Dimension von Latten für Sparren-Aufdoppelung und Schraubenmaße?

Diskutiere Dimension von Latten für Sparren-Aufdoppelung und Schraubenmaße? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich möche mein Dach dämmen (Altbau, 1957). Die Sparren sind nur 7,5 cm breit und ca. 9,5-10cm hoch (bzw. tief). Der Plan ist, eine...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mrx2005

    mrx2005

    Dabei seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Mensch
    Ort:
    Kassel
    Hallo!

    Ich möche mein Dach dämmen (Altbau, 1957). Die Sparren sind nur 7,5 cm breit und ca. 9,5-10cm hoch (bzw. tief).

    Der Plan ist, eine 14er Dämmung (Steinwolle) reinzubekommen, dazu müsste ich um 5 cm aufdoppeln. (4 cm ginge auch, dann wird die Dämmung aber mindestens stellenweise schon arg an die Ziegeln gedrückt, keine Luftzirkulation mehr möglich).

    Nach der Dämmung kommt die Dampfbreme, Konterlattung, Beplankung (Rigibs oder Fermacell)

    Meine Fragen:

    1) Was für (handelsübliches) Holz (Dachlatte, Kantholz, etc.) nehme ich dafür idealerweise, also mit welcher Breite / Dicke? Länge 4 Meter wäre ideal (3,50 auch - dann habe ich nur etwas mehr Verschnitt)! Ich habe die Angebote der diversen Baumärkte durchforstet, dort finde ich aber nichts passendes. Es gibt zwar Latten bzw. Kantholz mit 4,8 oder 5 cm Tiefe, dann aber nur 3 cm breit. 3 cm Breite scheint mir aber zu wenig zu sein, oder? Da muss ja noch ne Schraube durch und das Holz soll nicht splittern... (Würde ich auf eine 12er Dämmung abzielen, wäre die Auswahl irgendwie größer...)

    2) Je nach Holz - welche Schrauben sind geeignet? Ich habe ne Menge Formeln für die richtige Länge gefunden (2/3 im Sparren bzw. mind. 8-fache des Durchmessers), aber nichts für den richtigen Durchmesser (soll halten, aber die Latten nicht sprengen). Reichen 5 mm? (Rostfrei, Teilgewinde, Torx, selbstschneidend wäre klar für mich).

    3) Die Konterlattung wird ja an den "Aufdopplungslatten" verschraut. Müssen die Schrauben dafür so lang sein, dass sie bis in den Sparren reichen?


    Danke für eure Meinungen!

    Gruß!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    anstelle von meinungen eine sichere erkenntis:
    deine frage zielt auf DIY - und das gibts hier nicht.

    da bauzeittypische dächer aus eindeckung-latten-sparren
    bestehen, ist die sanierung wie beschrieben kaum machbar.
    für den fall, dass sich dazu noch jemand äussern möchte,
    schliesse ich da thema (noch) nicht.
     
  4. mrx2005

    mrx2005

    Dabei seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Mensch
    Ort:
    Kassel
    ok, verstanden. Magst Du vllt freundlicherweise abschließend noch die Aussage "ist die sanierung wie beschrieben kaum machbar" kurz erklären? Was ist nicht machbar? Im Prinzip war es vorher auch so umgesetzt, nur alles recht runtergekommen (dünnere Dämmung aus Glaswolle, keine Dampfbremse, etc.). Danke!
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    skizzier den vorhandenen querschnitt - vielleicht funktioniert
    bei dir die hinterlüftung der eindeckung, deine formulierung
    "dann wird die Dämmung aber mindestens stellenweise schon
    arg an die Ziegeln gedrückt, keine Luftzirkulation mehr möglich
    "
    lässt jedenfalls aufhorchen.
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    mrx2005 - hol dir jemanden, der dich berät, die situation vor ort unbedingt in augenschein nimmt und dir einen funktionierenden aufbau mit den erforderlichen materialangaben plant.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 21. Oktober 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Für eine Vollsparrendämmung brauchts in jedem Fall eine Unterspann oder -deckbahn, dann kann auch keine Dämmung mehr gegen die Ziegel gedrückt werden!
     
  8. #7 gunther1948, 21. Oktober 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    so wie du das ausführen willst bauste geradewegs eine grossflächige dachpamper.

    gruss aus de pfalz
     
  9. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Wenn Du die Dämmung von unten gegen die Dachlatten/Dachziegel drückst, gibt's keine Hinterlüftung mehr und die Dachlatten faulen in einem Jahr durch.

    Ohne Planung geht's halt nicht.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. mrx2005

    mrx2005

    Dabei seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Mensch
    Ort:
    Kassel
    Also Leute. Ich seh ja nun ein, dass das Forum keine DIY Anlaufstelle ist - mein Fehler, alles klar.

    Zum Glück aber ja angeblich auch ein Forum der klaren Worte, und da sag ich: Kein einziger der Antwortenden hat auch nur ansatzweise einen nennenswert konstruktiven Beitrag zu meiner ursprüngliichen Frage geleistet. Warum verplempert ihr eure Zeit mit nebulösen Andeutungen, was ich grad alles falsch mache, ohne mal konkret zu werden? Dann lasst es doch lieber ganz sein und spart eure Zeit. Bringt mir nix und euch auch nix, außer ein bißchen von-oben-herabguckerei.... So long...

    @mis, mach zu den thread, bevor noch mehr Beiträge kommen, die niemanden weiterbringen.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    da du nicht bereit bist, deine frage vernünftig zu formulieren und
    mit einer angemessenen zustandsbeschreibung zu garnieren, folge
    ich deinem vorschlag.
     
Thema:

Dimension von Latten für Sparren-Aufdoppelung und Schraubenmaße?

Die Seite wird geladen...

Dimension von Latten für Sparren-Aufdoppelung und Schraubenmaße? - Ähnliche Themen

  1. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  2. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  3. Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung

    Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung: Hallo zusammen, bei unserem Neubau wurden die Lücken zwischen den Sparren an der Fußpfette mit U-Schalen aus Zielgel ausgemauert - also von oben...
  4. Sparren an Traufe/Ortgang

    Sparren an Traufe/Ortgang: hallo zusammen, Wir planen gerade unseren Dachstuhl: Hier ist jetzt die Frage, ob wir die Sparren bis zur Außenwand (Fußpfette) laufen lassen oder...
  5. Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken

    Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken: Guten Tag zusammen und viele Grüße aus dem Ruhrgebiet. Wir sanieren derzeit eine Doppelhaushälfte aus den späten 50er Jahren. Viele Beiträge hier...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.