Die Auslastung eines Stromkreises messen, WIE?

Diskutiere Die Auslastung eines Stromkreises messen, WIE? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, da ich bei mir im Haus die Leitungen nicht selber verlegt habe, weiß ich immer nicht, was und wieviel ich noch anschließen kann. Im...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Hansisolo, 31. März 2012
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11. September 2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    da ich bei mir im Haus die Leitungen nicht selber verlegt habe, weiß ich immer nicht, was und wieviel ich noch anschließen kann. Im Außenbereich gibt 2-3 Kreisläufe. Leider weiß ich nicht was und wieviel ich noch anschließen kann. Wenn ich z.b. noch 5 Steckdosen installieren möchte wird das sicherlich klappen oder auch das anschließen von 7 Außenlampen. Nur wie kann ich herausfinden wieviel an einem Kreislauf an Spannung (oder wie sich das schimpft) hängt und wieviel kann ich dran hängen? Ein Messgerät (MULTIMETER Strommessgerät Voltmeter) hätte ich

    Sorry das ich frage, aber ich habe da leider keine Erfahrung drin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp, das merkt man an der Fragestellung. Deswegen solltest Du an der Elektroinstallation auch nicht selbst herumbasteln.

    Durch den Leitungsschutz (Sicherung) ist ein "Stromkreis" abgesichert, so dass er nicht überlastet werden kann. Je nach Leitungslänge, Verlegeart, wird so ein Steckdosenkreis mit typisch 16A vorgesichert. Theoretisch kannst Du hundert Steckdosen anschließen, aber sobald die Last diese 16A überschreitet, wird zum Schutz der Leitung der LS auslösen.

    Falls diese Leistung nicht ausreicht ist ein neuer Stromkreis aufzubauen. Mit einem Messgerät kannst Du hier nichts erreichen.

    Also überlege was Du vorhast (zusätzliche Steckdosen, Verbraucher etc.) und bespreche das mit Deinem Elektriker. Der kann dann bei Bedarf einen zusätzlichen Kreis aufbauen und in der Unterverteilung entsprechend vorgesichert anschließen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Hansisolo, 31. März 2012
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11. September 2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    genau das meine ich. Ein Stromkreis ist nur begrenzt belastbar. Aber wenn ich nicht weiß was alles an dieser Leitung hängt, kann ich ja nicht wissen ob und wieviel ich noch dran hängen kann.

    Meines wissens sind da nur 3 Steckdosen und ein kleine Lampe dran. Mehr wüsste ich nicht.

    Was bedeutet 16A, wieviel ist das, gibt es da eine Formel?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist Quatsch, denn bereits mit 2 Steckdosen könnte man diesen Kreis überlasten.

    Deswegen noch einmal mein Rat, lass die Finger von der E-Installation. Da werden nicht nur ein paar Drähte verklemmt, dazu gehört mehr.

    Und nein, das gibt es keine "Formel".

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Hansisolo, 31. März 2012
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11. September 2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist ja gut, ich habe ja verstanden das man es als Anfänger schwer in diesem Forum hat. Man wird hier eh nur an Fachkräfte verwiesen. Wenn es danach geht darf man ohne das entsprechende Gebiet studiert zu haben, nocht mal einen Nagel in die Wand schlagen. Mal schauen ob ich es schaffe ohne einen Fachmann meine Klospülung zu betätigen. Das ist ja nicht nur einfach drücken...
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das mit dem Nagel ist ein schlechter Vergleich. Da holst Du Dir höchstens einen blauen Daumen. Bei Basteleien an der Elektroinstallation läufst Du jedoch Gefahr, dass Du vor der Steckdose liegst und nicht mehr aufstehst. Man kann aber auch schöne Fehler produzieren die zu einem Brandschaden führen.

    Das ist nichts für Laien die gar keine Ahnung von E-Technik haben.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 ReihenhausMax, 31. März 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Nimm halt die Sicherung raus und schau, wo dann der Strom weg ist, dann hast Du
    schon mal eine Idee, was da so dranhängt. Hängt halt auch von ab, was Du an die
    Steckdosen anschließen willst (Radio für´n Garten und ein paar LED Lampen oder
    dicke Kreissäge zum Holzmachen und vielleicht noch einen Elektrogrill ...). Ob die
    verlegten Kabel von Länge und Querschnitt her es zulassen, da weiterzustricken,
    kann dann mit entsprechenden sinnvollen Vorgaben Dein Elektriker sagen. Meiner
    kostet 35 Euro die Stunde, da kann ich mich andersweitig austoben ...
     
  9. derjacky

    derjacky

    Dabei seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Räusper Röffel, wenn ich darüber nachdenke bei welchen harmlosen Fragen mir hier schon gesagt wurde:

    "Das hier ist kein DIY-Forum !!":bef1021: "und mit Threadschließung gedroht wurde.....

    wundert es mich schon sehr das bei so einer Frage bei wirklich lebensgefährlichen Basteleien und wirklich Null komma nullnull Vorwissen :wow

    überhaupt noch geantwortet wird.

    Hansisolo hat im Physikunterricht wohl :sleeping:sleeping:sleeping

    Sorry das musste jetzt mal raus...:motz
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....und wo ist das Schloss?!

    gruss
     
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hier ist es.
     
Thema:

Die Auslastung eines Stromkreises messen, WIE?

Die Seite wird geladen...

Die Auslastung eines Stromkreises messen, WIE? - Ähnliche Themen

  1. Ein FI für jeden Stromkreis?

    Ein FI für jeden Stromkreis?: Hallo zusammen, in meinem Altbau erneuere ich die gerade die gesamte Elektroinstallation inkl. Zählerschrank. Dabei ziehe ich gerade für jedes...
  2. Feuchtigkeit richtig messen, Holzbalken überprüfen

    Feuchtigkeit richtig messen, Holzbalken überprüfen: Am Mittwoch den 8.11. schaue ich mir mit meinem Schwiegervater und einem befreundeten Maurer ein Haus an, welches wir eventuell kaufen. Baujahr:...
  3. Media-Raum - 2 zusätzliche Stromkreise -> Leitungsdicke

    Media-Raum - 2 zusätzliche Stromkreise -> Leitungsdicke: hi, es sollen 2 zusätzliche Stromkreise in den Media-Raum gelegt werden. Dort laufen mehrere PC´s (1000 Watt-Netzteile). Auch ein großer...
  4. Wandfeuchte messen

    Wandfeuchte messen: Hallo! Ich habe die Vermutung, dass die Dusche von meinem Nachbarn nicht ganz dicht ist obwohl er das abstreitet. Bevor ich mir einen teuren...
  5. Messebekleidung in der Baubranche

    Messebekleidung in der Baubranche: Liebes Fachpublikum, im Rahmen meines Modemanagementstudiums im Modul Markt- und Trendforschung schreibe ich eine Facharbeit zum Thema...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.