Dauerhafter Wandanschluss von pro clima

Diskutiere Dauerhafter Wandanschluss von pro clima im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe nach langer Zeit mal wieder eine Frage an das Forum. Welche Variante im Obergeschoss erscheint euch besser und...

  1. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo zusammen,

    ich habe nach langer Zeit mal wieder eine Frage an das Forum.

    Welche Variante im Obergeschoss erscheint euch besser und sinnvoller?

    1)
    Erst verputzen und Estrich, trocknen lassen und danach pro clima verlegen und mit geeignetem Band auf den Putz kleben.

    2) Erst pro clima verlegen, dann Putz etc.

    Hinweis: Außen haben wir eine DWD von Egger, die Sparrenfelder werden mit Zellulose ausgeblasen.

    Für mich ist der Vorteil der Variante 1) weniger Anfall von Feuchtigkeit in die Dämmung bzw. auf die pro clima, Nachteil könnte der weniger dauerhafte Anschluss der pro clima auf dem Putz sein. Ich bevorzuge Variante 1), habe aber ein wenig Befürchtungen, was die Dauerhaftigkeit des Wandanschlusses angeht.

    Wie seht ihr das?

    mfg
    OM
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bauherrchen, 20. April 2005
    Bauherrchen

    Bauherrchen

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    a Middlfrange
  4. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Danke Bauherrchen,

    das Band kenne ich, wollte aber eher wissen, wie denn die Eperten die Dauerhaftigkeit/Vorteilhaftigkeit der Variante 1) sehen.

    mfg
    OM
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Variante auf den Putz

    funktioniert, man sollte es aber auf die Bereiche beschränken wo garnichts anderes geht bzw. nur schwer(z.B. Altbausanierung etc.)

    Besser ist immer erst die Konstruktion/ bauteil komplettieren und dann erst weitere Feuchtbaustoffe(Putz und Estrich) einbauen. Auch der Dauerhaftigkeit wirds mit Sicherheit gut tun. ;)
     
  6. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo Jetter,

    ich meine mich erinnern zu können, dass überwiegende Forumsmeinung war, eher Variante 1 zu nehmen (hat auch noch den Vorteil, dass die Gewerke Putz und Estrich nicht die db+ beschädigen können). Warum würdest Du Variante 2 nehmen?

    Oder man nimmt Variante 3:

    Erst Putz und Estrich, wobei Putz ein paar cm zu wenig, um db+ korrekt anzuschließen. Dann db+ mit Contega PV verlegen und Putzer kommt noch mal, um auf den restlichen cm das Contega PV einzuputzen. Diese restlichen cm liegen innerhalb des Aufbaus für die Rigipsverkleidung der Sparren, so dass sie nicht im sichtbaren Bereich sind. Jetzt muss man nur noch einen Putzer finden, der für die halbe Std. noch mal kommt.

    mfg
    OM
     
  7. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    weil das bautechnisch

    logischer und sicherer ist - hab ich doch schon geschrieben.

    - Konstruktion ist fertig
    - Luftdichtung ist langfristig sichergestellt
    - einfache Verarbeitung
    - saubere Übergänge auch zwischen den Gewerken
    - sinnvoller Bauablauf (warum Sparren und DHF sinnlos auffeuchten lassen?)
    ...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dauerhafter Wandanschluss von pro clima

Die Seite wird geladen...

Dauerhafter Wandanschluss von pro clima - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  2. Wandanschluss EPDM Dachterrasse, wie Ausführen?

    Wandanschluss EPDM Dachterrasse, wie Ausführen?: hallo, es geht um den Wandanschluss einer Dachterrasse, der Putz ist sehr rau. Angeschlossen werden muss eine EPDM Folie 15cm hoch gezogen,...
  3. Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO

    Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Rigips AquaBead Flex PRO? Das ist ein ein Eckband, das eine selbstklebende Schicht besitzt. Allerdings...
  4. Leistung Minibagger pro Stunge

    Leistung Minibagger pro Stunge: Hallo zusammen, im Rahmen meines Bauvorhabens möchte ich auf meinem Grundstück einen Graben für eine Entwässerungsleitung ausheben. Das...
  5. Pflasterarbeiten pro qm was habt ihr bezahlt?

    Pflasterarbeiten pro qm was habt ihr bezahlt?: Bei unserem Nachbarn baut gerade eine Firma eine Garage. Die würden auch Pflasterarbeiten durch führen und haben mir ein Angebot gemacht. Dies...