DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

Diskutiere DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin. Wie...

  1. #1 friedi76, 13.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2017
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin.

    Wie können wir uns absichern gegen Schäden an der Nachbar-DHH (z.B. Risse im Mauerwerk / Gebäude verzieht sich usw.)

    Mit einer Bauherren-Haftpflicht? Da wäre noch die richtige auszuwählen.
    Hab Bauchschmerzen weil "schäden an nachbarbebauung" bisher nirgendwo in den Versicherungsbedingungen finde (z.B. bei HUK24). Also es gibt dort weder eine Einschluss- noch Ausschlussklausel. Zudem würde die Bauherren-Haftplicht ja nach Ende der Bauarbeiten auslaufen; d.h. wenn der Schaden später "zu Tage tritt", wären wir ohnehin nicht mehr versichert?

    Was können wir tun?
    Die Baufirma liesse sich nur in Regress nehmen, wenn man ihr mangelhaftes Arbeiten, grobe Fahrlässigkeit o.ä. nachweisen könnte.

    Ist das Risiko überhaupt versicherbar?
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 13.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    181
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ganze ist eher eine juristische Frage.
    Ich versuche es mal mit meiner Sicht der Dinge.

    Bauherrenhaftpflicht:
    Das ist zum Schutz von Menschen und nicht von Sachen.

    Schäden am Nachbargebäude:
    die muss der Verursacher zahlen.
    Das könnte
    der Handwerker sein
    oder auch ein Planer.
    Je nachdem wer den Schaden verursacht hat.

    Da du weder baust noch planst also erstmal nicht du, auch wenn man an dich zuerst herantreten wird.

    Der Planer und der Handwerker sind versichert gegen verursachte Schäden
    Der Handwerker mit einer Betriebshafpflichtversicherung
    der Planer mit einer Berufshaftpflichtversicherung
    und das Gebäude sollte mit einer Bauwesensversicherung abgesichert sein.
     
  4. #3 Andybaut, 13.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    181
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
  5. #4 friedi76, 13.12.2017
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Leider ist es nicht so einfach mit der Verursacherhaftung: Im Zweifel haftet der Bauherr!

    Kann leider noch keine Links posten, erst ab 10 Beiträgen, hier steht es genauer:
    bauherrenhaftpflicht-24.de/bauherr-haftet-auch-ohne-verschulden/

    Die Frage zielt letztlich darauf ab, ob jemand weiß, bei welchem Versicherungsunternehmen man sich dagegen bestmöglich absichern kann oder ob es überhaupt möglich ist, sich dagegen angemessen zu versichern.

    Soweit ich es verstanden habe, gibt es zumindest keine Versicherung die aufkommen würde, wenn der Schaden nach Ende der Bauarbeiten bemerkt wird.
     
  6. #5 Andybaut, 13.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    181
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hast mich überzeugt. Die Konstellation kannte ich nicht.
     
Thema:

DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

Die Seite wird geladen...

DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude - Ähnliche Themen

  1. Abriss und Neubau an bestehende DHH

    Abriss und Neubau an bestehende DHH: Hallo Experten, ich brauche mal eure Einschätzung! Auf unserem Nachbargrundstück tut sich demnächst was. Auf diesem Grundstück und dem...
  2. Wasserrohrbruchs-Schaden oder von wo kommt die Feuchte?

    Wasserrohrbruchs-Schaden oder von wo kommt die Feuchte?: Möchte die Frage in die Runde werfen, woher ihr meint, dass bei diesem Haus die Feuchtigkeit kommt, die den Putz so verfärben lässt. Es ist ein...
  3. Rat und Tat bei Trittschalldämmung DHH 1954

    Rat und Tat bei Trittschalldämmung DHH 1954: Hallo und guten Tag, ich habe euer Forum über Google gefunden. Über die Suche konnte ich nichts genaues finden, daher würde ich euch kurz meine...
  4. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  5. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden