckplatte, ggf. Kanten nochmal mit Epoxy versiegelt? - recht teuer bei ca. 5 m²
    - HPL - teuer und hier vermutlich kurzfristig nicht zu beschaffen
    - solche PVC-Paneele - igitt
    - Wellplastik, was eigentlich für Dächer gedacht ist?
    - gibt es irgendwelche mineralischen planen Platten, ähnlich den grauen oder antrazitfarbenen gewellten Dingern für Dächer?
    - XPS, am besten gleich als verlorene Schalung für die Betonwand genommen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Norderstedter, 17. September 2014
    Norderstedter

    Norderstedter

    Dabei seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter (Computer)
    Ort:
    Norderstedt
    Zu der Materialwissenschaft kann ich nichts sagen, aber: Ist irgendwas davon halbwegs ähnlich zu Elementen Deines Wohnhauses? Würde sich ja anbieten, sich da wiederzufinden...
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Alu-Unterkonstruktion, Edelstahlschrauben, Faserzementbretter. Gibts in Schön, hält gut, kann man Stülpschalung z.B. von machen...

    Gruß Holger
     
  5. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Stimmt, das ist das, was früher Eternit hieß, habe ich noch gar nicht dran gedacht. Letztlich ist es egal, wie das Zeug aussieht, denn es wird eh von der Betonwand des Nachbarn verdeckt. Oberhalb der Wand lasse ich die vorhandene Stülpschalung.
     
  6. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Die Firma gibts immer noch und stellt auch noch diese Platten her.
    Aber der Name ist so wie Rigips statt Gipskartonplatte, Pritt Stift statt Klebestift, Tempotücher statt Papiertaschentücher...
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wenn es eh egal ist würde ich dann einfach eine flache Faserzementplatte auf Alu-UK aufnieten. Hält ziemlich ewig...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Hast Du mal eine Quelle / Markenname, wo es das Zeug vorzugsweise in Abschnitten von mindestens 300 x 120 cm² gibt? Die üblichen Dinger haben so Fliesenformate bis 60 x 60. Dann gibt es noch solche Sandwichplatten im Baumarkt, aber die sind auch zu klein und schweineteuer.
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dachdeckerbedarf, Die können sowas besorgen. Wir schneiden Meidlinger Scheiben daraus, Also so Kaminabdeckungen.

    Die Platten haben glaube ich 250 x 1,25. Musste halt stoßen...
     
Thema: dauerhaft verrottungsfreie Verschalung für Schuppen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. siebdruckplatte als dauerhafte Schalung

    ,
  2. stülpschalung schuppen

Die Seite wird geladen...

dauerhaft verrottungsfreie Verschalung für Schuppen? - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  2. Schuppen -> Beheizter Hobbyraum

    Schuppen -> Beheizter Hobbyraum: Hallo liebe Bauexperten, ich habe einen Schuppen, den ich gerne zum Hobbyraum umbauen möchte, Grundfläche ca. 6x4m. Keller = Naturboden, Wände...
  3. Carport und Schuppen

    Carport und Schuppen: Hallo zusammen, mein Neubau wächst und wächst, sodass ich mich nun langsam meinem Carport (in Eigenleistung) widmen möchte. In der Anlage ein...
  4. Carport + Schuppen, Wandpfette

    Carport + Schuppen, Wandpfette: Moin, ich möchte an den Giebel (Wetterseite) unseres Hauses (Backstein) einen Carport inkl. Schuppen bauen (insgesamt 9,20 x 3,20) Plan:...
  5. Keller/Schuppen Abdichtung ohne Fundament

    Keller/Schuppen Abdichtung ohne Fundament: Hallo, ich habe ein haus von ca. 1905 Das wurde ohne Fundament gebaut, ebenso der Schuppen. Nun ist es natürlich so, das die unteren beiden...