Differenzdruck vs. Praxiswerte

Diskutiere Differenzdruck vs. Praxiswerte im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Gibt es eine seriöse Untersuchung zu den Praxiswerten die sich bei der natürlichen Infiltration einstellen? Vorzugsweise noch mit Bezug zu den...

  1. #1 chillig80, 06.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    599
    Gibt es eine seriöse Untersuchung zu den Praxiswerten die sich bei der natürlichen Infiltration einstellen? Vorzugsweise noch mit Bezug zu den Messwerten der Differenzdruckmethode?
     
  2. #2 petra345, 06.11.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Um was geht es hier?
     
  3. #3 chillig80, 06.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    599
    Wenn ich mittels Bower-Door bei 50 Pa n=irgendwas messe, was ist da später als tatsächlicher Praxiswert im Jahresdurchschnitt anzunehmen? Wurde das schonmal seriös und in größerem Stil untersucht?
     
  4. #4 petra345, 06.11.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ein Winddruck von 50 Pa entspricht einer Windgeschwindigkeit bei 35 km/h, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Sie ergibt sich aus der kinetischen Energie der Luft und dem Druck mit der gleichen Energie.
    m/2 x v² und G x h lassen grüßen

    Die Praxis bietet da deutlich mehr.

    .
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.033
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Klar wurde das untersucht und bei den Berechnungen der DIN 1946-6 hinterlegt. Du gibst dort einen gemessenen oder geschätzten n50-Wert (bzw. q50-Wert) ein und das Programm wählt dazu passend in Abhängigkeit von der Gebäudehöhe, der Einbausituation und einigen anderen Faktoren die passende Infiltration aus.
     
  6. #6 chillig80, 09.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    599
    Ich gehe auch davon aus, dass das untersucht wurde. Ich suche aber die ursprüngliche Untersuchung und nicht die von verschiedensten Interessengruppen interpretierte Version (DIN). Es geht um einen blöden Fall von "Selberbauerbauherr" in Verbindung mit "retten was zu retten ist" und da komme ich mit der DIN nicht weiter. Hab aber mittlerweile einen vertrauenswürdigen "Lüfter" gefunden der sich das mal ansieht...
     
  7. #7 BaUT, 09.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2020
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.033
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Der "offizielle" Zusammenhang steht in DIN 1946-6 : 2009
    upload_2020-11-9_5-58-48.png
    Die lässt sich umstellen zu

    upload_2020-11-9_6-1-15.png
    vgl.
    https://www.aivc.org/sites/default/files/Zeller_Buildair2013_de.pdf

    Für weitere bzw. genauere Grundlagen dieser Formel müssen Sie vermutlich den Prof. Hartmann (ITG) aus dem Normenausschuss anschreiben und nach den Quellen fragen. Ich hab da mal bei eigenen Recherchen eine Diplomarbeit gefunden mit BDT-Messreihen und Luftwechselratenbestimmungen, aber das ist schon eine Weile her (liegt irgendwo in meinem Archiv).

    Ich glaub aber dass sich die meisten Probleme am Bau nicht dadurch lösen lassen, dass man diese noch wissenschaftlicher als die technischen Anwendungsdokumente (DIN-Normen) bearbeitet.
    Ich hoffe Sie verrennen sich bei Ihrem Streit nicht in ausufernde Diskussionen über die (Un-)Genauigkeit der obigen Normenformel. Das verstehen die Rechtsanwälte meist gar nicht und können damit nur schlecht argumentieren und der Richter ist froh wenn es eine allgemein anerkannte Regel der Technik (hier: DIN 1946-6) gibt, die ihm der Gerichtssachverständige sauber erklärt und auf den jeweiligen Fall ordentlich anwendet - dann hat er quasi schon die halbe Urteilsbegründung im Gerichtsgutachten stehen.
     
    simon84 und chillig80 gefällt das.
  8. #8 chillig80, 09.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    599
    Ich habe keinen Streit, ich wurde hinzugezogen als es schon zu spät war und jetzt ist guter Rat teuer. Das ist ja auch der Grund wieso ich guten Rat erteilen will :)
     
  9. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.033
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Oder nach neuer Normenfassung DIN 1946-6 : 2019

    upload_2020-11-9_6-31-24.png
    mit
    upload_2020-11-9_6-32-12.png
     
    simon84 gefällt das.
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.033
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hat der Selbstbauer jetzt nach dem Auftreten von Schimmelpilz den Planer/Baubetreuer wegen eines fehlenden Lüftungskonzeptes und/oder wegen schimmelpilzkritischer Wärmebrücken verklagt?
     
  11. #11 chillig80, 09.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    599
    Ne, es geht um ulkige Wertgutachten zum halbfertigen Objekt, Bänker die das Grundstück gerne anderweitig verwerten würden und um einen Anwalt der noch ein paar Wochen mehr Zeit braucht. Das Übliche halt.
     
  12. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.033
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Oh da möchte ich mit dir nicht tauschen. Sicher ein nerviger Fall.
     
    chillig80 gefällt das.
Thema:

Differenzdruck vs. Praxiswerte

Die Seite wird geladen...

Differenzdruck vs. Praxiswerte - Ähnliche Themen

  1. Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller

    Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller: Hallo, wir bauen ein kfw 55 Haus mit einer kwl mit Wärmerückgewinnung. Nun sind wir am überlegen ob ein Ofen mit Dibt Prüfung ausreicht (dann...
  2. Neubau, FBH: Praxiswerte VL/RL Werte?

    Neubau, FBH: Praxiswerte VL/RL Werte?: Hallo, mich würden Praxiswerte von Vorlauf-/Rücklauf-Temperaturen (z.B. bei 0 Grad und bei -10 Grad Celsius), bei Häuser die seit 2 - 5 Jahre...
  3. Einstellung Differenzdruck-Überstromventil für WP

    Einstellung Differenzdruck-Überstromventil für WP: Hallo zusammen, heute wollte ich meine Anlage hydraulisch abgleichen. Alle Thermostate sind voll geöffnet Die Temperaturen passen eigentlich,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden