Definition für Sichtbeton

Diskutiere Definition für Sichtbeton im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, mich würde interessieren was man sich unter Sichtbeton vorstellen muss und wie der auszusehen hat. Muss man dann noch mit Lunkern...

  1. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    mich würde interessieren was man sich unter Sichtbeton vorstellen muss und wie der auszusehen hat. Muss man dann noch mit Lunkern rechnen oder nicht? Wenn der Keller geschalt und vor Ort gegossen wurde, dürfen dann noch die "Betonstege" der verschiedenen Schalungsplatten sichtbar sein oder nicht?

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß Heiko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Standard-Spruch auf der Baustelle, wenn man mit der Oberflächenqualität des Sichtbetons nicht einverstanden ist "wieso...den sicht man doch!".

    Es gibt keine Standard-Definition von Sichtbeton. Sichtbeton heißt nur, daß die Betonoberfläche "sichtbar" (also unverputzt/ unverkleidet) bleibt. Die Qualitätsanforderungen sind vorher zu definieren. Der eine mag eine etwas Rauhere Wand, ein anderer möchte die Schalungsfugen betont haben, wieder ein anderer will glatte Schaltafeln, ein anderer hölzerne...usw.usf.

    Also: Die Oberflächengüte ist vorher zu definieren/ festzulegen!

    Gruß

    Thomas
     
  4. #3 archi3, 21. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2010
    archi3

    archi3

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    z.B. so

    Das kommt darauf an...

    Wenn die Leistung beschrieben ist mit "Oberfläche der Kelleraussenwände innen in Sichtbetonqualität (Anforderungen: T2, P2, E1, AF2, SB2) mit geordnetem Schalungsbild"

    dann ganz sicher ohne Lunkern, sonst wie Thomas B schon geschrieben hat

    Kommt mir vor wie die Kurz-Beschreibung eines Autos: gelb, 4 Türen

    Und dann "erkennen", dass man 150 PS haben wollte, Zentralverriegelung, etc.
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 21. Januar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es gibt die Sichtbetonklassen SB 1 - 4 und die Möglichkeit, Musterflächen zu erstellen und deren Güte zu vereinbaren.

    Einfach nur
    endet bei Thomas´ Definition "Wieso, sieht man doch"

    Evtl. könnte man argumentieren, dass mit dem Wortsichtbeton ohne weitere Erläuterungen die SB1 vereinbart sei, weil keine höheren Anforderungen definiert wurden.
    Aber auf der Brücke würde ich vorsichtig gehen und nicht :bounce:
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    erst mal vielen Dank für die Antworten. Also es würde sich um einen Nutzkeller (Außenwände) handeln. Da sollte eigentlich nur drübergestrichen werden. Allerdings wird das mit den Lunkern nicht so einfach.

    Was bedeutet denn T1
    "In den Schalelementstößen ausgetretener Zementleim/Feinmörtel bis ca. 20 mm Breite und ca. 10 mm Tiefe zulässig"?
    Versehe ich das richtig, dass man da einen 2cm Breite und 1 cm Tiefe Kerbe haben kann? Das wäre ja in Ordnung. Die könnte man ggf. verspachteln. Aber Dellen und Buckel nach außen (also in den Raum hinein) lassen sich nicht so toll vertuschen.


    Da nur SB vereinbart war:deal, würde ich auch nur von SB1 ausgehen.
    @Ralf: wieso nicht :bounce:? Meinst du das die Brücke sooooo dünn ist? Das wäre eigentlich meine Schlussfolgerung.
     
  9. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Was heißt den Dellen und Buckel?! Es gibt auch für Beton, der überhaupt nicht als Sichtbeton definiert ist, Anforderungen an Maßhaltigkeit sowie Ebenheit. DIN 18xxx 'Maßtoleranzen im Hochbau' definiert die max. zulässigen Toleranzen. Da mal reinschauen.
     
Thema:

Definition für Sichtbeton

Die Seite wird geladen...

Definition für Sichtbeton - Ähnliche Themen

  1. Elementdecke in Sichtbeton

    Elementdecke in Sichtbeton: Hallo ich will in einigen Räumen und in der Garage die Elementdecke nicht verspachteln und streichen lassen. Wie verhindert man, dass in die...
  2. Was versteht man unter "untergeordneten Räumen"?

    Was versteht man unter "untergeordneten Räumen"?: Hallo zusammen, die Frage steht schon im Betreff: "Was versteht man unter untergeordneten Räumen?" Oder konkret: Ist ein Bad ein...
  3. Definition Staffelgeschoß / Wohnfläche Geht das so???

    Definition Staffelgeschoß / Wohnfläche Geht das so???: Die Landesbauordnung Schleswig Holsteins definiert in §2, was ein Staffelgeschoss ist. "Staffelgeschosse sind Vollgeschosse, wenn sie über...
  4. Sichtbetontreppe imprägnieren

    Sichtbetontreppe imprägnieren: Hallo zusammen, wir haben innen eine Sichtbetontreppe mit Podest. Das Podest wird vor Ort gegossen. Die Treppe ist in Sichtbeton. Nun möchte...
  5. Definition und Abgrenzung Standarddetail, Leitdetail, Regeldetail

    Definition und Abgrenzung Standarddetail, Leitdetail, Regeldetail: Da das mein erster Beitrag ist, erstmal ein herzliches Grüß Gott meinerseits an alle. Nach zwar nicht ganz erfolgloser Literatur- und...