Decke abhängen mit RiGips-Platten?

Diskutiere Decke abhängen mit RiGips-Platten? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo an alle Experten... Ich habe eine Frage zur Vorgehensweise bei "Instandsetzung" meiner Altbaudecken. Mein Haus ist Baujahr 1955,...

  1. #1 greycat, 5. Mai 2009
    greycat

    greycat

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bank
    Ort:
    Eching
    Hallo an alle Experten...

    Ich habe eine Frage zur Vorgehensweise bei "Instandsetzung" meiner Altbaudecken.

    Mein Haus ist Baujahr 1955, Keller, EG und 1.OG (= aber da schon Schrägen durch das Dach)

    Ich habe nu folgende Probleme in den Decken:
    • An allen Decken waren Styroporplatten, der Kleber ist natürlich nicht restlos abgegangen. Abspachteln bzw. Schleifen ist mühsam. Der noch vorhandene Kleber ist max 1-2mm dick an manchen Stellen.
    • An allen Decken ist wahrscheinlich auch Leimfarbe benutzt worden. Abkratzen ist mir zu aufwendig, da ich mit den Wänden genug zu tun habe.
    • In den meisten Decken sind Abplatzer (vom Ablösen der Styroporplatten) bzw. Risse im Putz. Spachteln/Gipsen stieht man bzw. Risse kommen immer wieder.
    • Aufgrund von herausgerissenen Mauern habe ich natürlich fehlende Putzteile in der Decke, wo früher die Wände standen.

    Der Deckenaufbau ist überall identisch:
    • Fehlbodenkonstruktion
    • Strohmatte
    • ca. 1,5cm Putz

    Ich überlege mir nun, die Decke abzuhängen um die Probleme auf einen Schlag zu lösen. Über die normalerweise verwandte Vorgehensweise mit Lattung (oder Deckenabhängern aus Metall) und darauf die RiGipsplatten im Wasser verlegen bin ich informiert.

    Andererseits sind die Decken im Prinzip gerade und ich möchte mir den Aufwand mit der Unterkonstruktion sparen.

    • Kann ich die Rigipsplatten denn direkt an die Decke schrauben bzw. welche Probleme könnten dann auf mich zukommen?
    • Hat das schon jemand so gemacht und kann mir einen Erfahrungsbericht geben?

    Noch eine kurze weitere Frage: Im Bad (OG) habe ich die Metallkonstruktion mittels der Filzbänder entkoppelt. Die Rigipsplaten habe ich aber auf dem alten Dielenboden (darauf kommt der neue Fussbodenaufbau mittels OSD + Laminat + Trittschalldämmung) gestellt ohne Entkoppelung. Schlimm?

    Gruss und Danke
    Dietmar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nein

    die selbige


    nun, nicht so tragisch, wenn der weitere Aufbau ( OSB ,Laminat ) mit Randdämmstreifen .


    Peeder
     
  4. #3 greycat, 5. Mai 2009
    greycat

    greycat

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bank
    Ort:
    Eching
    RiGips kommt runter?

    Hallo Peeder,

    danke für die Antwort. Wieso kommt die Rigipsdecke runter? Wo ist der Unterschied, wenn ich mit Abhängern arbeite? Als Laie sage ich: Geschraubt ist geschraubt! :Baumurks

    Ich würde die Platte kleben (wie bei der stehenden Vorwandmontage als Verkleidung in Bad EG) und verschrauben.

    Last habe ich ja keine ausser dem Eigengewicht auf der Decke.

    Würde mich über eine Antwort freuen.:28:

    Danke
    Dietmar
     
  5. alteis

    alteis Gast

    Noch ein Tip

    Eine mögliche Lösung des Problems wären u. U. ganz vorsichtig und zurückhaltend angemerkt: Spanndecken.
    Gruss aus dem sturen Niedersachsen
    alteis
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 5. Mai 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ alteis

    Ich mag zwar Spanndecken nicht, aber jenseits meines Geschmacks muss man nicht in jedem Deckenthema Spanndecken ins Spiel bringen.
    Nicht nur, weil sie nicht jedermann und -frau´s Geschmack sind, sondern auch und vor allem, weil sie eben nicht der Stein der (Decken)Weisen sind.
    So ein Putzbrocken, der auf ner Spanndecke liegt, kann da die Optik ganz bitterböse stören.

    Also lass bitte das Zuwerfen der Themen mit Spanndecken->>RufMichAn<<Beiträgen
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Laminat im Badezimmer???

    Das ist zwar nicht "schlimm", aber schlicht völlig ungeeignet!
     
  8. #7 Gast943916, 6. Mai 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich nicht, du schreibst doch "im Wasser verlegen", aber doch nicht an der Decke geklebt, abgesehen davon, dass der Untergrund gar nicht dafür geeignet ist. Schrauben direkt am Holzbalken geht nicht:
    1. sind die nie gerade
    2. drückst du Schraube durch die GK PLatte (sie fällt dann noch vor dem spachteln)
    3. Erfahrungen dafür gibt es genug


    Gipser
     
  9. #8 greycat, 6. Mai 2009
    greycat

    greycat

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bank
    Ort:
    Eching
    Nein, um Gottes willen, kein Laminat im Badezimmer!!!

    Aber warum kann ich die Platten nicht am Fehlboden festschrauben? Das ist ja eine komplette Holzschicht unterm Putz.

    Das das nicht gerade ist, ist mir auch klar. Aber wo ist beim Festschrauben am Fehlboden der Unterschied zum Festschrauben mit Unterlattung?

    Gruss
    Dietmar
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nein, liegt die GKB hohl, so macht es " plöpp " und das Papier iss durch.

    Achsabstand passt nicht

    ganz einfach, am Fehlboden nicht nach den RdT, bzw nicht zulässig.
    Wenn schon selber montieren im eigenbedarf, dann mach es wenigstens wie ein Profi, und nicht wie ein murksender Heimwerker.

    @Ralf :28:
    plumper Versuch die " Bääääh decken " an den Mann/Frau zu bringen, lasse es lieber, ich habe recherchiert, soetwas würde bei mit rausfliegen, nich die Decken, der Beitrag. :motz


    Peeder
     
  12. greycat

    greycat

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bank
    Ort:
    Eching
    Danke für Eure Hilfe, ich werde die Decke dann doch abhängen!

    Gruss
    Dietmar
     
Thema:

Decke abhängen mit RiGips-Platten?

Die Seite wird geladen...

Decke abhängen mit RiGips-Platten? - Ähnliche Themen

  1. Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern

    Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern: Hallo, wenn man die Höhe gemauerter Türenöffnungen mit Gipsplatten verringert, auf was muss man achten? Türöffnungen sind über 250 hoch und...
  2. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  3. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  4. Decke abhängen

    Decke abhängen: Hallo, Ich würde gerne eine Decke insg. 12cm abhängen. Maße 10m x 3,45m Unterkonstruktion sollte 10,75cm sein Gipsplatte 1,25cm Ich dachte an Uw...
  5. Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band?

    Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band?: Hallo Gemeinde! Habe mich extra hier angemeldet, um mir die Meinung von echten Fachleuten einzuholen - weil: habe zu meinem Vorhaben...