Defektes Umschaltventil an Wärmepumpe

Diskutiere Defektes Umschaltventil an Wärmepumpe im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich wollte mir mal einen Rat holen wie ich mit folgendem Problem umgehen soll... Meine Wärmepume eines namhaften Herstellers wird...

  1. #1 kempf12345, 25.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2018
    kempf12345

    kempf12345

    Dabei seit:
    30.12.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Angestelter
    Ort:
    Offenburg
    Hallo zusammen, ich wollte mir mal einen Rat holen wie ich mit folgendem Problem umgehen soll...

    Meine Wärmepume eines namhaften Herstellers wird in ein paar Tagen das "DritteMal" repariert. Es wird dann wieder die Umschalteinheit für Brauchwasseraufbereitung bzw. Heizkreislauf ausgetauscht.
    Da in diesem Teil auch noch die Notheizstäbe verbaut sind, kann sich jeder vorstellen was es bedeutet, wenn dieses Teil ausserhalb der Gewährleistung defekt geht und ausgetauscht werden muss... wir reden dann definitiv über einen Betrag > 1000 € !!!

    Da den Defekt in der Regel keiner bemerkt, hat es der Hesteller auch leicht am Markt weiterhin diesen Schrott zu verkaufen. In meinem Fall habe ich eine Wärmepumpe mit Cool-Funktion... und genau im Modus kühlen (über die Erdsonde) fällt dieser Defekt dann doch recht deutlich auf.

    Letztendlich konnte ich den Defekt auch nur deshalb nachweisen, weil ichmir gedanken gemacht hatte, wie ich wam effektivsten schnell zun den optimalen Einstellungen meiner Wärempumpe gelangen könnte. Dazu habe ich mir eine Temperaturüberwachung von Völkner zugelegt und Wärmefühler am Brauchwassertank angebracht - so sehe ich wann und wie oft warmes Brauchwasser gemacht wird, an der Sole einen Meßfühler angebracht - damit kann ich sehen, wann die Wärmepumpe ein- bzw. ausschaltet... Das ganze zeichnet mein PC per Funk auf.... einfach klasse....

    Was passiert: Die Umschaltventile in dieser Umschalteinheit schließen nach nicht mehr richtig, so dass in meinem Falle beim Kühlen, das ca. 18 ° kalte Wasser nicht nur in die Fußbodenheizung, sondern auch in den Brauchwasserbehälter gepumpt wird, was zur Folge hat, daß am Tag nicht mehr 3x Warmwasser aufbereitet werden muß sondern 5-6x. Bei einem Stromberbrauch für die Warmwasseraufbereitung von ca. 1,7 KW/h bedeutet dies einen Mehrverbrauch von ca. 2-4KWh / Tag, wenn gekühlt wird.

    In der Heizperiode ist dies aber auch nachteilig, da die Wärmepumpe ja deutlich kühleres Wasser für den Heizkreislauf produziert als für die Warmwasseraufbereitung und somit auch das Brauchwasser abkühlt, natürlich nicht ganz so heftig wie in der Kühlfunktion. Ich gehe aber dennoch von mindestens einer zusätzlichen Warmwasseraufbereitung / Tag bei eingeschalteter Heizung aus.

    Das das warme Wasser für die Brauchwassererwärmung auch in die Heizkreisläufe gepumpt wird (auch diese Ventile sind ja betroffen) ist aber eher zu vernachlässigen, sofern die Umwälzpumpe in diesem Moment aus ist ...

    Fakt ist, ich finde es ein Unding, daß diesem Hersteller nicht das Handwerk gelegt wird. Ich stehe nun vor dem Problem, daß die Servicetechniker demnächst wieder diese Einheirt austauschen und in ca. spätestens 3 Monaten wird sie wieder defekt sein. Ich kann das Spielchen dann zwar noch weitere 2 Jahre spielen... aber dann ist meine Gewährleistung zu Ende, sofern ich vielleicht auf Grund des selben Mangels quasi ewig Gewährleistung bekomme.... Dennoch nervt es ganz schön zu wissen, daß die bei mir verbaute Wärmepumpe einfach nicht so funktioniert, wie in der Gerätebeschreibung angegeben.

    Die Lösung wäre zwar einfach, aber es muß dann ein zusätzliches elektromechanisches Ventil eingebaut werden, welches von der Wärmepumpe dann gesteuert wird (Diese Lösung hat z.B. mein Servicetechniker das letzte Mal angesprochen, da er selbst diese bei sich zuhause eingebaut hat - Meine Fassungslosigkeit könnt Ihr bestimmt nachvollziehen).

    Aber warum wende ich mich nun an dieses Forum:

    1.) vielleicht gibt es ja auch angemeldete Mitglieder, die ein ähnliches Problem hatten
    2.) vielleicht erreiche ich auch Mitglieder die dieses Problem haben, aber nichts davon wissen (wer steht schon täglich an seiner Wärmepume und schaut nach, wie oft warmes Brauchwasser aufbereitet wird.
    3.) vielleicht kann mir jemand sagen,wie ich mit dem Problem nach dem 3. Reparaturversuch dann um,gehe ..... Ich scheue mich nicht, den Hersteller notfalls auch gerichtlich in die Mangel zu nehmen und aber auch das Problem mal richtig aufzuhängen.... denke aber eher, daß sich dafür keine Zeitung / Verbrauchersendung interessiert, da das Unternahmen danach pleite gehen würde....und das ich sicher, wie erwähnt, es betrifft wohl alle Wärmepumpen des Herstellers, da diese Einheit, sofern Brauchwasser und Heizung über die Wärmpepumpe versorgt werden in jeder Wärmepumpe verbaut ist....

    ..... und wenn dann auf Grund der nachweisbaren Fehlfunktion dieser Geräte Ansprüche entstehen....

    Den Hersteller will ich nicht nennen, da dies glaube ich nicht gestattet ist....Aber einer der Marktfüher bzw. der Marktführer sollte reichen....
     
  2. #2 Leser112, 27.09.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Hallo,
    Das ist ein Mangel, den man nicht hinnehmen muß.
    Das geht zwar, muß man jedoch nicht akzeptieren.
    Gern, als Gutachter habe ich mit vergleichbaren Problemen manchmal zu tun. Vielleicht Einzelheiten/Interna per PN austauschen?
    Das glaube ich eher nicht, die können sehr hartleibig sein ;)
    Die sind doch hier schon vorhanden!
    Das ist gut so, denn bei ungeeigneter Wortwahl kann das "in´s Auge gehen".
     
Thema: Defektes Umschaltventil an Wärmepumpe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umschaltventil wärmepumpe

    ,
  2. luft wasser wärempumpe umschaltventil

    ,
  3. Umschaltventil WPC

    ,
  4. best cameras
Die Seite wird geladen...

Defektes Umschaltventil an Wärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Alte Bleileitung defekt, Flexibele neue einschieben?

    Alte Bleileitung defekt, Flexibele neue einschieben?: Hallo zusammen, folgendes Problem: Haus Ca 1890 gebaut und jetzt ist eine alte Bleileitung undicht geworden, hat keiner gemerkt, das es Blei ist...
  2. Terassentür defekt/Salamander

    Terassentür defekt/Salamander: Hallo zusammen, Ich weiß nicht, ob das hier das richte Forum ist, deshalb nicht direkt steinigen. Ich habe eine Terassentür, bei der letztens...
  3. Defekte Trinkwasserumwälzpumpe? Warm Wasser auch ohne Strom

    Defekte Trinkwasserumwälzpumpe? Warm Wasser auch ohne Strom: Hallo, wir haben vor 16 Jahren die Warmwasserumwälzpumpe über einen Funktaster und Zeitschalter (4 Minuten) angeschlossen, damit die Zirkulation...
  4. Ausgleichsgefäß / Membran defekt

    Ausgleichsgefäß / Membran defekt: Hallo, ich habe ein 80 Liter Ausgleichsgefäß an meinem Pelletskessel. Die Membran ist austauschbar. Kann mir jemand erklären, wie der Austausch...
  5. Grenzwertgeber defekt --> trotzdem Befüllung?

    Grenzwertgeber defekt --> trotzdem Befüllung?: Guten Morgen zusammen, bei meinem Vater wurde gestern Heizöl angeliefert, ich habe es entgegen genommen. Als der Fahrer seinen Stecker an den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden