Dichtschlämme

Diskutiere Dichtschlämme im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo und guten Tag . Bin neu hier. Ich habe leider seit Fertigstellung und nach einigen Fusch arbeiten an meinem Neubau Gestellen müssen das mein...

  1. Pogge

    Pogge

    Dabei seit:
    13.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag .
    Bin neu hier.
    Ich habe leider seit Fertigstellung und nach einigen Fusch arbeiten an meinem Neubau Gestellen müssen das mein Mauerwerk nicht abgedichtet wurde . Deswegen habe ich diese Wolkenbildung im sockelbereich ( salzablagerungen ).
    Meine Frage ist jetzt da ich ein Stein verbaut habe der aus Lava Gestein besteht sehr offenporig und die Dämmung im Stein ist , reicht es wenn ich den Putz abklopfe und dann auf das „nasse Mauerwerk „ die dichtschlämme drauf mache bis zur Beton Platte , das die Rest feuchtigkeit aus dem Mauerwerk verdampft . Oder muss es erst komplett trocken sein ? lg und danke schonmal .
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    761
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Du hast mit einem Bauträger oder Generalunternehmer gebaut - ohne eigenen Architekten/Bauleiter/Sachverständigen?
    Gibt es irgendwelche Bauzeichnungen?

    Sind die Flecken innen oder außen an den Wänden?

    BEVOR WIR HIER ANTWORTEN

    1. machst du für uns bitte mal ein Foto vom Schadensbild.
    2. machst du mal bitte ein Skizze, wie der Sockel gebaut worden ist (Haus auf Bodenplatte oder mit Keller?)

    DANACH

    können wir dir sicher raten, wie die Mängel fachgerecht unter Beachtung der DIN 18533 und der Sockelputz-Richtlinie zu beheben sind.
     
  3. Pogge

    Pogge

    Dabei seit:
    13.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal ,
    Ich habe mit einem Architekten gebaut und er hat auch die bauüberwachung übernommen und die gewerke angeschafft ! Hier die Bilder des Schadens !
    Vielen Dank schonmal ...
     

    Anhänge:

  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    761
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    OK - dann sollten Sie auch dem Architekten eine Mängelanzeige schicken, denn er hat offenbar die Sockelabdichtung nicht geplant und nicht gebauleitet.

    Lassen Sie sich von Ihrem Architekten ein Sockeldetail zeichnen in welchem alle Bauteile/Baustoffe und deren Schichtdicken und Höhenlagen dargestellt sind. Dieses würde ich dann gerne mal sehen.

    Da wird es unter dem Sockelputz doch hoffentlich eine Abdichtung des Sockels gemäß DIN 18533 geben und es wurde nur der Feuchteschutz des Sockelputzes vergessen...

    https://www.isotec.de/fileadmin/use..._saniere_ich_einen_Sockelputz_fachgerecht.pdf
     
  5. Pogge

    Pogge

    Dabei seit:
    13.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der hat so einiges nicht gebauleitet :-/
    Leider bin ich mit dem Architekt nicht im Guten auseinander gegangen da er einige Fehler gemacht hat unter anderem nach 4 Jahren ein neues Dach ... da die baufeuchtigkeit eingeschlossen wurde !

    naja dies wurde eine Abdichtung der bodenplatte mit styrodur und zwischen bodenplatte und erster steinreihe liegt eine bitumenbahn ! Das ist mir alles bekannt ! reicht das ?
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    761
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Nee - ick will nen Plan oder ne Skizze vom Sockel. So wie in dem von mir verlinkten Beitrag
     
  7. #7 Fabian Weber, 17.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.023
    Zustimmungen:
    2.345
    Nein das reicht nicht, die Dämmung ist doch keine Abdichtung.

    So wie Du schreibst, gibt es überhaupt keine Abdichtung.
     
  8. Pogge

    Pogge

    Dabei seit:
    13.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also dann die Beton Platte mit ein Schlämmen ?
    Oder wie müsste ich das machen ?
     
  9. #9 Fabian Weber, 19.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.023
    Zustimmungen:
    2.345
    Einmal rundherum aufgraben und dann die Dichtschlämme tief ins Erdreich bis auf den Beton der Streifenfundamente ziehen.

    Schick doch mal das Detail vom Sockel oder den Schnitt. Irgendeine Zeichnung muss es ja geben, nach der gebaut wurde.
     
Thema:

Dichtschlämme

Die Seite wird geladen...

Dichtschlämme - Ähnliche Themen

  1. Dichtschlämme oder Bitumenbahn

    Dichtschlämme oder Bitumenbahn: Hallo liebe Bauexpertenforum-Gemeinschaft, als stiller Leser und Nichtfachmann habe ich bereits einiges an Fachwissen hier erfahren dürfen....
  2. Neue Dichtschlämme wieder nass

    Neue Dichtschlämme wieder nass: Hallo, ich bin dabei unseren Keller abzudichten. Ich habe den Alten Putz abeschlagen, die Risse verpresst und den Kalksandstein grundiert....
  3. Dichtschlämme + bestehender Putz

    Dichtschlämme + bestehender Putz: Hallo, wir haben ein EFH ohne Keller auf Bodenplatte bauen lassen. Wir haben 36,5er Ziegel und brauchen daher keine Außendämmung. Nun sind die...
  4. Fassadenfarbe auf Dichtschlämme im Sockelbereich?

    Fassadenfarbe auf Dichtschlämme im Sockelbereich?: Hallo, im Sockelbereich ist bei mir über dem Putz noch eine Dichtschlämme vorhanden. Ist es sinnvoll, im Bereich unterhalb der GOK Fassadenfarbe...
  5. Mauerabdeckung aus Beton - Dichtschlämme notwendig?

    Mauerabdeckung aus Beton - Dichtschlämme notwendig?: Hallo, die Mauer ist aus Schalungssteinen gebaut. "Hinten", wo das Erdreich anliegt ist die Mauer komplett mit Dichtschlämme abgedichtet. "Vorne",...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden