Decke Treppenaufgang schräg abhängen

Diskutiere Decke Treppenaufgang schräg abhängen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir würden gerne die Decke im Treppenaufgang abhängen, weil diese teilweise über 4m hoch ist. Ich würde die abhängte Decke schräg und...

  1. #1 plutokrat, 11.05.2020
    plutokrat

    plutokrat

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    wir würden gerne die Decke im Treppenaufgang abhängen, weil diese teilweise über 4m hoch ist.

    Ich würde die abhängte Decke schräg und möglichst parallel zur Treppe abhängen.

    Der Treppenaufgang hat eine Breite von 1,25m. Das blau eingezeichnete Rechteck ist ein Fenster mit einer Höhe von 2,5m. Der rote Strich soll die abgehängte Decke darstellen.

    In die abgehängte Decke sollen keine Spots oder dergleichen.

    Zu meinen Fragen:
    1. Holz oder Metall Unterkonstruktion?
    2. Kann ich die Decke abhängen, ohne dass sie von der Holzdecke vom Haus gehalten wird? Wenn ja, wie und worauf achten?
    3. abgehängte Decke dämmen und hinterlüften?
     

    Anhänge:

  2. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    602
    1,25m ist ja nicht so breit. Ich würde 60x80 Kvh nehmen, links und rechts an den Wänden befestigen. Anschließend noch selbige mit Winkel im Abstand von 40-50cm dazwischen setzen.
    Kann man aber genauso gut mit Trockenbauprofile machen.
     
  3. #3 driver55, 11.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    760
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wie von Sven angemerkt, Holz / Metall, du hast die Wahl.
    Die Zwischendecke soll dann wie ausgeführt / verkleidet werden?

    Weshalb überhaupt "verkleinern" und wohin führt die Treppe? OG/DG, beheizt? WElche Temperaturen herrschend dort i.d.R.?

    Hat das was mit dem kalten Keller zu tun?
     
  4. #4 Andreas Teich, 11.05.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    406
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    40/60 mm KVH seitlich andübeln.
    Darunter 40/60 flach anschrauben und zB mit Fermacell verkleiden- quer die 150 Länge verlegen und Platten kürzen.
    Dämmen nur wenn Schall- oder Wärmedämmung gewünscht sind
     
  5. #5 plutokrat, 11.05.2020
    plutokrat

    plutokrat

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3

    das thema mit dem kalten Keller hat hiermit nichts zu tun.
    Treppe führt vom EG in OG, beides bewohnt und beheizt - also um die 20°C.

    warum abhängen: spinnen und spinnweben an die man bei über 4m höhe nicht ran kommt.
     
  6. #6 plutokrat, 23.01.2021
    plutokrat

    plutokrat

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    hallo,

    ich habe das Projekt mangels Zeit noch nicht umsetzen können. ich will es aber im nächsten monat in angriff nehmen.
    Eine sache ist mir noch eingefallen:
    Wenn ich das kvh so anbringe wie beschrieben, werde ich damit nicht bis ganz an die Wand am Fenster und die Deckenwand ran kommen.
    Das würde bedeuten, dass die Gipskartonplatten einige cm überstehen müssten, ohne dass darunter kvh zum festschrauben vorhanden wäre.
    wie weit dürfen die platten überstehen, ohne dass sie später hängen könnten.

    Oder sollte ich besser Keile an den äußersten Ende anbringen auf die ich die überstehenden Ende der Gipskartonplatten anbringe?
     
  7. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    1.054
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ich würde li u re ein UW Profil andübeln, dazwischen CW und beplanken
    Schau mal bei Knauf D131 freitragende Decke
    Bis 10 cm Überhang hätte ich keine Bedenken
     
  8. #8 plutokrat, 24.01.2021
    plutokrat

    plutokrat

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    ich kenne mich leider überhaupt nicht mit trockenbau aus. vor allem aber nicht mit unterkonstruktionen aus stahl.

    aus holz habe ich schon einiges gebaut, deshalb würde ich lieber aus holz bauen.
     
  9. #9 simon84, 24.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.894
    Zustimmungen:
    3.098
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du mit Holz UK bauen kannst, dann kannst du es mit Metall genauso.
    Das ist nur viel leichter, besser und einfacher ;)
     
    trockener Bauer gefällt das.
  10. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Ich würde hier auch ganz klar zur Metall UK gehen, ist deutlich einfacher zu machen. Wie Alex schon sagte: Links und rechts an die Wand ein UW50 andübeln, dann dazwischen im 50cm Achsabstand CW50 einstecken und beplanken. Mehr ist da nicht zu machen, Mit Holz musst du viel mehr rumbasteln und schrauben.
    Ist alles nur halb so wild.
     
  11. #11 plutokrat, 03.02.2021
    plutokrat

    plutokrat

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    hallo,

    ich bin stahlprofilen grundsätzlich nicht abgeneigt.

    Aber damit ich es verstehe ein paar fragen:

    Wofür steht das 50 bei CW50 oder UW50? Meint ihr die Breite oder Höhe?
    UW sind immer Rahmenprofile und CW sind immer Standprofile?
    Wie verschraube ich die beiden Profile miteinander?
    Welche Schrauben um die Gipskartonplatten anzuschrauben?
     
  12. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    1.054
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Profilbreite
    Gar nicht nur einstecken
    Schnellbauschrauben
     
    Berndt und mk940 gefällt das.
  13. #13 plutokrat, 07.02.2021
    plutokrat

    plutokrat

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    hallo,

    Ich habe mich nun doch für Holz entschieden.

    Jetzt noch eine weitere frage:
    Ich habe zwischen den beiden Seitenwänden einen Abstand zwischen 1,23 und 1,24m.
    Da ich nun schon 1-Mann Rigipsplatten (1,20m x 60m ) gekauft habe habe ich nun links und rechts jeweils 1-2cm Luft. Wie fülle ich die Abtände auf? Ganz normal mit Spachtelmasse?

    Das Problem ist, dass ich die Konterlattung auf die Träger schrauben will und nicht dazwischen setzen will.
    D.h. dahinter ist nichts, was die Masse stützen kann. Muss da ein Flies oä. dazu? Oder sollte ich auf einer Seite den Abstand auf 5mm verkleinern und die andere Seite unterfüttern und mit Spachtelmasse auffüllen?
     
  14. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    1.054
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    da kauft man 1 oder 2 Platten mehr und schraubt mittig die erst Reihe Platten, so dass an beiden Seiten in etwa der gleiche
    Rest bleibt und den passt man dann an,
    mit einer Platte auf einer Seite zu beginnen macht kein Profi, das spachteln der Originalkante am Rand ist Sträflingsarbeit,
    noch dazu für einen ungeübten Laien
     
Thema:

Decke Treppenaufgang schräg abhängen

Die Seite wird geladen...

Decke Treppenaufgang schräg abhängen - Ähnliche Themen

  1. Knacken in der Decke..

    Knacken in der Decke..: Hallo, ich hätte gerne mal Meinungen zu folgendem: Mein Mann und ich sind vor 1 1/2 Monaten in unser Haus eingezogen, 1950 BJ. Schon nach 2...
  2. Lasttabellen / Informationen zu Braun Betonhohlstein-Decke

    Lasttabellen / Informationen zu Braun Betonhohlstein-Decke: Guten Morgen zusammen, Unser gebraucht gekauftes Haus Bj. 1960 hat in 2 Stockwerken Betonhohlstein-Decken von Fa. Braun aus Amstetten. Hat...
  3. Dachgeschossausbau Frage zur Decke/Dämmung

    Dachgeschossausbau Frage zur Decke/Dämmung: Habe eine Frage zu einem Dachgeschossausbau. Das Haus ist Mitte der neunziger gebaut und das Dachgeschoss wurde damals zum weiteren Ausbau...
  4. Decke provisorisch abdecken

    Decke provisorisch abdecken: Guten Abend, wir haben neben dem Haus eine Scheune (ein Teil davon ist seit Jahrzehnten eine Garage). Diese Scheune hat ein Obergeschoss, das...
  5. Decke im Treppenaufgang OG - DG abhängen

    Decke im Treppenaufgang OG - DG abhängen: Hallo zusammen, wir haben in unserem "Treppenhaus"(DHH) im Aufgang zum DG das Problem das die Decken sehr hoch sind und sich dort auch immer...