Die Aussteifung des Daches

Diskutiere Die Aussteifung des Daches im Dach Forum im Bereich Neubau; Josef, ich denke das man einen Dachstuhl auch ohne Wände aufstellen kann, siehe auch Nurdachhaus. Das Dach wird durch ein Windrispenband...

  1. Joop

    Joop Gast

    Josef, ich denke das man einen Dachstuhl auch ohne Wände aufstellen kann, siehe auch Nurdachhaus.
    Das Dach wird durch ein Windrispenband ausgesteift und hält auch ohne, ganz im Gegenteil-> Das Dach hält das Mauerwerk!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp.

    Jupp. Gast

    Wer hält Wen?

    Dach den Giebel oder Giebel das Dach.
    Seriös konstruiert sollten beide Teile für sich standsicher sein.
    Dach für sich und Giebel für sich.
    Stellen Sie sich vor,das Dach brennt und die Feuerwehrleute werden vom nicht eigenstabilisierten,umkippenden Giebel erschlagen. Ist nicht lustig.
    Nur als allgemeine Stellungnahme.
     
  4. Jupp.

    Jupp. Gast

    Wer hält Wen?

    Dach den Giebel oder Giebel das Dach.
    Seriös konstruiert sollten beide Teile für sich standsicher sein.
    Dach für sich und Giebel für sich.
    Stellen Sie sich vor,das Dach brennt und die Feuerwehrleute werden vom nicht eigenstabilisierten,umkippenden Giebel erschlagen. Ist nicht lustig.
    Nur als allgemeine Stellungnahme.
     
  5. MB

    MB Gast

    Keine Panik

    Ich stelle heute abend die neuen Bilder rein. Giebelwände stehen und haben jeweils aussteifende Wände.
    Was ich nicht aufs Bild bekomme, ist druck- und zugfeste Verbindung zwischen Giebel und Dachstuhl. Sie ist aber da.
     
  6. MB

    MB Gast

    Nicht hingucken, Josef

    Die neuen Bilder sind hier
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Moment (!)

    Man betrachte die Bilder von gestern (!) ... Da steht NUR der Dachstuhl sprich es ist (noch) KEIN Windrispenband befestigt UND genau das meinte ich gestern mit meiner Aussage zitat: "Müsste ja wackeln wie ein Kuhschwanz " (!)
    -
    M.E. nach ist solch ein Manöver ... den Dachstuhl OHNE Giebelauflager ausstellen schon mehr als riskant (!)
    -
    Zustimmen muss ich da dem Jupp es kann (darf) nicht angehn das der Dachstuhl den Giebel aussteift ... WARUM ? ... WEIL jede Bewegung des Dachstuhl zwangsläufig den Giebel mitziehen würde wobei der Giebel das DANN mit einem waagerechte Riss quitieren wird ... AHJA dieses Schadenbild gab´s zu hauf bei älteren Bauvorhaben wo die Giebel an den Dachstuhl geschlaudert wurden (!)
    -
    Fazit: Giebel und ich mein jetzt wirklich Giebel die oftmals über die 6m Marke gehn müssen Standsicher hergestellt werden (!) ... ala "Thalhammer Ringanker" o. z.b. mittels aussteifende Innenwände (!) ansonsten können Sie sich vor der Fassade gleich einen Stuhl platzieren um den horizontalen Risse im Giebelbereich zu lauschen }>
    -

    MFG
     
  8. MB

    MB Gast

    Thalhammer wird langweilig

    Weil er schon wieder Recht hat :P
    Ich hab mich auch über den fehlenden Ringanker geärgert. Aber was willste machen, wenn eine Architektin plant, die direkt von der Uni kommt und der Statiker noch nie ne Baustelle von nahem gesehen hat? In der Planungsphase war ich ja nicht eingebunden.
    Die provisorischen Kreuzverbände waren gestern schon da, nur konnte ich die wegen Regen nicht fotografieren.
    Warum keine Windrispen? Ganz einfach, die hatten keine Spannvorrichtungen mit. Und das lasse ich nun mal nicht durchgehen. Mit den Spannvorrichtungen der Windrispen kriegste dann die Bewegungen auch fast auf Null.
    Mit Ringanker könnte man drauf verzichten, so aber nicht.
    Ach so, Josef: Porenbeton mag ich auch nicht so richtig.
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Porenbeton

    ist schon ein eigenes Kapitel ... KLAR der Wärmeschutz dieser Steine ist NICHT zu verachten ABER beim ganzen Rest verliessen sie ihn ... ich glaub der Porenbeton verzeiht keine Anwendungsfehler wenn´s eng wird wird dieser Stein jeden Fehler sofort mit einem Riss quitiern ... wenigstens kenn ich das nicht anderst ???

    MFG
     
  10. MB

    MB Gast

    Bleiben wir neutral

    Und trotzdem mag ich ihn nicht :D das heißt natürlich nicht, daß er grundsätzlich schlecht ist. Er ist natürlich leicht zu verarbeiten, ein klarer Vorteil.
    Weißt ja, ich tendiere zu KS, aber nach Deinen hervorragenden Beiträgen zum T9 kann ich mich mit dem Ziegel gut anfreunden. Nicht, daß ich grundsätzlich gegen die Ziegel war, ich kannte ihn nur vorher eben nicht.
    Ach ja, hier kommt übrigens auch zweischaliges Mauerwerk hin, Klinker.
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Ich komm da mal hoch

    und bau euch dann so ein einschaliges Mauerwerk mit nem T9 und einer gescheiten Putzfassade ala "Bavaria" ... von dem Tag an verlegt IHR eure komischen Klinker dann NUR noch auf Sandbett ... ala "Gartenpflaster" :D

    MFG
     
  12. MB

    MB Gast

    Das ist ein Wort!

    Kannst dann mit Stefan Lappe und mir bauen :) Wir müssen nur noch den Bauherren überzeugen (Huhu, Uwe!).
    Die Überwachung der "weißen Wanne" und des Mauerwerks entfällt dann ja. Also los, raus mit dem Angebot!
     
  13. S.L.

    S.L.

    Dabei seit:
    25. Juni 2002
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Uwe´s Mauerwerk

    jau, hab ich auch dran gedacht.
    Uwe M und Frau mögen allerdings lieber ohne Putz.
    Angebot braucht´s noch nicht, ist ja nicht mal die Vorplanung fertig.
    Ich geh immer noch schwanger mit dem Entwurf ???
     
  14. UweM

    UweM

    Dabei seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang
    Ort:
    Bk
    Benutzertitelzusatz:
    Der mit dem BT baute..
    Huhu Martin.. Und Stefan.. und Josef

    ala Bavaria... kann ich mich mit anfreunden...
    nur rotblau soll es nicht sein! ;-)
    Also.. wir können auch mit Putzfassade "leben"... vor allem wenn sie aus Freising kommt!!
    Stefan.. hau rein..
    möcht doch auch das ANgebot sehen
    ;-)

    und wer verlegt mir dann den Klinker im Garten? ;-)

    Uwe
     
  15. S.L.

    S.L.

    Dabei seit:
    25. Juni 2002
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Moin Uwe

    Nä ! rotblau gipps nich - wir schreiben schwarzgelb aus und lassen dann blauweiss ausführen ;D
     
  16. S.L.

    S.L.

    Dabei seit:
    25. Juni 2002
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    bevor ichs vergess...

    kommt mir jetz aber nich mit münchner rauh >(
     
  17. UweM

    UweM

    Dabei seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang
    Ort:
    Bk
    Benutzertitelzusatz:
    Der mit dem BT baute..
    Blau weiss?????

    RÜCKBAU!!!!!!!!!!!!!!
     
  18. MB

    MB Gast

    Ziegelfarbe

    Was menste, S.L., kriegen wir zwei Ziegelfarben durch? So abwechselnd schwarz und gelb oder weiß und blau? *duckundwegrenn*
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    NIX Münchner Rauhputz

    sondern eine dezente Strukturwaschelfassade eingefärbt ala "Toscana ROT" ... so baun wir mitunter hier in Bayern ... vielleicht sollt ich mal ein paar aktuelle Referenzfotos reinstellen ;-) ... Die Klinker für die Gehweg-bzw. Terrassenflächen ... *äääh* die verarbeitet DOCH der Martin (!) der schwört ja auf sein zweischaliges Mauerwerk etwas Norddeutsches muss da schon mit dabei sein ;D

    MFG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MB

    MB Gast

    Heee!

    Ich schwör doch nicht auf zweischalig. Wenn, dann nur mit meinem Lieblingsstein, dem KS und Kerndämmung.
    Aber mit T9 und Putz kann ich mich auch anfreunden. Was ich nur überhaupt nicht mag ist WDVS.
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    wenigstens

    beim WDVS sind wir uns einig ;D
     
Thema:

Die Aussteifung des Daches

Die Seite wird geladen...

Die Aussteifung des Daches - Ähnliche Themen

  1. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  2. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  3. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  4. Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand

    Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand: Hallo zusammen Ich will gerade unser Dachgeschoss fertig ausbauen und habe eine Frage zur korrekten Abdichtung der Dampfbremse beim Übergang...
  5. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...