Defektes Überdruckventil Solarheizung

Diskutiere Defektes Überdruckventil Solarheizung im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Defektes Ausdehnungsgefäß (MAG) Hallo, unser super Installateur hatte uns damals (August 2002) eine Solaranlage installiert. Heute waren wir im...

  1. #1 Nanusch, 21. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2005
    Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    7. Juni 2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Defektes Ausdehnungsgefäß (MAG)

    Hallo,
    unser super Installateur hatte uns damals (August 2002) eine Solaranlage installiert.
    Heute waren wir im Heizungskeller und stellten fest, dass das Ausdehnungsgefäß augenscheinlich undicht ist. An zwei Stellen tropft eine braunrote Flüssigkeit heraus - schätze mal Wasser - Rost gemisch, bildet sehr interessante Stalagtiten aus :wow
    Ich möchte Euch fragen, ob beim Kauf eines Ausdehnungsgefäßes für eine Solaranlage auf etwas besonderes zu achten ist?
    Welche Gefahr geht von dem defekten Gefäß aus?
    Ich hoffe, die notwendigen Daten kann man Bild 1 entnehmen.
    Danke schon einmal im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen V., 22. Juni 2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Erstens,
    halte ich das MAG an der Anlage für ein Scherz,
    das ist aus dem Bauch heraus viel zu klein bemessen.
    Als Faustformel könnte man 0,15 Liter Gefäßvolumen
    pro Liter Anlagenvolumen bei 1,3 bar Gefäßvordruck
    und 1,5 bar Anlagendruck im kalten Zustand zu Grunde legen.
    Aber Vorsicht das Ganze muss ordentlich berechnet werden.
    Ich kenne weder Anlagen Temperaturen, noch
    - statische Höhe
    - Ansprechdruck Sicherheitsventil.

    Grundsatz :
    Es gibt für die Auslegung ne Norm DIN 4708 und da sind die Mindestanforderungen festgelegt
    Ein Ausdehnungsgefäß kann nicht zu groß sein nur zu klein oder falsch eingestellt.

    Ein großes Ausdehnungsgefäß hat vor allem den Vorteil einer wesentlich größeren Wasservorlage und wird lange nicht so hoch beansprucht, wie ein genau berechnetes Gefäß, das gerade mal die Mindestanforderungen erfüllt.

    So aus der Hüfte geschossen unter 80 lt. MAG tut sich nichts.

    Gefahr von Leib und Leben dürfte gering sein. Jedoch liegt es in der Natur, das Druckschwankungen für technische Anlagen gift sind.

    Der Schlauch am Sicherheitsventil, hat auch dort nichts zu suchen.
    Der Querschnitt der Ausblasleitung darf nicht reduziert werden.

    Welcher Hirni baut ne Regelung genau unter ein Sicherheitsventil.
     
  4. #3 solarkritik, 22. Juni 2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
  5. #4 Jürgen V., 22. Juni 2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Herr Hoffmann,

    es ist zwar nie ein Fehler, Leute auf etwas aufmerksam zu machen, auch ich finde, Sie haben natürlich wie jeder das Recht hier Dinge niederzuschreiben.

    Hier haben Sie sich hoffnungslos in eine Ecke verrannt und findet den Weg nicht zurück!

    Auf der Webseite www.solarkritik.de steht viel Blödsinn. Zur Beurteilung einer Solaranlage ist das ganze wenig hilfreich.


    Sie drehen sich im Kreis und werden immer unglaubwürdiger Herr Hoffmann. :mauer
     
  6. #5 solarkritik, 22. Juni 2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Ja...dann werden Sie doch mal konkret...anstatt solche wenig substanzielle Polemik zu verbreiten...Sagen Sie konkret, was an meiner Webseite nicht stimmt und wenig hilfreich ist...ich werde die Dinge prüfen und u.U. ändern...

    Ansonsten muss ich davon ausgehen, dass Ihr Impressum auf Ihrer Webseite auch eine interessante Wahrheit enthält, die sich schon sehr oft bewahrheitet hat. Ratschläge sollte man dann von Ihnen besser nicht annehmen...
     
  7. #6 Jürgen V., 22. Juni 2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Ich

    werde mich zu keinen Schlagabtausch mit Ihnen hingeben.

    Das ist mir einfach zu blöd! Wessen geistes Kind sie sind kann man
    im Haustechnikdialog.de zur genüge nachlesen.

    Einfach mal die Suche bemühen und Hoffmann eingeben.

    Was sie daraus für Schlüsse ziehen kann ich nicht nachvollziehe, darf aber gern ihr Geheimnis bleiben.
     
  8. #7 solarkritik, 24. Juni 2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Fotos nun online

    @nanusch...
    Die "Pfusch-Fotos" zu Solaranlagen sind nun online...siehe Dokument B.82 auf www.solarkritik.de
     
  9. #8 Jürgen V., 24. Juni 2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Was soll uns das jetzt sagen?

    1. Wärmetauscher ist nicht gegenstand Frage
    2. Die Isoliereung schein auch die richtige zu sein.
    3. MAG ist richtig montiert, nur ich halte es für zu klein.
     
  10. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    7. Juni 2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Elbi ER 18

    Hallo und danke erst einmal für die Beiträge.
    Die Links muss ich mir erst einmal in Ruhe ansehen.
    Ich war lange am googeln, ob das in MAG, dessen Typenbezeichnung auf dem Bild zu erkennen ist, irgendwo im Netz beschrieben ist. Leider relativ erfolglos. Auf der Seite des Herstellers Elbi ist das Teil als Ausdehnungsgefäß zwar beschrieben, aber nur allgemein als Ausdehnungsgefäß.
    Mich würde interessieren, ob das Ausdehnungsgefäß überhaupt für Solaranlagen geeignet ist. Wegen dem Frostschutzmittel, was in den Solaranlagen ja scheinbar enthalten ist und das es vertragen muss ... ?
     
  11. #10 solarkritik, 27. Juni 2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Blau = Trinkwasserausdehnungsgefäss

    Ein BLAUES Ausdehnungsgefäss bedeutet z.B. ein Ausdehnungsgefäss für reine Trinkwasserkreisläufe. Das sollte man nicht für Solarkreisläufe verwenden, da dann die innenliegenden Membranen von dem Frostschutzmittel angegriffen werden können...

    Das Ausdehnungsgefäss sollte WEISS oder GRÜN sein, wobei die SHK-Fachleute hier im Forum die genaue Bedeutung dieser Farben kennen müssten...

    Rainer Hoffmann
    www.solarkritik.de
     
  12. #11 Jürgen V., 28. Juni 2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Nee

    Kenn ich nicht!

    Blau = Buderus
    Weis = Buderus auch andere Anbieter
    Rot = Airfix
    Rotweis =?
    grauweiß=?
    Grau ?
    Gelb= Junkers
    Grün= ?
    Grünweiß=?

    Wo kann ich das Nachlesen was die FARBEN eines MAG´s aussagen??

    Lerne immer noch gern dazu.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Jürgen V., 28. Juni 2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Aha

    Peter Schröder, Pneumatex Zeit:
    28.06.2005 12:14:48
    Moin me.Heizer,

    Wir liefern z.B. jeden RAL-Ton (auf Wunsch); allerdings dann nur palettenweise an den Handel, da dann die Lackierstraßen umgerüstet werden müssen.
    Bislang sind die Heizungs-, Kälte- und Solargefäße bei uns in Rot und die Trinkwassergefäße in Blau ausgeliefert worden. Nach der Sommerpause werden wir eine neue einheitliche Farbe (Beryllium) haben (wurde bereits auf der ISH vorgestellt). Dann unterscheiden sich die Gefäße nur noch über die farblich unterschiedlichen Typenschilder.

    Eine Übersicht ist auf unserer homepage zu finden.

    Gruß aus dem Norden

    Peter Schröder
    Pneumatex GmbH
     
  15. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    7. Juni 2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Elbi ER

    Hallo,
    vielen Dank noch einmal für Eure Unterstützung!

    Wir hatten von Elbi eine Kontaktadresse bekommen.
    Diese sagten uns, dass das Ausdehnungsgefäß für Solaranlagen nicht geeignet ist (unseres sei nur ein Heizungsgefäß).
    Für Solaranlagen muss wohl ein beschichtetes (korrosionsbeständiges) verwendet werden, da in Solaranlagen ein höherer Sauerstoffgehalt im (Frostschutz)-Wasser enthalten ist, sofern die Solaranlage keine 100% entlüftete und entgaste ist - was es wohl auch gibt.
     
Thema:

Defektes Überdruckventil Solarheizung

Die Seite wird geladen...

Defektes Überdruckventil Solarheizung - Ähnliche Themen

  1. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  2. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  3. Heizungssteuerung defekt - Systemabhänbgig?

    Heizungssteuerung defekt - Systemabhänbgig?: Guten Tag Allerseits, bei meiner zentrale Heizungsanlage für ein MFH funktioniert die Heizungssteuerung nicht mehr. Der alte Eigentümer hat dabei...
  4. Solaranlage defekt

    Solaranlage defekt: Hallo zusammen, Wir haben ein Riesen Problem! Gestern haben wir festgestellt, dass Flüssigkeit aus der Solaranlagensteuerung ausgelaufen ist......
  5. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...