Die groben Elektriker....

Diskutiere Die groben Elektriker.... im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen! Also was bei uns am Bau momentan alles schief läuft.... erst vergessen die Elektriker, die Raumthermostate einzubauen und...

  1. heiti

    heiti Gast

    Hallo zusammen!

    Also was bei uns am Bau momentan alles schief läuft....

    erst vergessen die Elektriker, die Raumthermostate einzubauen und dann kloppen die uns beim "munteren Dosensuchen" den ganzen Gipsputz kaputt!!!! Nicht ein Raum bzw. eine Dose, die nicht von Hammerschlägen umzingelt ist!!!!!! Teilweise haben die sogar an Stellen gekloppt, wo nie eine Steckdose o. ä. geplant war!!!!!!! Ja, wo sind wir denn hier???? Nehmen die beim Dosen freilegen auch ihre Zeichnungen zur Hand oder wird da einfach nur auf gut Glück draufgehauen, frei nach dem Motto: wird schon passen!
    Was habe ich nun für Rechte/Möglichkeiten? Muss ich dem Elektriker das Recht auf Aus-/Nachbesserung einräumen, so dass er dann wahrscheinlich mit der Tüte Spachtelmasse anrückt.....und ob´s danach besser aussieht, weiß keiner!!!! Oder darf ich direkt die Putzfirma damit beauftragen und die Rechnung anschließend an den Elektriker weiterbelasten?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß,
    HEITI
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Sind die doof?
    Wieso denn hauen?
    Ham die keinen Kronenbohrer?
    Du bist mir nen Bauherr - stellt seinen Pfuschern noch nicht mal ordentliches Werkzeug bei, aber hallo!

    Nachtrag:

    wie irgendwie irgendwann schon mal geschrieben - entweder da bauleitet jemand, notfalls Du, oder eben nicht. Den Kinnern muß man halt ständig auf die Finger gucken, sonst geht's da zu wie im Sandkasten...
     
  4. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Grobes

    jomei,

    da kann doch der Stucki gleich den ganzen Gipsputz feinspachteln, damit der nicht nur im WC glatt wien baby-popo is und bezahlen lassen wir es den Stromer. :konfusius
     
  5. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Gute Idee...so geniale Strippenzieher möchte ich auch - die ham das Grundproblem erkannt...wow
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 23. November 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sind denn das...

    einzeln beauftragte Unternehmen oder Suppis vom BT/GÜ/GU????
    MfG
     
  7. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    > Ja, wo sind wir denn hier????

    Ja, bei HEITI unterm Sofa. Also ein bißchen was hat die Baustelle von: "Wieviel Planung/Objektüberwachung kann ich einsparen, so dass hinten immer noch ein mangelfreies Haus rauskommt?" Antwort des Baurechtlers: die gesamte Planung und Objektüberwachung. Geht was schief, immer schön die Mehrleistung des einen Handwerkers beim anderen wieder abziehen und umgekehrt. Merke: der Bauherr ist nie schuld, denn der tut nichts.
     
  8. stg

    stg

    Dabei seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV Netzwerktechniker
    Ort:
    Hafnerbach
    Sorry, das hat doch mit Bauleitung nichts zu tun, wenn die Arbeiter statt in ihre Doku zu schauen Schaden anrichten! :mauer
     
  9. heiti

    heiti Gast

    weitere Infos

    Die Elektrik haben wir selbst an ein Fachunternehmen vergeben, genau wie alle anderen Gewerke auch.
    Aber ALLE Unternehmen kennen sich untereinander und arbeiten auch nicht das erste Mal zusammen an einem Bau!!!!
    Ausserdem haben Sie alle notwendigen Unterlagen von uns erhalten und sich auch untereinander verständigt!!! Wenn dann noch was unklar ist, dann besteht doch wohl immer noch die Möglichkeit, nachzufragen!!!
    Wir haben jedem Unternehmer gesagt: wenn Fragen auftauchen oder bzgl. der Nachfolgegewerke irgendwas unklar sein sollte: klären sie das bitte direkt mit dem jeweiligen Unternehmen!! Aber wenn die das verpennen....die können doch nicht einfach "auf Verdacht" oder "Standard" oder "machen wir immer so" einbauen!!!!
    Bei den ersten Gewerken wie Rohbau, Zimmermann, Dachdecker etc. hat das doch auch geklappt!!!! Da gab´s keine derartigen Probleme!!!
    Und wenn die Strippenzieher den ganzen Putz verunstalten, dann hat das wohl kaum was mit Bauleitung zu tun, oder???? Denn Sachbeschädigung kann auch eine gute Bauleitung nicht vorbeugen, oder?? Wenn überhaupt, dann ist es dem Meister des Elektrobetriebes anzukreiden: denn der hat regelmäßig am Bau vorbeigeschaut, was seine Jungs so machen bzw. wie sie vorankommen. Und wen dem das nicht auffällt bzw. er das toleriert, dann muss er auch damit leben, dass wir ihn dafür haftbar machen!! Und das gilt ja wohl für alle anderen Unternehmen/Arbeiten auch!!!! Oder sehe ich hier was falsch???

    Für konstruktive Kritik/Tipps vielen Dank!

    Gruß,
    HEITI
     
  10. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
  11. #10 MichaelG, 23. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2005
    MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das is ja der Hammer

    da steht doch, "mit dem Hammer", also lags nur an der Treffsicherheit...

    Im Ernst nun mal. Soviel Aufwand kann das nachspachteln doch nicht sein?@heiti

    sowas kann man doch auf dem kleinen Dienstweg regeln!
     
  12. heiti

    heiti Gast

    wenn ihr wüßtet....

    ....wie der Putz aussieht!
    Es ist ja nicht so, dass nur 4-5 Dosen "nicht gefunden" wurden und der Putz nur dort rundherum versaut ist....im ganzen Haus, in jedem Raum haben die gewütet!!!!!!!!!!!
    Das die sich dabei aber auch nix gedacht haben und schon nach der 1. Dose vorsichtiger zu Werke gegangen sind. Teilweise kann ich bis auf den roten Gitterziegel im Innermauerwerk gucken; an einer Stelle wo niemals eine Dose geplant war!!!!
    Ja, sicher haben die Signaldeckel verwendet, allerdings waren die Markierungsborsten höchstens halb so lang, so dass diese natürlich unterm Putz verschwunden sind.....
    Einige Dosen mussten wir aber auch noch mit Zeitungspapier zustopfen, da die dusseligen Elektriker diese vergessen haben. Na ja, diese Dosen sind dann aber wenigstens von Hammerschlägen verschont geblieben.....

    Also, was nun machen??? Der Putzer hat sich das heute bereits angeguckt....den hät´s auch fast umgehauen!!!
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 23. November 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sowas....

    hätte eine Bauleitung SEHR WOHL verhindern können!
    Die hätte nämlich gemerkt, dass der Eli seine Dosen nicht wiederfinden kann, hätte ihn zur Markierung aufgefordert und dann erst den Putzer losgelassen.
    Aber klar, wenn die Handwerker alles untereinander regeln, dann macht jeder nur das gewinnmaximierende - und nicht ein Gramm mehr.
    Oder meinen Sie ernsthaft, dass die Handwerker beim Miteinander IHRE Interessen vertreten :mauer .
    MfG
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 23. November 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich glaubs ja nicht..

    Ja warum in Dreiteufelsnamen wird denn da dem Eli nicht VOR den Putzarbeiten in den A... getreten :motz .
    Ne schaun wir mal, wenns gutgeht, ham wir Ärger gespart - und wenn nicht suchen wir ne DIN machen den Eli haftbar. :mauer
    MfG
     
  15. heiti

    heiti Gast

    Hallo Herr Dühlmeyer!

    Habe mich etwas mißverständlich ausgedrückt:

    Zum einen kenne ich von jeder Firma die bauleitende Person bzw. den Meister selber persönlich...und das nicht erst seit gestern. Aus diesem Grund haben mir diese auch noch gute Angebote/Preise offeriert, was für mich noch ein zweiter Grund war, diese Firmen zu beauftragen: Gute Preise, man kennt die Leute persönlich und weiß bzw. kann davon ausgehen, auch nicht über´s Ohr gehauen zu werden. Man vertraut den Leuten, da man sie lange genug kennt und auch im privaten Leben gut mit Ihnen auskommt.....dann gehe ich also auch davon aus, dass die nicht das Pfuschen anfangen, oder?????
    Und wenn sich dann die jeweils bauleitenden Personen der einzelnen Firmen auch nicht fremd sind und sogar schon auf diversen Bauten miteinander zu tun hatten....ja, dann muss ich doch davon ausgehen können, dass das alles funzt!!!!
    Gegen die "üblichen" Probleme am Bau kommt man ja sowieso nicht an, das ist mir schon klar. Die tauchen nunmal bei jedem auf. Aber dieser Sache, geht ja wohl weit über die Toleranzgrenze hinaus!
    Und wenn man sich schon "nur Bekannte" ins Haus holt und es trotzdem nicht funktioniert, was soll man denn dann noch machen???? Diese Dinge jetzt alle auf die Bauleitung zu schieben, ist ja wohl nicht ganz richtig!
     
  16. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich sehe schon, jede Bauleitung und Koordination ist überflüssig. Alle, die dafür jemanden beauftragen sind blöd und werfen ihr Geld zum Fenster raus. Es genügt, jedem Handwerker zu sagen, er solle sich mit den anderen Handwerkern absprechen. Geht was schief, wird eben Geld abgezogen und dem gegeben der es wieder ausbügelt. Ein Orchester braucht auch keinen Dirigenten, eine Fußballmannschaft keinen Trainer, eine Firma keinen Chef, ein Volk keine Regierung. Die Beamten kennen sich doch und wissen auch von alleine was sie tun müssen.
     
  17. heiti

    heiti Gast

    Hallo Bruno!

    Du has ja gewissermaßen schon recht.
    Wir haben ja auch einem Architekten die Baubegleitung übertragen, da wir ja nun mal Laien sind und von der Baumaterie nicht so die Ahnung haben.
    Die Koordination und Vergabe wiederum haben wir in Eigenregie gemacht; ist ja auch nicht weiter schwer und hat bisher auch gut geklappt! Liegen noch im Zeitplan und nennenswerte, größere Probleme hat´s ja auch nicht gegeben.
    Aber nun gut, dem Archi scheinen die zu kurzen Borsten also auch nicht aufgefallen zu sein. Aber soll ich die Ausbesserungsarbeiten nun etwa ihm in Rechnung stellen oder was??? Wenn es seine Aufgabe ist, denn Ellis hinterherzugucken, dass die auch die richtigen Signaldeckel einsetzen, bevor verputzt wird, dann müsste er ja z. B. auch den Putzern auf die Finger schauen, dass die keine "Nasen" auf dem Putz hinterlassen....oder was??? Die Nasen werden nachträglich abgeschliffen und fertig!!! Genauso wie ich dann halt die Steckdosen und Schalter aufgrund der nicht mehr sichtbaren Signalborsten nachträglich in mühseliger Abklopfarbeit suchen muss!!! In beiden Fällen ist das problemlos und OHNE Schaden zu machen. Aber wenn doch die Ellis mit dem Hammer auf den Putz kloppen, als wenn sie auf der Kirmes "Hau den Lukas" gewinnen wollen.....dann kann das doch wohl nicht dem Architekten in die Schuhe geschoben werden......????? Schließlich kann ich dem Archi ja auch nicht sagen: so, DU schleifst jetzt erstmal den ganzen Putz ab, weil DU nicht gesehen hast, dass die Puter "Nasen" hinterlassen haben......
     
  18. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Der Architekt muss Baumängel nicht selbst beseitigen, aber er muss sie abstellen lassen. Er schuldet das Entstehenlassen eines mängelfreien Werks. Das gilt natürlich nur, wenn er mit der Objektüberwachung beauftragt wurde.

    Objektüberwachung nach HOAI sinngemäß:

    Überwachen der Ausführung des Objekts auf Übereinstimmung
    - mit den Ausführungsplänen und
    - den Leistungsbeschreibungen sowie
    - mit den anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften
    Feststellung von Mängeln
    Überwachen der Beseitigung der festgestellten Mängel

    Zur Frage, ob der Elektriker das Recht hat, den Putz auszubessern:
    Das ist nicht sein Gewerk. Darum würde ich eher sagen nein.
     
  19. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Korrekterweise..

    haben wir hier keinen Mangel, sondern einen Schaden, für den der Elektriker einzustehen hat. Somit entfällt auch die Pflicht, ihm Gelegenheit zur Beseitigung einzuräumen. Also Putzer beauftragen, Rechnung astellen lassen und an den "Spezialisten" durchreichen bzw. von seiner Vergütung abziehen.
    Aber Achtung! Stichwort Schadenminderungspflicht des Geschädigten. Ne Deluxe-Variante auf Kosten des Schädigers is nich. Also Angebot vom Putzer geben lassen, dem E vorlegen und fragen, ob er es selbst FACHGERECHT billiger machen läßt. Fristsetzung nicht vergessen!
    Bei den herzlichen Beziehungen zwischen den Beteiligten kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Putzer ihm ein günstiger Angebot macht als heiti
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 23. November 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    ???

    Also ich folge hier lieber Brunos Variante.
    Eine Mängelbeseitigungspflicht an das Wort Mangel oder Schaden fest zu machen, halte ich für gewagt. Auch ein Mangel an meinem eigenem Gewerk kann ein Schaden sein, muss aber nicht. Umgekehrt aber auf jedem Fall.
     
  22. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    nun.. ein mangel liegt vor, wenn die bestellte sache nicht die erforderliche beschaffenheit aufweist.
    hier wurde aus einer ordentlichen sache eine beschädigte und m.e. keine mangelhafte.
    somit gehe ich mit der schadensregulierung zu lasten des eli konform.
    ich "müsste" dem eli keine gelegenheit geben den schaden selbst zu beheben.
     
Thema:

Die groben Elektriker....

Die Seite wird geladen...

Die groben Elektriker.... - Ähnliche Themen

  1. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  2. Rückstauklappe elektrisch oder manuell

    Rückstauklappe elektrisch oder manuell: Hallo, unser Rohbauer hat uns angesprochen bzgl. der Rückstauklappe. Unser Architekt hat eine elektr. ausgschrieben. Der Rohbauer meinte jedoch...
  3. Was darf ein Elektriker kosten?

    Was darf ein Elektriker kosten?: Hallo, wir haben nun ein Angebot von einem Elektriker erhalten. Doch die Preise haben mich ein wenig schockiert. Ich würde gerne mal wissen was...
  4. Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?

    Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?: Hallo zusammen, ich habe eine Eigentumswohnung gekauft, die Ende des Monats bezugsfähig sein soll. Jetzt habe ich heute bei einem Besuch auf...
  5. Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?

    Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?: Hallo Plane gerade ein Einfamilienhaus zu bauen und wollte den Sicherungskasten oder Übergabepunkt etwas weiter im Erdgeschoss haben. Sprich...