Detail: Schmales Ortgangblech

Diskutiere Detail: Schmales Ortgangblech im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Architekt und unser Dachdecker bekommen es leider nicht hin unsere Wünsche bezüglich unseres Dachs zu realisieren. Wir wollen bei...

  1. #1 hukr8, 13.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2021
    hukr8

    hukr8

    Dabei seit:
    12.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unser Architekt und unser Dachdecker bekommen es leider nicht hin unsere Wünsche bezüglich unseres Dachs zu realisieren.

    Wir wollen bei unserem Neubau mit 35 Grad Satteldach ein schmales Ortgangblech an den Giebelseiten. Frühzeitig hatten wir den Wunsch beim Architekten geäußert, der sagte er wüsste nicht wie das gehen soll, wir sollen es doch mit dem Dachdecker klären.

    Wir haben unsere Wünsche dann mit dem Dachdecker besprochen, der meinte er bekäme es hin. Besprochen war 6-8 cm Höhe des Ortgangblechs. Wir dachten alles läuft, bis dann der Architekt auf uns zukam und nach Installation der Konter- und Traglattung zu uns gesagt hat, dass er ja nicht glaubt, dass es so wird wie wir gerne hätten. Das Blech würde ja deutlich breiter werden müssen.


    Aktuell ist die Ist-Situation folgende (besser erkennbar im Screenshot)

    <= Dach /// Giebelseite =>
    ---------------------------------------
    3 cm Traglattung
    4 cm Konterlattung | XPS
    0 cm Braas Ecotech 2s | XPS
    6 cm Pavatex Aufsparrendämmung | XPS
    Sparren/Ringanker | XPS
    Hochlochziegel


    Unsere Wünsche sind:
    • Kein Dachüberstand bei Ortgang + Traufe
    • Ortgangblech (<= 9 cm), ohne Ortgangziegel
    • Tegalit Dachstein
    • Entwässerung über Regenrinnen, die normal an Traufseite angebracht sind

    Der Architekt meinte, dass das Blech ja mindestens 14 cm hoch werden müsste, weil das Blech 8cm Ziegel+First, 3cm Traglattung und 3cm Putz überdecken müsse.

    Zusammen mit dem Dachdecker wurde auf Basis des Ist-Stands eine Möglichkeit besprochen für die der Dachdecker und auch der Architekt keine Gewährleistung geben möchten (siehe zweiter Screenshot). Hier wäre auch noch das "Problem", dass der Firstziegel vermutlich 2-3 cm über dem Blech rausschauen wird, was man sehen kann wenn man weit genug entfernt ist.
    Die Angst von Dachdecker und Architekt ist auch, dass der Putz Risse im oberen Bereich Risse bekommt und die Fassade schnell verschmutzt.

    Für uns ist das ziemlich frustrierend. Wir haben frühzeitig mitgeteilt was wir haben wollen, nur interessiert hat es offenbar niemanden so richtig. Bei neueren Häusern sind schmale Ortgangbleche auch hin und wieder zu sehen, auch ohne Risse oder starke Verschmutzungen am Putz.

    Vielleicht ist ja jemand hier, der Tipps geben kann wie so etwas gebaut werden kann. Wir haben keine Präferenz hinsichtlich der Details an den Übergängen von Dach zu Ortgang. Eine kleine Erhöhung mit (fast) ebener Fläche ähnlich eines Schildgiebels ist denkbar, genauso wie nur ein Ortgangblech. Es geht uns eben vorrangig um die Vorderansicht.

    Feedback zu der angehängten Umbau-Idee ist ebenfalls willkommen. Hier sei übrigens noch zu sagen, dass dieser schmale 3 cm XPS Streifen zwischen den Traglattungen 12cm breit ist. Die 3cm sind daher nur so schmal auf der Höhe der jeweiligen Traglattung.
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 14.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    3.407
    Ist denn überhaupt schon verputzt?

    Wenn nicht kann doch der Putz viel höher gezogen werden.

    Warum kann das Dach nicht wie früher ausgebildet werden?
     
  3. hukr8

    hukr8

    Dabei seit:
    12.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Verputzt ist noch nicht. Bisher steht ja lediglich Rohbau und das Dach ist aktuell dran.

    Angeblich kann der Putz ja nur bis Unterkante Konterlattung hochgezogen werden. Alles andere ist dann angeblich eine Sonderlösung, für die weder Architekt, Dachdecker noch Verputzer irgendwas gewährleisten möchte.

    Da es ja einige moderne Häuser (und auch viele alte) gibt, wo der Putz sehr weit hochgezogen ist und eben nur ein schmales Ortgangblech sichtbar ist, kann ich nicht ganz glauben, dass es so ein Problem darstellt.

    Was meinen Sie mit Dach wie früher ausbilden?
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.763
    Zustimmungen:
    1.663
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Der Putz muss entsprechend Fachregeln für Klempner und Metallbau mindestens bis 5 cm über die Tropfkante des Bleches hoch gehen.

    Wenn der Archi keine andere Unterkonstruktion vorschlagen kann die sich seitlich putzen lässt, dann muss das Plech eben weiter runter.
    Wenn du als Bauherr trotzdem ein zu schmales Blech forderst, dann ist das eine Sonderlösung außerhalb der Fachgregeln und wenn dann bei ungünstigen Windverhältnissen später Treibregen drunter jaucht und den Ortgang durchnässt, dann ist klar, dass alle Planer und Ausführenden die Gewährleistung ablehnen, weil sie ja jetzt schon begründete Bedenken angemeldet haben.

    https://www.n-a-f-t.de/mediapool/94/943570/data/Prospekt_Mauerabdeckung_2016_pdf.pdf
     
  5. #5 Fabian Weber, 14.06.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    3.407
    Früher wurde einfach bis unter den Dachziegel gemauert, so kann man das auch noch heute.

    Dein Architekt soll sich mal ein bisschen anstrengen, sowas hat eine Kollegin von mir (auch Architektin) gerade erst gebaut.

    Wo wäre denn das Problem, den Architekten und Dachdecker für diesen Punkt aus der Gewährleistung zu nehmen.

    Sowas machen unsere öffentlichen Bauherren ständig.
     
  6. #6 Fabian Weber, 14.06.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    3.407
    Hast Du mal ein Foto, wie es gerade am Giebel zusammenkommt?
     
Thema:

Detail: Schmales Ortgangblech

Die Seite wird geladen...

Detail: Schmales Ortgangblech - Ähnliche Themen

  1. Details Treppenloch

    Details Treppenloch: Hallo in die Runde, ich habe zu 2 Details eine Frage und wie ihr es lösen würdet. Die Metall Treppe wurde schon vor dem Spachteln verbaut, denke...
  2. Unterspannbahn - Detail Übergang Traufe am Ortgangfuß

    Unterspannbahn - Detail Übergang Traufe am Ortgangfuß: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Haus mit Satteldach (DN 30°) und sind ca. 1 Woche vor Rohbaufertig. Der Dachdecker hat die ersten Arbeiten...
  3. Attikaabdeckung: wie sind (Eck) Details auszubilden?

    Attikaabdeckung: wie sind (Eck) Details auszubilden?: Hallo zusammen, bei uns arbeitet gerade ein Dachdeckerbetrieb an der Attikaabdeckung mit Beschichteten Alu-Blechen. Es ist ein anderer Betrieb,...
  4. Wandaufbau Detail - Garage aus Holzständer

    Wandaufbau Detail - Garage aus Holzständer: Hallo Experten, ich benötige Hilfe beim Wandaufbau einer Garage welche aus Holzständer erstellt wurde. Infos zur Gargage: Die Holzständer...
  5. Detail Dämmung Raffstore

    Detail Dämmung Raffstore: Hallo! Ich hätte eine kleine Frage zu unserem Dreiecksfenster. Im Vergleich zum restlichen Gebäude besteht das "Überlager / Fenstersturz" nicht...