!DIY! Holzverkleidung Gerätehaus

Diskutiere !DIY! Holzverkleidung Gerätehaus im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Freunde, in der Bastelecke kann ich keinen Beitrag erstellen. Aus diesem Grund erstelle ich diesen hier (keine Vorahnung). Seit einem...

  1. silverdok

    silverdok

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    BW
    Hallo Freunde,

    in der Bastelecke kann ich keinen Beitrag erstellen. Aus diesem Grund erstelle ich diesen hier (keine Vorahnung).

    Seit einem 3/4 Jahr wohnen wir jetzt in unserem sanierten Haus. Die Zeit haben wir nun genutzt den Garten auf Vordermann zu bringen. Ging zwar nicht so schnell voran wie die Sanierung mit den Profis, aber ordentlich ist es trotzdem geworden. Entsetzt hatten mich nur die Preise für Natursteine (steinreich...).

    Als letztes Projekt steht jetzt der alte Geräteschuppen an. Diesen würde ich gerne neu verkleiden. Die alten Bretter würde ich gerne drunter lassen, Querlattung dazwischen. Planung, Ausführung und Endkontrolle übernehme ich.

    Achtung, ab hier besteht DIY-Gefahr :cool:

    Welches Holz würdet ihr empfehlen (lasse mich noch vom Holzhändler beraten)? Würdet ihr Nut und Feder Bretter nehmen oder normale Bretter und diese überlappend befestigen (-_-_-)? Wie würdet ihr befestigen, nageln, schrauben oder tackern?

    Vorab vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist auch gut so und hat seinen Grund. Findest Du Dein Thema dort wieder, dann bedeutet das, "Ende der Diskussion".

    Ich weiß auch nicht, warum Du das Thema in "Baumurks" eingestellt hast. Gehst Du jetzt schon davon aus, dass es Murks wird? Willst Du damit an unserem Baumurks-Wettbewerb teilnehmen?

    Vielleicht sollten wir erst einmal über ein schönes Plätzchen für Dein Thema nachdenken.

    Was für eine Optik soll erzielt werden?
    Wie groß ist der Schuppen?

    Darüber kann man diskutieren wenn klar ist, was da an die Wand soll.

    Gruß
    Ralf
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So, hier dürfte es besser passen. Ansonsten schieben wir das Thema halt noch ein Weilchen durch´s Forum. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  5. wasweissich

    wasweissich Gast

    ich würde sagen , gehobelt .......:D
     
  6. silverdok

    silverdok

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    BW
    Vielen Dank das du Dich meinem Beitrag angenommen hast.

    Also es soll eine Holzoptik erreicht werden, keine Dickschichtlasur. Eine natürliche Optik, die zu den Jurakalksteinen passt. Wichtig wäre, dass ich eine flächenbündige Türe integrieren kann.

    Das Dach würde ich gerne neu eindecken. Entweder nur die Sparren ersetzen (teilweise morsch) und mit den alten Ziegeln neu eindecken oder auch gleich neue Dachpfannen. Der Schuppen ist circa 5.5 m lang und 3 m breit. Es handelt sich um eine Grenzbebauung, die andere Hälfte steht also beim Nachbarn.

    @wasweissich
    Nach diesem Sommer habe ich größten Respekt vor der Arbeit die Leute wie du verrichten. Meinen Bandscheiben habe ich mittlerweile Namen gegeben.

    Grüße
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    laß den schuppen, in deinem sanierungswahn doch in frieden.
    der schaut doch gut aus.

    wie willst du die anschlüsse tür, dach/rinne, regenrohr.....
    mit einer neuen vorgehängten fassade lösen. das gibt doch nur murks.

    abschleifen, neuer anstrich, fertig ist der schuppen und hat sein
    altes gesicht bewahrt...
     
  8. silverdok

    silverdok

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    BW
    Danke für die Einschätzung, allerdings sind auf dem Foto auch nicht alle Schäden sichtbar. Im besten Fall könnte ich die schmalen Leisten zwischen den Brettern ergänzen, das ganze dann anschleifen und in einer Farbe streichen. Das ist aber eigentlich nicht was ich wollte. Die Tür müsste ich so oder so neu machen, da sich diese nach circa 70 Jahren verzogen hat und nicht mehr schließt. Dachanschluss sehe ich kein Problem, der Dachüberstand wird allerdings circa 4 cm kürzer. Fallrohr muss angepasst werden, sollte aber machbar sein, die Halterungen muss ich erneuern. Sorgen macht mir tatsächlich nur die Tür, bzw. deren Anschlag.

    Wenn mir noch jemand weiterhelfen kann würde ich mich freuen. Wahn hin oder her :yikes
     
  9. #8 ReihenhausMax, 19. September 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Was schauts denn beim Nachbarn aus? Will der auch aktiv werden?
    Ich fände es schade, wenn es da zu einem Stilbruch käme und würde
    die Verschalung je nach Zustand einfach ausbessern oder im gleichen
    Stil erneuern, wenn Ihr es nicht gemeinsam anders machen wollt.
     
  10. #9 Ingo Nielson, 19. September 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    die kalksteine würden mich stören...
    was sollen die da im garten? die sehen irgendwie "billig" und fehl am platz aus.
     
  11. silverdok

    silverdok

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    BW
    Hallo,

    so, an diesem sonnigen Tag habe ich nochmal die Chance genutzt das Mopped etwas zu bewegen.

    @ReihenhausMax
    Guter Gedanke, die Seite vom Nachbarn ist nicht sichtbar, da die Mauer welche durch den Schuppen läuft bis zum Haus reicht und ziemlich hoch ist. Dieser Teil ist mit Nut- und Federnbrettern vergleitet und lasierend eingelassen (hell). Darauf bräuchte ich keine Rücksicht nehmen.

    @Ingo Nielson
    Diese Steine sind ein gemauerter Trog, welchen ich nächstes Jahr bepflanzen will. Was genau stört dich daran? Ich hatte diese Steine gewählt, da diese circa 100km entfernt abgebaut werden und daher zu lokalen Gegebenheit passt (dachte ich).
     
  12. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    Wenn die Optik stört, ist es am einfachsten, die alten Bretter zu entfernen und neue einzubauen. Die bekommen mit der Zeit von selbst eine "natürliche" Optik.
    Die Konstruktion mit den senkrechten Fugenleisten ist besser als mit Nut und Feder zu arbeiten, weil die neu verbaute Ware noch ziemlich abschwinden wird - wenn man der Versuchung widersteht, die Fugendeckleisten auf beiden Brettern zu befestigen.
    Neue Bretter drüber bringen nichts ausser eine Verringerung des Vordachüberstandes und damit eine Verschlechterung des konstruktiven Holzschutzes.
    Wenn die Wand am Fuss Schlagrengen bekommt, sollte der Sockel etwas höher gemacht und die waagrechte Oberkante nach aussen abgeschrägt werden; ebenso die Bretter unten schräg abschneiden, so dass sich auf der Aussenseite eine Tropfkante ergibt.
    Eine passende Brettertür kann man sich leicht selbst anfertigen; wenn man auf der Innenseite eine Diagonalstrebe schräg nach oben anbringt, wird sie auch nicht mit der Zeit schief.

    Die alten Ziegel würde ich auch lassen, wenn sie noch gesund sind. Neue sind nicht besser - und mir gefallen Schuppen, die ao aussehen, als hätten sie schon immer da gestanden
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. silverdok

    silverdok

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    BW
    Hallo Jens,

    ich bin zwischenzeitlich schon dabei. Deine Antwort ist mustergültig und dafür möchte ich Dir ganz herzlich danken. Die Befestigung mit der Fugenleiste habe ich nicht bedacht, guter Tipp!

    Herzliche Grüße
     
  15. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    danke für die Blumen!
    Weil hier allgemein DIY-Fragen nicht gerne gesehen sind (nur der Experte kann beurteilen, ob Sie einen brauchen), gibt es für derartige Fragen allerdings passendere Foren.
     
Thema:

!DIY! Holzverkleidung Gerätehaus

Die Seite wird geladen...

!DIY! Holzverkleidung Gerätehaus - Ähnliche Themen

  1. DIY Baustahlbiegevorrichtung

    DIY Baustahlbiegevorrichtung: Habe solche Vorrichtungen schon einige male gebaut und in Ghana verschenkt. https://www.youtube.com/watch?v=nSCDkErYqME Da ein Bekannter...
  2. Gerätehaus- benötige Hilfe!

    Gerätehaus- benötige Hilfe!: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich benötige mal einen guten Rat, bevor ich mich entscheide!Darauf hoffe ich hier ;) Ich hoffe, ich bin hier...
  3. DIY: Rolladen-Wickler selbstständig austauschen ?

    DIY: Rolladen-Wickler selbstständig austauschen ?: Hi Leute, ich habe eine kurze Frage zu dem Thema Rolladen. Einer meiner Rolladen-Wickler ist leider defekt und das Fenster hängt nun seit...
  4. Starkregenschutz DIY Ideen und Erfahrungsaustausch

    Starkregenschutz DIY Ideen und Erfahrungsaustausch: Ziel: Austausch/Sammlung guter (DIY) Ideen gegen Starkregen / starke Regenschauer (nicht primär Fokus auf Überschwemmungsregionen – z.B. am Rhein...
  5. Gerätehaus, Fundament und innenboden fragen

    Gerätehaus, Fundament und innenboden fragen: Hallo Leute Ich bin neu hier. Erst mal ein herzliches Hallo Ich bin was diese ganze Bausache angeht sehr unerfahren, möchte aber soviel es geht...