Deckenfugen Spachteln verzichtbar?

Diskutiere Deckenfugen Spachteln verzichtbar? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Unser Bauleiter meinte, er würde (auf seine Kosten) die Decke durchgängig verputzen und dann können wir uns das Spachteln der Deckenfugen sparen...

  1. #1 friedi76, 14.06.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Unser Bauleiter meinte, er würde (auf seine Kosten) die Decke durchgängig verputzen und dann können wir uns das Spachteln der Deckenfugen sparen (was nicht Teil der BLB ist).

    Da stehe ich echt auf dem Schlauch. Ist das überhaupt realisierbar / und falls ja, warum macht man das nicht immer so?!
     
  2. #2 Lexmaul, 14.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.013
    Zustimmungen:
    1.125
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das ist schon komisch, da teurer für das Unternehmen - wenn es denn richtig ausgeführt wird.

    Die Stöße spachteln heißt mehr als nur Rotband reinschmieren - das muss bewehrt werden, sonst reißt es schnell(er). Und auch verputzt muss er das machen und sogar Zwischenschritte aufgrund der Auftragsdicke einplanen.

    An sich ist das so die bessere Lösung, da Du die Stöße fast immer noch siehst, Decke komplett verputzt/verspachtelt nicht.
     
  3. #3 friedi76, 14.06.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Ah okay. Dann befrage ich ihn noch mal nach den Details.

    Dass es teurer wird für ihn, ist jetzt nicht ganz so komisch - das ist halt so ein Spielchen mti der Firma. Für den Klinker z.B. zahlen wir einen Wucherpreis (hatten wir bei Vertragsabschluss nicht gewusst), und dafür gibts woanders wieder "Geschenke".
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    1.176
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Redet ihr von GK - Decke?
     
  5. #5 Lexmaul, 14.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.013
    Zustimmungen:
    1.125
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Hatte Betondecke verstanden
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    1.176
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Was willst dann mit Rotband da...
     
  7. #7 Lexmaul, 14.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.013
    Zustimmungen:
    1.125
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Gibt genug, die das dafür nutzen - ich hab da Multifinish drin.
     
  8. #8 friedi76, 14.06.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Betondecke, an der Unterkante sind Holzplatten.
     
  9. #9 Lexmaul, 14.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.013
    Zustimmungen:
    1.125
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wo sind Holzplatten???
     
  10. #10 bauspezi 45, 15.06.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    329
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    selbst wer vom Bau einiges versteht, versteht hier nix worum
    es überhaupt geht....
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 friedi76, 15.06.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Ich drücke mich wohl unklar aus, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.. ;)

    Das Foto zeigt die (dunklen) Holzplatten von oben (Obergeschoss), bevor die Betondecke da reingegossen wurde. Diese befinden sich jetzt also unterhalb des Betons, und werden - nach wie vor - von Ständern im Erdgeschoss an die Betonschicht gepresst. Vielleicht sind die Ständer im EG auch dafür da, die Decke abzustützen ( ich hab echt kein Plan vom Bauen ;-)

    Nach meinem Laien-Verständnis sind es grade diese Holzplatten, dessen Fugen man - normalerweise - von unten spachteln müsste, und die aber jetzt laut Bauleiter durchgängig verputzt werden. So dass wir nichts spachteln müssen.

    20180522_194421.jpg
     
  12. #12 Lexmaul, 15.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.013
    Zustimmungen:
    1.125
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Oh, eine echte Ortbetondecke ;).

    Da ist komplett verputzen einfach besser, denn das sind ja einige Fugen - ich dachte, Du redest von Filigranbetondecken.
     
  13. #13 bauspezi 45, 15.06.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    329
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    so nach 2 Wochen werden die Schalbretter entfernt. verputzt wird erst später nach entsprechenden Baufortschritt.
    dann ist das ja geklart.....
     
  14. #14 friedi76, 15.06.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Die Schalbretter waren eigentlich nicht gemeint, es ging um die Deckenplatten ;) Die Schalbretter sind schon weg, das Foto ist 3 Wochen alt, mittlerweile wurde Dachstuhl gerichtet.

    Na Hauptsache das hat alles seine Ordnung und der Bauleiter weiß was er da vorhat.
     
  15. #15 Lexmaul, 15.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.013
    Zustimmungen:
    1.125
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das sind auch Schalbretter...
     
  16. #16 friedi76, 15.06.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    :confused::confused::confused:? Die Deckenplatten kommen also auch noch weg?! Dann raff ich gar nix mehr, ohne die Bretter gibts doch gar keine Fugen :confused:
     
  17. #17 Lexmaul, 15.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.013
    Zustimmungen:
    1.125
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Echte Fugen nicht, aber Du siehst - je nach Beauftragung und Geschick - die Schalbretterumrandungen.

    Natürlich kommen die Bretter ab - Du dachtest nicht ernsthaft, dass die bleiben???
     
    friedi76 gefällt das.
  18. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    1.176
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nicht wirkliche Fugen es sind so 'Nahtübergänge' oder max vllt. eine Fuge als Bewegungs Dehnfuge.
     
    friedi76 gefällt das.
  19. #19 friedi76, 15.06.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Doch, das dachte ich :bounce::bierchen:
    Dachte die wären mit dem grünen Zeug da angeklebt und mit den Metallstücken verschraubt und ansonsten in den Beton eingetrocknet. :)

    Anders konnte ich mir das mit den Fugen bisher auch nicht erklären, so schien dann alles zusammen zu passen :)
     
  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    1.176
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das grüne Zeugs ist als Dichtung vor Betonage da, um die Unebenheiten zum Mauerwerk auszugleichen, sonnst läuft der Beton durch die 'Spalten' das wird aber wieder mit entfernt.
     
    Leyla und friedi76 gefällt das.
Thema:

Deckenfugen Spachteln verzichtbar?

Die Seite wird geladen...

Deckenfugen Spachteln verzichtbar? - Ähnliche Themen

  1. Schlitze (Stromkabel) Rigips spachteln ?

    Schlitze (Stromkabel) Rigips spachteln ?: Hallo zusammen, ich habe ein festes Ziegelmauerwerk - da drüber sind Rigipsplatten verbaut (mit ca. 1-2cm Luft dazwischen, da die Platten mit...
  2. Kosten für Verspachteln der Deckenfugen

    Kosten für Verspachteln der Deckenfugen: Hallo zusammen, ich baue derzeit eine DHH in HH-Niendorf (ca. 100 qm Wohnfläche). Laut Bau- und Leistungsbeschreibung wird eine...
  3. Malerarbeiten - Deckenfugen spacheln oder Vollflächig spachteln?

    Malerarbeiten - Deckenfugen spacheln oder Vollflächig spachteln?: Hi, wie sind eure Erfahrungen bezüglich der Spachtelarbeiten an Betondecken? Wir haben ein Angebot für das dreimalige Spachteln der Fugen und...
  4. Deckenfuge

    Deckenfuge: Hallo hatte schon mal was geschrieben ahrscheinlich im falschen Thread In unseren REH haben wir an der Decke auch Fertigteile die...
  5. Spachtelmasse für Deckenfugen an Filigrandecke

    Spachtelmasse für Deckenfugen an Filigrandecke: Hallo , kann ich zum Füllen und Glätten der Deckenfugen an einer Filigrandecke auch die Spachtelmasse " Molto " Füll und Glättungsspachtel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden