Deckenausbau Garage - Traglattung

Diskutiere Deckenausbau Garage - Traglattung im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Grüßt euch, Wir haben ein Scheidungshaus im Rohbaustatus gekauft. Nun sind wir bei der Baustelle Garage angekommen. Diese war ebenfalls ein...

  1. #1 DavidG, 15.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2018
    DavidG

    DavidG

    Dabei seit:
    28.09.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatronik-Techniker
    Ort:
    Leutershausen
    Grüßt euch,

    Wir haben ein Scheidungshaus im Rohbaustatus gekauft.
    Nun sind wir bei der Baustelle Garage angekommen. Diese war ebenfalls ein Rohbau und wurde letztes Jahr verputzt.
    Der Vorbesitzer hat hier eine Lattung an der Decke angebracht (Deckenmaß 5,76m x 6,51m).
    Die Latten haben ein Maß von 30x50 mm und sind in einem Achsabstand von 50cm angebracht.
    Nun war ich mir nicht sicher ob die Latten für die Platten im Format 2500 x 1250 reichen und bin hier auf den Thread gestoßen.

    Nach euren Ausführungen wären also die Latten an den Stößen zu schmall - ok verständlich.
    Könnte man zur Not die Latten welche am Stoß sich befinden gegen Breitere (30 x 60/70) tauschen und die anderen in dem 50er Abstand belassen oder gleich alle tauschen und den Abstand ebenfalls auf 41,66 cm reduzieren?
    Nachteil (beim Tausch der Stoßlatten) wäre klar mehr Verschnitt damit ich immer die breitere Latte erwische und Kreuzfugen meide.

    EDIT: Das einzige was an der Decke noch befestigt wird wärde das Sektionaltor / die Schienen. Klar ist, dass ich hier jeweils die Lattung dann auf der Decke durschschnalzen werde damit der Toreinbauer die Latte mittig trifft.
     
  2. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    349
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    Achsabstand 500 mm passt, die an den Stößen würde ich tauschen
    du müßtest praktisch jede 2. Latte tauschen, also die erste bei 1 m die 2. bei 2 m etc.

    Bezüglich des Randabstandes der Verschraubung steht in der DIN 18181:
    "Die Abstände der Verbindungselemente vom Plattenrand müssen bei..... geschnittenen
    Kanten mindestens 15 mm betragen"
    wenn du an Stößen sehr sauber arbeitest könntest du es so belassen,
     
  3. #3 Lexmaul, 15.03.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.613
    Zustimmungen:
    1.285
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Verbaue für das Tor lieber mehrere Latten in den Bereichen der Befestigungen - sonst stehste nachher da, wenn die nicht triffst ;).
     
  4. DavidG

    DavidG

    Dabei seit:
    28.09.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatronik-Techniker
    Ort:
    Leutershausen

    Die Balken der Decke verlaufen längs also den 5,71m entlang und die Traglatten dann Quer also
    Ich versteh nicht ganz warum jede 2te :-).
    Der erste Stoß wäre doch bei 2,5 m und der Zweite bei 5m (also erste Plattenreihe). In der Zweiten würde ich dann bei 1,5m den Stoß machen und der nächste bei 4m. Nächste Reihe dann wieder bei 2,5m usw...
    Verschnitt ist dementsprechend hoch aber die Reste kann ich dann im Nebenraum (Werkstatt) verarbeiten.

    Jedenfalls hab ich gestern noch mit meiner Frau drüber gesprochen und wir bestellen wieder 60/70x30 mm Latten und schrauben dann diese wieder neu an die Decke... Die Gefahr, dass mir da etwas durchhängt usw. ist mir dann doch zu hoch zumal dann ja das Tor auch an den Latten (welche ich dann doch etwas anders verstärken werden) hängt.

    Ein Trockenbauer (Mann von der Arbeitskollegin meiner Frau) meinte halt gleich auf CD Profile zu gehen aber da muss ich sagen, dass ich mich mit den CD Profilen nicht auskenne und dann wiederrum nicht weiss, wie das Tor dran befestigt wird.

    Kurz zum Aufbau der Decke (angefangen von Oben).

    - OSB Platten (25 mm Stark)
    - Holzsparrendecke (Sparren sind ca. 75mm x 220mm)
    - 220mm Dämmung zwischen den Sparren
    - Isover Vario KM Dampfbremse/-sperre
    - Lattung
    - Gipskarton

    Vll. noch eine kleine Frage für den unteren Deckenaufbau ... wäre eine Beblankung mit 12 bzw. 15 mm OSB Platten und dann GKP möglich?
    Ich hätte/ habe dann bedenken, dass ich dann die Feuchtigkeit in der Dämmung mehr oder weniger einsperre.

    Der Dachaufbau der Garage ist eigentlich nur Dachziegel, Unterdeckbahn (heißt doch so oder ^^?) und dann ist eben der Dachboden. Nennt man glaub dann Kaltdach.

    Die Garage wird früher oder später zum Schrauben genutzt und wird evtl. mit einem Dieselheizer, Gasheizer (eher weniger wegen der einbringung von Feuchtigkeit) oder dann kleinem Werkstattofen geheizt. Das Kaltdach wird dann nur als Lager genutzt da wir keinen Keller haben.


    Auch ne kleine Anmerkung bezüglich " such euch eine Firma" ... seit letztem Jahr April versuchen wir einen Trockenbauer zu bekommen. Jeder ... aber wirklich jeder kommt vorbei ... schaut sich dies an und sagt dann nein weil es ne große Fläche ist und zuviele Faktoren das Ergebnis hinterher zerstören können. Auch wenn wir dann hartnäckig bleiben wird der Preis dann im Schnitt mit ca. 6000 euro angesetzt (und das ist definiv zu teuer ^^)
    Aktuell (auch gestern noch einen aus Nürnberg angerufen) und der hat auch abgelehnt da zu wenig Fläche und zu weite Anfahrt.
     
  5. HVT

    HVT

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    20
    Ja das mit den Fugen kannst du wie von dir oder Alex88 angegeben problemlos machen. Ihr meintet im Prinzip dasselbe ;-)

    Ich würde immer lieber mit CD-Profilen arbeiten: leicht, schnell mit der Blechschere zu schneiden, kerzengerade ab Werk, verziehen/quillen nicht nach Einbau und du kannst Schrauben bis an den Rand des Profils eindrehen ohne Angst zu haben, dass die Latte ausbricht. Aber für so eine kleine Fläche kannst du auch Latten nehmen. Da ist es am wichtigsten, mit was du dich im Umgang wohler fühlst.

    Die Last des Tores könntest du auch über Sperrholzstreifen abtragen, welche du direkt an den Balken befestigst. Kriegst solche Holztraversen oder auch ganze Sperrholzplatten im Fachhandel für ein paar Euro. Würde die Last auf jeden Fall so wenig wie möglich über die Deckenkonstruktion abtragen, da es durch die Vibrationen zu Rissen kommt.

    Das verstehe ich nicht ganz: du bringst doch die OSB-Platten direkt unter deiner Dampfbremse an - wo soll da die Feuchtigkeit eingesperrt werden? Wenn es im Bereich der Dämmung anfallende Feuchtigkeit gibt, dann hast du ohnehin schon ein Problem mit deiner Dampfbremse. Wieso willst du da eigentlich überhaupt noch OSB-Platten draufschrauben?
     
  6. DavidG

    DavidG

    Dabei seit:
    28.09.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatronik-Techniker
    Ort:
    Leutershausen
    Hi, hab das hier mal aufgegriffen bezüglich der Feuchtigkeit. Vom Sinn her hab ich das so verstanden, dass die Feuchtigkeit nicht mehr nach Unten diffundieren kann weil dann die OSB Platte kommt.
    Die OSB Platten wären nicht direkt unter der Folie ...dazwischen wäre ja noch etwas Luft wegen der Lattung.

    Das mit den OSB werde ich wieder verwerfen aufgrund der Meinung vieler Fachleute hier da die OSB Platten ebenfalls arbeiten und somit wieder die Gefahr von Rissen vorhanden ist.
    Die Überlegung für OSB war auch diese um evtl. mal was an die Decke zu hängen.

    Bezüglich des Lattenabstandes würde ich mit 35,71 cm gut fahren oder?


    Zu CD Profilen:
    Sollte ich widererwartend mich zu diesen entschließen... könnte man mir sagen ob das U Profil an der Wand erforderlich ist?
    Meine Deckensparren sind ca.10 cm von der Wand (Beide Seiten) entfernt. Somit würde das CD Profil nicht frei hängen.


    Sorry falls sich das wie ein DIYS anhört. Soll es ganz und gar nicht nich sein bzw. werden.
    Die Fläche der Garage ist für mich Neuland. Würde es gern vergeben aber keiner will so recht.
     
  7. #7 simon84, 17.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.069
    Zustimmungen:
    1.527
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Suche mal im Internet bei Knauf unter D11 und D13.
    Das ist sozusagen wie eine kleine Bibel mit 76 bzw. 72 Seiten kostenlos zum Download mit Bildern und Einbaudetails.

    Das UD Profil an der Wand brauchst du schon.
    Du kannst aber das erste CD natürlich vor oder hinter den Sparren setzen,
    wenn er bei den normalen 10cm direkt unter dem Sparren landen würde und es sich dann nicht ausgeht.

    Freitragende Bauweise (D13...) wird bei der Garage vermutlich schwierig außer mit Mittelabhängung.
     
  8. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    349
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    warum? Lass es doch bei 40 oder 50 cm
    nicht unbedingt, erleichtert aber die Montage ungemein
    an der UK der Decke darf das Tor nicht befestigt werden, das muss separat erfolgen
     
    simon84 gefällt das.
  9. DavidG

    DavidG

    Dabei seit:
    28.09.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatronik-Techniker
    Ort:
    Leutershausen
    Vll. noch eine Frage von meinem Nachbar der aktuell eine Firma bei sich im Haus hat. Die haben die Decken (komplett Holzsparrendecke) überall mit Metallprofilen abgehängt. Man hat bei Ihm an die U Profile die GKP Platten am Rand angeschraubt und nun ist er sich absolut unsicher ob das zulässig wäre... er dachte (wie ich auch) an den starren Anschlüssen soll man nicht verschrauben. Einer der Arbeiter meinte da kommt ein Trennband dran (Wand und Profil) und anschließend wird verspachtelt.

    Er will da aber aktuell keinen großen Aufriss beim Bauleiter machen wenn er mit Halbwissen daher kommt. Nun hat er mich gefragt aber ich als Laie sag da nichts dazu ... ich wäre ja froh wenn ich ne Firma bekommen hätte :-)
    Soll er das beim Bauleiter bemängeln?
     
  10. #10 simon84, 20.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.069
    Zustimmungen:
    1.527
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es ist beides möglich. Die Verschraubung mit dem UD Profil hat insofern "nichts" mit der Fuge zu tun.

    Lies doch mal das Knauf Dokument zu D11, Seite 34 da steht es ganz genau unter Variante 2 "Tragender Anschluss". Seite 61 sind auch ein paar Beispiele.

    Und da stehen auch die Schraubabstände usw.
     
  11. DavidG

    DavidG

    Dabei seit:
    28.09.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatronik-Techniker
    Ort:
    Leutershausen
    Jupp hab ich gesehen. Ich werde mal das PDF an ihn weiterreichen.
    Aus eigenem Interesse...
    Der Schraubabstand kleiner 170mm bei vollgender Befefestigung ist doch nur die Schraube vom UD Profil zum ersten Tragprofil gemeint oder?

    2018-03-20 11_02_28-plattendecken_d11_de_1115_1_ger_screen.pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png
    Hier läuft ja das Tragprofil parallel zum UD Profil...

    2018-03-20 11_06_41-plattendecken_d11_de_1115_1_ger_screen.pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png
    Aber gleich beim zweiten Bild liegt ja das CD Profil im UD Profil und hier ist der Rand nicht verschraubt (beim Nachbar ist dort die GKP auch eingeschraubt).
    Denke ist ja ansich nicht notwendig weil das UD Profil das Tragprofil hält und der Schraubabstand von der Wand dann 100 mm sind.
    Und was ist mit Befestigungsabstand der UD-Profile gemeint (kleiner gleich 625mm)?
    2018-03-20 11_15_05-plattendecken_d11_de_1115_1_ger_screen.pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png


    Gruß
     
Thema: Deckenausbau Garage - Traglattung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

Die Seite wird geladen...

Deckenausbau Garage - Traglattung - Ähnliche Themen

  1. Garage auf beiden Grenzen bei offener Bebauung

    Garage auf beiden Grenzen bei offener Bebauung: Hallo Experten, ist es bei "offener Bauweise"im B-Plan möglich, je eine Garage dierekt am gleichen Haus auf den beiden gegenüberliegenden...
  2. Garageneinfahrt und Garage pflastern

    Garageneinfahrt und Garage pflastern: Guten Abend liebe Bauexperten, Mein Neubau ist momentan voll im Gange und ich wollte die garageneinfahrt (plus weg zur Haustür etc.) und die...
  3. Zwischendecke Holzbalken Galerie Garage

    Zwischendecke Holzbalken Galerie Garage: Hallo, Mein Garagenneubau geht an den Innenausbau, die Grunddaten... Ca. 100m2 Fläche die eine Hälfte mit einer Höhe von 6.50m die andere Hälfte...
  4. Risse in Aufkantung auf Streifenfundament für Garage

    Risse in Aufkantung auf Streifenfundament für Garage: [ATTACH] Hallo zusammen, Ich habe bisher hier immer nur hilfreiche Tips und Infos geholt, jetzt hätte ich jedoch auch mal eine Frage an die...
  5. Wasserzuleitung für Garage

    Wasserzuleitung für Garage: Hallo, Wir bauen gerade ein Einfamilienhaus mit freistehender Garage. Diese Garage soll einen kaltwasseranschluss bekommen. Hierfür muss vom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden