Diagonalrisse in Ecken der Betondecke

Diskutiere Diagonalrisse in Ecken der Betondecke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, Kennt ihr folgendes Phänomen: In unserem Haus aus 1967, massiv gebaut, Stahlbetondecke t = 15 cm, befinden sich in allen vier Ecken...

  1. TimoPX

    TimoPX

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Kennt ihr folgendes Phänomen:

    In unserem Haus aus 1967, massiv gebaut, Stahlbetondecke t = 15 cm, befinden sich in allen vier Ecken feine Diagonalrisse. Beim herausnehmen des Estrichs im EG, zeigen sich die Risse auch an der Oberfläche. Sprich die Risse könnten sogar "durchgehen". Anbei eine Skizze. Der Statiker meint das sind harmlose Risse die durch das Durchhängen der Decke entstehen/enstanden sind. Was meint ihr?

    VG
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bauspezi 45, 08.03.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    sind denn noch andere Schäden erkennbar, zB. Risse in den Außen - Innenwänden ?
     
  4. TimoPX

    TimoPX

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    An der Südseite im Putz der Fassade. Riss geht nicht durch. Befindet sich ca. auf Höhe unterhalb der nächsten Geschossdecke. Siehe Bild.
    Sonst ist weiter nichts zu sehen.
     

    Anhänge:

  5. #4 simon84, 08.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    3.311
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Statiker rechnen eigentlich immer auf Nummer sicher.
    Also wenn ein Statiker in Deutschland in einer schriftlichen Stellungnahme schreibt, dass es unbedenklich ist, kannst du dich normal drauf verlassen.

    Von der Wand im Flur und der Trennwand zwischen den beiden großen Räumen würde ich auf jeden Fall die Finger lassen, falls du da irgendwelche Umbauten vorhattest :)
     
  6. TimoPX

    TimoPX

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Die Trennwand zwischen den zwei großen Räumen ist ein Sturz, der ca. 50 cm von der Deckenhöhe in den Raum ragt. Weiterhin befindet sich noch ein Metalträger (eingegossen in die Decke) zwischen Küche und dem einen großen Raum. Siehe folgendes Bild:
     

    Anhänge:

  7. #6 bauspezi 45, 08.03.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    so richtig ernsthafte Schäden seh ich nicht auf dem Fotos.
    Die Risse im DG Bereich sollten mal untersucht werden die haben möglicher weise
    mit der Bauweise des Dachstuhles zu Tun, sollte aber untersucht werden.
    mehr währe so nicht zu sagen, der Putzschaden sollte beigearbeitet werden da
    Feuchtigkeit eindringen könnte .
     
  8. TimoPX

    TimoPX

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Folgend nochmal ein Bild. Es ist wirklich in allen drei Geschossdecken an jeder der vier äußeren Ecken. Der Riss setzt sich bis in die erste Steinreihe der Außenwand teilweise fort, endet dann aber.
     

    Anhänge:

  9. #8 petra345, 10.03.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Als Diagonale würde ich eine Linie bezeichnen, die durch den Mittelpunkt geht.

    Diese Risse entstehen durch das "Schüsseln" der Decke. Besonders wenn die Decke nur 15 cm stark ist, tritt dies auf. Heute kommt das nicht mehr so häufig vor, weil die Tragwerksplaner heute in der Ausbildung darauf hingewiesen werden, daß man dort eine sog. Drillbewehrung an der Oberseite der Decke einlegen muß.

    Nachteil der Drillbewehrung: Die oberste Geschoßdecke hebt sich heute in diesen Ecken von der Wand ab weil keine Auflast vorhanden ist. Eine entsprechende Verankerung wird noch nicht immer eingebaut.
    Dann entsteht dieser horizontale Riss, der durch die Wand und den Außenputz geht.

    Es hätte nichts geschadet, wenn der Tragwerksplaner das weiß. Mit "durchhängen" war er aber ganz dicht dran. Der Fachbegriff ist aber "Schüsseln".


    .
     
  10. TimoPX

    TimoPX

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Eine sehr kompetente Antwort! Danke.

    Das heißt das „Schüsseln“ ist in gewisser Ausprägung normal. Tritt dieses denn direkt nach der Fertigstellung der Decke auf? Oder ist es ein dynamischer Prozess, dass heißt wenn beispielsweise Estrich reinkommt oder ein schwerer Schrank Einzug findet, die Risse größer werden können?

    Um nicht jedes zweite Jahr die Risse zuspachteln zu müssen, wären Tipps klasse, wie sich die Reparatur gestaltet. Mein Gedanke ist faserverstärkten Mörtel oder gar Gewebestreifen an den entsprechenden Stellen zu verwenden.
     
  11. #10 petra345, 10.03.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Lege eine starre Folie auf einen Schuhkarton und drücke in der Mitte der Folie nach unten. Dann siehst Du den Effekt an den Ecken.
    Da macht man Garnichts oder man hätte eine Stahlmatte beim Bau einlegen müssen.
     
  12. TimoPX

    TimoPX

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Sehr gut. Kann man denn irgendwie verhindern, dass die zugespachtelten Risse wieder aufgehen. Wie es schein, ist es ja ein dynamischer Prozess und nicht direkt nach dem Bau vor 50 Jahren gerissen.

    Danke!
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 bauspezi 45, 12.03.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    also 1967 wusste man schon was eine Baustahlmatte ist und wozu die gut war !!!! ,
    Betondecken waren zu der Zeit lediglich etwas "dünner" ca. 14-18cm
     
  15. #13 petra345, 12.03.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Weil die Drillbewehrung damals nicht eingebaut wurde, kann man jetzt garnichts machen.
    Aber man muß auch nichts machen. Die Risse öffnen sich, besonders unsichtbar unter dem Estrich bei Belastung und sie schließen sich weitgehend, wenn die Belastung entfällt.
    Aber das ist wohl nicht der _Sinn einer Decke, sie nicht zu belasten und zu nutzen.


    .
     
Thema: Diagonalrisse in Ecken der Betondecke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

    ,
  2. best cameras

Die Seite wird geladen...

Diagonalrisse in Ecken der Betondecke - Ähnliche Themen

  1. Ecken wellenfrei Spachteln

    Ecken wellenfrei Spachteln: Hallo, einige Ecken im Innenraum bei uns im Haus würde ich gerne grade Spachtel, da sie (zwar minimal 1-2mm auf 2 meter) Wellen schlagen. Da sich...
  2. Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?

    Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?: Hallo Bauexperten! In meinem trockenen unterkellerten Altbau aus 1970 habe ich im Flur ca. 30qm 8cm dicken Verbundestrich mit den im...
  3. Betondecke Neubau dämmen

    Betondecke Neubau dämmen: Hallo, wir bauen gerade unser Haus und ich witme mich gerade dem Thema "Dämmung oberste Geschossdecke". Unser Haus besitzt ein Walmdach mit...
  4. Sommerlicher Hitzeschutz mit Betondecke Flachdach

    Sommerlicher Hitzeschutz mit Betondecke Flachdach: Hallo, wir erhalten ein 250m² Flachdach, das mit 20cm PIR gedämmt wird. Im Winter sollte es also nicht kalt werden..... Wie sieht es aber im...
  5. Tragende Wand - Sturz ums Eck

    Tragende Wand - Sturz ums Eck: Hallo, zwischen Küche und Wohnzimmer habe ich eine (vermutlich) tragende Wand, ca. 20cm dick, ca. 2,50 lang (Gesamtbreite ca, 6m inkl....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden