Deckenheizung

Diskutiere Deckenheizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Um mal zum TE zurückzukehren. Es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen Konvektionswärme und Strahlungswärme. Fußbodenheizungen und alte...

  1. #21 JohnBirlo, 03.05.2021
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    87
    Um mal zum TE zurückzukehren. Es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen Konvektionswärme und Strahlungswärme. Fußbodenheizungen und alte Wandheizkörper erwärmen den Raum. Moderne Deckenheizungen erwärmen die Gegenstände und Personen im Raum. Deshalb ist der Spruch "Wärme steigt nach oben" bei Deckenheizungen Quatsch. Die Sonne ist schließlich auch nicht "unter" der Erde und die Wärme kommt trotzdem an.
     
  2. #22 Lexmaul, 03.05.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Wo ist denn eine Deckenheizung eine Konvektionsheizung? Die Sonne strahlt übrigens "etwas" anderdx Richtung Erde als eine wassergeführte Heizung....
     
  3. #23 JohnBirlo, 03.05.2021
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    87
    Keine Ahnung wo das so ist, wie kommste auf die Frage?

    Ich habe oben geschrieben, dass Fußbodenheizungen und alte Wandheizkörper Konvektionsheizungen sind. Deckenheizungen geben Strahlungswärme ab
     
  4. #24 Lexmaul, 03.05.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Ach, ich hatte mich vertan - trotzdem liegst Du halt falsch, denn eine Deckenheizung ist vom Prinzip nichts anderes als eine Fussbodenheizung...
     
  5. #25 JohnBirlo, 03.05.2021
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    87
    Dann würde aufgrund der "nach oben steigenden Wärme" der Boden ja nicht warm werden. Tatsächlich wird bei einer Deckenheizung aber auch der Fußboden warm, weil er angestrahlt wird
     
  6. #26 Lexmaul, 03.05.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Hab ich bestritten, dass Strahlungswärme entsteht? Beide Prinzipien der Heizung sind gleich - ich persönlich finde Wärme von oben aber nicht so schön, aber natürlich ist das kein Bollerofen wie früher.
     
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    1.535
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Echt? Fußbodenheizungen sind Konvektionsheizungen? Ich dachte dass es sich bei diesen niedertemperierten Flächenheizungen (egal ob Decke-, Wand- oder Boden-) doch eher um Strahlungsheizungen oder bestenfalls um Mischsysteme handelt.
    eine konvektiv Luftbewegung zur Wärmeverteilung im Raum kann ich bei Fußbodenheizungen kaum feststellen.
     
  8. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    91
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Ich bin jetzt kein Experte aber ich dächte bei Fußboden war es so 50-50.

    Ich will jetzt aber ungern hier seitenweise Ausführen dazu haben. Vor allem der Post mit dem Update war eher gedacht, falls mal wer sich informieren will.
    Aktuell sind wir damit recht zufrieden. Endgültiges kann ich sagen, wenn auch die Heizkreisregler mit den Raumthermostaten fertig verbaut worden sind.
    Die Wärme von Oben stört nicht.
    Ich würde aber aufpassen, dass genügend Raumhöhe verfügbar ist. Wir haben ca 245cm. Bei viel weniger würde ich keine Deckenheizung mehr verbauen. Dann wird es wirklich schnell unangenehm von Oben. Ich würde auch eine sinnvolle Vorlaufthemperatur wählen. Je niedriger desto besser. Daher würde ich auch eher mehr Fläche belegen als nur das unbedingt notwendige und nicht versuchen da auf das letzte Grad zu optimieren.
     
  9. #29 JPtm, 03.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2021
    JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    91
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Das ist falsch. Es ist wie JohnBirlo schreibt. Die Fussbodenheizung arbeite recht viel mit Konvektion und zT mit Strahlung. Die Deckenheizung fast nur über Strahlung. Daher braucht die auch einen höheren Vorlauf damit genügend Strahlung entsteht.

    Weiterer Vorteil der Deckenheizung: Aufgrund des höheren Vorlaufs kann man noch halbwechs sinnvoll Badheizkörper betreiben. Meine 40° sorgen zwar für kaum mehr wie handwarm, aber sie sind warm:).
     
  10. #30 Lexmaul, 03.05.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Das ist doch Unsinn - wie kann etwas unterschiedlich funktionieren, wenn es das gleiche Prinzip hat? Konvektion spielt bei einer Flächenheizung kaum eine Rolle...egal, ob oben oder unten.

    Und wenn der Vorlauf höher sein müsste, ist sowas eh total Banane in Sachen Effizienz!
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  11. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    91
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Weil warme Luft nach oben steigt?
    Das wird bei einer Deckenheizung schwierig. Natürlich bildet sich unterhab der Decke auch warme Luft, aber die bleibt dort. Deshalb muss dort die Heizleistung über Strahlung erhöht werden.

    Eine normale Luft-Wärme-Pumpe und eine Deckenheizung vertragen sich vermutlich nicht gut.
    Ich habe einen Pelletkessel mit 825L 95° oder so im Keller. Dort wird Warmwasser mit dem Rücklauf gemischt. Daher sind die 40° für mich kein Problem.
     
  12. #32 matschie, 03.05.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    190
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    DAS als Vorteil zu verkaufen ist schon fast lächerlich. Man versucht doch mit Flächenheizungen gerade den Vorlauf runter zu bekommen um effizienter zu sein.
    Badheizkörper kann man dann besser für den WAF mit Heizpatrone und Zeitschaltuhr betreiben.

    Exakt. Gleiches Wirkprinzip.
    Die Oberfläche wird warm, warme Oberflächen strahlen ab, daraus ergibt sich Strahlungswärme.
    Gleichzeitig wird an der warmen Oberfläche vorbeiströmende Luft erwärmt = Konvektion. Je mehr Strömung und je größer der Temperaturunterschied zwischen Oberfläche und Medium (Luft), desto stärker die Konvektion. Alte HK = Delta T von bis zu 50 Grad = Hoher Anteil Konvektion.
    Man kann höchstens argumentieren, dass an der Decke weniger Luftströmung ist als am Boden (durch laufen, lüften etc.) und die warme Luft bei FBH aufsteigt, sich im Raum zur Decke hin abkühlt und dann wieder abfällt, wodurch eine Art Konvektion wie bei Heizkörpern entsteht.
    Im Verglich mit Heizkörpern haben beide Varianten nahezu keine Konvektion, die Deckenheizung möglicherweise noch geringfügig weniger, wobei das durch höhere VL-Temperaturen wieder kompensiert werden dürfte ;)
     
    Fred Astair gefällt das.
  13. #33 Lexmaul, 03.05.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Schon gut, wie Verfechter sich ihre eigenen Prinzipien kaputt machen :D
     
  14. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    91
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Ich kann einen billigen Heizkörper ohne zusätzliche Strom zu verballern betreiben. Es reicht aus, um ein nasses Handtuch zu trocknen. Das ist für mich als Anwender ein Vorteil, auch wenn es sicher nicht riesig ist.

    Das andere Zitat beschreibt genau was ich schrieb. Aber egal.
     
  15. #35 matschie, 03.05.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    190
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Ja, da haben sich unsere Beiträge überschnitten. Du hast geantwortet während ich getippt habe.

    Für gelegentlich Handtuchheizkörper warm machen und Handtuch trocknen Dauerhaft höhere Systemtemperaturen zu nutzen macht nur bedingt Sinn. In deinem Fall mit 95° Pelletkessel vielleicht, bei WP definitiv nicht.
     
  16. #36 JohnBirlo, 03.05.2021
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    87
    Um ein nasses Handtuch zu trocknen braucht man keine Heizung, dass geht auch so. Ich dachte immer, man macht diese Handtuchheizkörper, damit sich die Regierung nachm ausgiebigen duschen in ein warmes Handtuch mummeln kann?
     
  17. #37 JPtm, 03.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2021
    JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    91
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Für Beides. Das mögen auch alle Nichtregierungen:).
     
Thema:

Deckenheizung

Die Seite wird geladen...

Deckenheizung - Ähnliche Themen

  1. elektrische Flächenheizung Deckenheizung

    elektrische Flächenheizung Deckenheizung: Hallo, gibt es jemanden, der in den letzten Jahren gebaut hat und dabei eine rein elektrisch betriebene Deckenheizung, also über Infrarot, hat?...
  2. Deckenheizung+ FBH im EFH: Erfahrungen, Tipps, Systeme...gesucht

    Deckenheizung+ FBH im EFH: Erfahrungen, Tipps, Systeme...gesucht: Hallo an alle, wir haben ein Architektenhaus der 70er Jahre erworben. Wie in meinem ersten Thread schon beschrieben, ist im EG ein nicht...
  3. Dübel für die Unterkonstruktion einer Deckenheizung

    Dübel für die Unterkonstruktion einer Deckenheizung: Hallo zusammen, aus diversen Gründen haben wir uns entschieden eine Deckenheizung aus Lehmbauplatten zu montieren. Ich plane gerade die...
  4. Fußboden- vs. Deckenheizung?

    Fußboden- vs. Deckenheizung?: Hallo, neulich habe ich mit meinem Heizungsbauer gesprochen und der meinte eine Deckenheizung sei besser als eine Wandheizung weil man da eine...
  5. Kühlung einer Deckenheizung in Sommerbetrieb

    Kühlung einer Deckenheizung in Sommerbetrieb: Hallo zusammen, Das Objekt: 2-3 Familienhaus, ca 250 m2 Wohnfläche. Bj 1939. Vollunterkellert. Dämmung der Außenwände ist nicht geplant. Die...