Deckenspots in der Duschkabine - welche IP Schutzklasse?

Diskutiere Deckenspots in der Duschkabine - welche IP Schutzklasse? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich möchte in der Duschkabine an der Decke (Deckenhöhe ca. 2,50m) einen Einbauspot anbringen, recht nah am Duschkopf. Die...

  1. Joao

    Joao

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte in der Duschkabine an der Decke (Deckenhöhe ca. 2,50m) einen Einbauspot anbringen, recht nah am Duschkopf.

    Die Vorbereitung ist für 220 Volt ausgelegt.

    Jetzt habe ich mir die ganzen Schaubilder zu den erforderlichen IP-Schutzklassen angesehen und die verstehe ich so:

    - Boden der Dusche: IP67
    - Duschbereich bis 2,25m Höhe: IP65
    - Duschbereich über 2,25m Höhe (einschließlich Decke): IP20 oder IP 23

    Das finde ich irgendwie komisch, da der Duschkopf ja recht nah an der 2,25m Grenze ist.

    Hatte jetzt vor, trotzdem IP65 für den Strahler an der Decke zu nehmen. Bin ich damit dann wirklich auf der sicheren Seite (auch mit 220 Volt)?

    Kenne mich mit Elektrik nicht aus und habe Angst, was falsch zu machen, weil der Duschkopf so nah am Strahler ist.

    Freue mich über jede Hilfe!

    LG Daniel
     
  2. Joao

    Joao

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So viele Aufrufe und niemand weiss eine Antwort? Ist die Frage dumm? Habe lange dazu was gelesen, aber würde mich besser fühlen mit einer Einschätzung von einem Elektriker.

    Viele Grüße
    Daniel
     
  3. #3 Maape838, 28.01.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Eine Leuchte in diesem Schutzgrad kann dort installiert werden.
    Ich gehe davon aus das du eine Deckeneinbauleuchte verbauen lassen möchtest. Diese wird ja LED sein. Somit liegt der 230V Anschluss ja in der Decke und die Leuchte wird mit Kleinspannung betrieben.
     
  4. #4 chillig80, 28.01.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Ich kenne das anders, es gibt da die Einbaubereiche 0,1 und 2 und je nach dem wo man sich da befindet gilt da IPX7, 5 oder 4. Das würde bei der IP67 und IP65 evtl. noch passen, spätestens bei der IP20/23 aber nicht mehr. Was Du da übersiehst ist die Möglichkeit des Auftreffens von Strahlwasser und dann ist IP2X gestorben, dann gilt IPX5.

    Im Bereich 0 dann auch noch grundsätzlich mit Kleinspannung (max. 12V AC oder 30V DC). Außerdem müssen die Betriebs- und Verbrauchsmittel im Bereich 0 vom Hersteller ausdrücklich für den Bereich freigegeben sein. Im Bereich 1 Leuchten bis 25V AC oder 60V DC und entsprechender Schutzklasse (IPX5 oder 4). Im Bereich 2 gibt es keine besonderen Vorschriften mehr, man muss aber aufpassen sich den Bereich 2 nicht bequem hinzudefinieren wo keiner ist (die Möglichkeit von Strahlwasser erledigt den Bereich 2 auch dann, wenn die Abstände im cm eigentlich eingehalten sind).

    Wie auch immer, eine Leuchte mit 230V bei IP20 über der Dusche ist mE nicht mal mehr Pfusch, das ist schon eher ein Bein im Knast. Das tut man noch nicht einmal wenn man es formal eigentlich dürfte (was hier nicht der Fall ist).


    Man hat mir gesagt ich soll auch bei offensichtlichem Wahnsinn freundlich sein. Daher sag ich jetzt dazu nix.
     
    Fred Astair gefällt das.
  5. Joao

    Joao

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0

    Ich hatte nicht vor, nen Spot mit IP 20 oder 23 anzubringen, ich fand es eher selber Wahnsinn, dass die Bereiche so seltsam definiert sind, dass Bereich 0 direkt über dem Duschkopf ist.

    Woraus ergibt sich denn, dass Bereich 0 nur mit Kleinspannung geht?

    Am Ende für mich egal. Würde mich nur nochmal freuen, wenn mir irgendwer, der wirklich Ahnung hat, bestätigen kann, dass IP65 an 230 Volt in Ordnung / keine Gefahr ist. Ich will ja auch meine Kinder da mit gutem Gewissen duschen lassen.

    Oben hatte ja jemand geschrieben, dass 230 Volt nur in der Decke sind, aber bei mir ist es nicht so, auch die LEDs selber werden mit 230 Volt betrieben glaube ich.

    Danke :-)
     
  6. #6 klappradl, 28.01.2022
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    410
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Eigentlich kannst du da nichts falsch machen weil du das gar nicht darfst.

    Im Bereich über 225 cm gibt es im Badezimmer keinen definierten Schutzbereich.
    Nur wenn der Wasserauslass höher liegt, erhöht sich der Schutzbereich entsprechend.
    In die Decke kannst du (fast) alles an Beleuchtung einbauen, solange das nicht in den Schutzberech hineinreicht (wer was anderes behauptet, möge bitte die DIN nennen, wo das drin steht). Mit kleinen Kindern mag das nicht schlau erscheinen, aber so lesen sich für mich die aktuellen Bestimmungen.

    Wichiger Hinweis: Ich bin kein Elektriker oder jemand mit "wirklich Ahnung" diesbezüglich.
     
  7. #7 Maape838, 28.01.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Danke
    Wenn du nicht mal weisst was du anbauen willst kann man dir auch nichts weiter raten.
     
  8. Joao

    Joao

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Ich habe mich wirklich bemüht, es so gut zu beschreiben wie ich konnte, bin eben kein Elektriker, sonst müsste ich garnicht fragen. Gehen wir doch einfach davon aus, dass die Lampen einschließlich Leuchte ganz normal über 230 Volt betrieben werden.

    Wäre IP 65 dann ok oder nicht? Ich denke doch mal, dass ein Elektriker die Frage einfach und kurz beantworten kann.

    Viele Grüße
    Daniel
     
  9. #9 1958kos, 28.01.2022
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    596
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
  10. Joao

    Joao

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das hilft mir! :-)
     
  11. #11 chillig80, 28.01.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Du verwechselst 0 und 2.

    Aus der VDE 0100-701 und daraus, dass 0 bedeutet „im oder unter Wasser“.

    Ich hab jetzt nachgesehen und @klappradl hat Recht, Kleinspannung muß nicht unbedingt sein, aber IPx5 halt doch. Wie auch immer, ich hab glaub seit BJ ungefähr frühe Achtziger keine 230V über der Dusche mehr gesehen und ich selbst würde es bei mir auch nicht tun, weil wenn ich mir die neumodernen Duschen ansehe die aus allen Richtungen nach überall hin spritzen, dann will ich da keine 230V haben. Meine Meinung.


    OK, ich lieg halb falsch, weil die aktuelle VDE 0100-701 die Schutzbereiche tatsächlich so definiert, dass am oberstennWasserauslass oder bei 225cm Schluß ist (was keinerlei Sinn ergibt, aber egal). Aber „fast alles an Beleuchtung“ ist trotzdem falsch, da da oben sobald ne Handbrause im Spiel ist trotzdem mit Starhlwasser zu rechnen ist, und dann gilt gem. VDE 0470-1 mindestens IPx5 für die Leuchte.
     
  12. #12 Fred Astair, 28.01.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.969
    Zustimmungen:
    3.642
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Korrekte und einzig sinnvolle Meinung.
    Wem nützt es, wenn die VDE nur nicht genügend Phantasie hat, sich auszumalen, was Leute (nicht nur Kinder) alles unter einer Dusche anstellen und dabei jemand zu Schaden kommt? Besonders wenn es der eigene Nachwuchs ist, der verunglückt ist, wird sich niemand hinstellen und darauf verweisen, dass es ja nicht strikt verboten war, die 230V-Leuchte dort zu installieren. Ich wüsste noch nichtmal, warum man auf Biegen und Brechen überhaupt einen Spot direkt über die Dusche setzen muss
     
  13. #13 jodler2014, 28.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2022
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.813
    Zustimmungen:
    504
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Im Bereich der Dusche würde ich auf keinen Fall 230 V Leuchten einsetzen.
    Gerade in einem sensiblen Bereich , mit Wasser , Feuchtigkeit ,sollte man Niedervolt-Technik verwenden .
    Such mal nach " Fadenmaß " .
    Gegen die Dummheit und Fahrlässigkeit ist kein Kraut gewachsen .
    Da helfen selbst Normen und Vorschriften nichts.
     
  14. #14 Maape838, 29.01.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Da haben ja welche viel Phantasie
    IP65
    Schutz gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel
    Was wollt ihr denn noch?
    Da der TE "Angst hat" kann er ja auch so wie ich in #3 schrieb eine IP65 Niedervolt in die Decke einbauen und den "Trafo" auf die Rigipsdecke packen.
    Oder hat hier noch jemand Bedenken das die Kinder so lange gegen die Decke spritzen bis sich die Decke auflöst?!
    Ob es eine Einbau oder Anbauleuchte sein soll hat der TE immernoch nicht beantwortet.
    Egal bei welchem Modell gibt aber: darf montiert werden
    Guckst du mein Profil....
     
Thema:

Deckenspots in der Duschkabine - welche IP Schutzklasse?

Die Seite wird geladen...

Deckenspots in der Duschkabine - welche IP Schutzklasse? - Ähnliche Themen

  1. Deckenspots - LEDs passen nicht (mehr)?

    Deckenspots - LEDs passen nicht (mehr)?: Hallo zusammen, 2014 wurden in unserem Haus Deckenspots eingebaut: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Damals habe ich von OSRAM die Parathom GU10 LEDs...
  2. Einbau von Lautsprecher und Deckenspots in Osb-platten, die als Dampfbremse dienen

    Einbau von Lautsprecher und Deckenspots in Osb-platten, die als Dampfbremse dienen: Hallo, Ich hab schon die such gequält, leider nichts passendes gefunden. Ich bin aktuell dabei ein Einfamilienhaus (2 Vollgeschosse mit...
  3. Flur 2,55m Decke abhängen Deckenspots

    Flur 2,55m Decke abhängen Deckenspots: Hallo, Wir haben einen langen schmalen Flur, der insgesamt ca. 9m lang und 1m breit sein wird. Die Deckenhöhe liegt bei 2,55m. Ich überlege, ob...
  4. Wann sollte die Planung einer Fußbodenheizung sowie von Deckenspots erfolgen?

    Wann sollte die Planung einer Fußbodenheizung sowie von Deckenspots erfolgen?: Hallo, ich frage mal einfach und hoffe auf Erleuchtung: I. wir planen Fußbodenheizungen im Neubau zu verlegen. Muss die Fussbodenheizung...