Deckenaufbau im Altbau

Diskutiere Deckenaufbau im Altbau im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Experten, kürzlich haben wir uns ein Haus Baujahr 1934 erworben. Pläne und Statiken gibt es leider nicht mehr. Das Haus könnte man als...

  1. Piefke

    Piefke

    Dabei seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsangestellter
    Ort:
    Neustadt
    Hallo Experten,

    kürzlich haben wir uns ein Haus Baujahr 1934 erworben. Pläne und Statiken gibt es leider nicht mehr. Das Haus könnte man als Mehrfamilienhaus bezeichnen allerdings heute nicht mehr so nutzten, da die „Wohnungen“ zu klein wären. Es hat ein Keller-, ein Erd-, ein Ober- und ein Dachgeschoss, sowie einen Spitzboden. Uns interessiert jetzt wie die Decken in so einem Gemäuer aufgebaut sind, da wir einige Umbauten planen. Man könnte auch einfach alle Decken aufbrechen, aber ich hab die Hoffnung, dass ich hier einfacher an Informationen komme und weniger Schaden anrichte.
    Ich versuche mal die einzelnen Decken so zu beschreiben wie ich den Aufbau bis jetzt herausgefunden habe, bzw. mir erkläre.

    (von unten nach oben, sowohl Aufbau als auch Position im Haus)

    1. Kellerboden:
    - Beton (hoher Sand/Lehm Anteil, nicht das festeste)
    - Estrich

    2. Erdgeschossbodendecke:
    - Beton zwischen Stahlträgern (100mm)
    - Sand mit Bohlen (?)
    - Dielen

    3. Ober- und Dachgeschossbodendecke
    - Putz mit Schilfrohrmatten
    - Bretter zwischen Holzbalken (Schilfrohrmatten dann befestigt)
    - Luft (?)
    - Bretter (?)
    - Sand
    - Dielen

    4. Spitzbodenbodendecke
    - Putz mit Schilfrohrmatten
    - Bretter zwischen Holzbalken (Schilfrohrmatten dann befestigt)
    - Luft ?
    - Bretter
    - Stroh-Lehmgemisch

    Also, ich wäre super dankbar wenn ich Tipps bekomme wie die Decken seiner Zeit genau aufgebaut wurden. Außerdem interessiert mich, wie die Holzbalken der Spitzbodenbodendecke mit der Mittelpfette üblicherweise verbunden sind.

    Vielen Dank

    Dieter Piefke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Pauschal kann man das kaum beantworten. Klingt aber schon plausibel. Die Rohrmatten sind meist als Putzträger ohne Luft auf einer Schalung angebracht. Mittig in die Deckenbalken ist oft nochmals eine Bretterschalung eingenutet oder mit Leisten angeschlagen, auf denen dann der Sand oder Schlacke o.ä. sind.
    Hier ein kleiner Lesetip
    http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-url/303-8074248-1601853?%5Fencoding=UTF8&search-type=ss&index=books-de&field-author=Karl%20H.%20Krause
    Falls der nicht funktioniert, such mal nach Büchern von Karl H. Krause.

    Kehlbalken an Mittelpfette kann man auflegen oder überblatten oder zapfen, untergehängt habe ich in ausnahmen auch schon gesehen. Evtl auch als Zangen an den Sparren mit aufgelegter Pfette. Ist abhängig vom Tragwerk/System.
     
Thema:

Deckenaufbau im Altbau

Die Seite wird geladen...

Deckenaufbau im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  2. Deckenaufbau - Brettstapeldecke, Trittschall

    Deckenaufbau - Brettstapeldecke, Trittschall: Hallo, derzeit planen wir einen Neubau mit Brettstapeldecken. der geplante Fußbodenaufbau ist: Brettstapeldecke: 180 mm Rieselschutz Trockene...
  3. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  4. Luftfeuchte Altbau

    Luftfeuchte Altbau: Moin moin, ich habe folgende Frage vzw Problem. Ich bewohne als Mieter einen Altbau, Baujahr ca. 1910. Vergangenens Jahr wurde in einer Ecke...
  5. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...