DN 100 an Faserzement 125

Diskutiere DN 100 an Faserzement 125 im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich renoviere gerade ein kleines Badezimmer in einem 7-geschossigen Hochhaus Bj. 71. In einem Leitungsschacht liegt ein Faserzement...

  1. #1 ausbaufix123, 05.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2019
    ausbaufix123

    ausbaufix123

    Dabei seit:
    05.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich renoviere gerade ein kleines Badezimmer in einem 7-geschossigen Hochhaus Bj. 71. In einem Leitungsschacht liegt ein Faserzement (Eternit) Fallrohr mit einem Abzweig (Außen ø 150 mm, Innen ø 130 mm, 6 cm Muffentiefe) etwas über Rohbodenhöhe, in den ein DN 100 HT Rohr des Bades (WC etc.) eingesteckt war. Und zwar mittels einer hellen Rillengummidichtung, in der ein graues HT Stück (Muffe/Stutzen) steckte.

    Das Ende des alten, abgesägten HT Stückes hatte aber nicht 110 mm Durchmesser hatte, sondern war mit ca. 115 mm etwas dicker. Das alte Rillengummi war offenbar immer schon nicht richtig dicht schließend.

    Gedanken mache ich mir daher über den wirklich dichten Anschluss des (neuen) HT 100 Rohres an die Eternit Muffe. Ich habe ein neues Rillengummi bestellt, das (Bild 1) HT-seitig gut passt aber sich am Eternit-Rohr nicht besonders fest sitzt. Nun habe ich gesehen, dass es zusätzlich eine Gummi-Schlauchspannmuffe gibt. Ein Schlauchstück, das zwischen HT-Rohr und Lippendichtung eingebaut wird. Kann mir jemand hier sagen, ob das die richtige Verbindung ist? Und: wie viel Spannung verträgt die Eternit-Muffe? Vielen Dank im Voraus für Eure Ratschläge.

    Valsir_Gummi.jpg Valsir_Gummi2.jpg Valsir_Gummi3.jpg
     
  2. #2 Jo Bauherr, 05.03.2019
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Vielleicht mal bei Crassus suchen. Die verbinden quasi alles was sonst nicht zusammenpasst :).
     
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    1.212
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nöpe Funke hat wesentlich mehr in dieser Richtung Funke FHS - Kupplung DN/OD. :winken zum Beispiel.
     
  4. #4 ausbaufix123, 05.03.2019
    ausbaufix123

    ausbaufix123

    Dabei seit:
    05.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Antworten. Ich hatte bei Crassus auch eine Lippendichtung gefunden. D.h. die Maße sind passend. Nur in der Praxis sitzt es halt nicht richtig fest.
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    1.212
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Warum führen Sie das HT nicht tiefer? Vom Querschnitt her passt das doch locker rein, in der Fallleitung steigt ja selten etwas auf, dann Spannmanschette darüber und gut ist, von mir aus noch eine Ringraumdichtung mit rein und 'abgespritzt'...
     
  6. #6 ausbaufix123, 05.03.2019
    ausbaufix123

    ausbaufix123

    Dabei seit:
    05.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Eternit Muffe am Abzweig des Fallrorhrs ist extrem kurz. Schließt also direkt am senkrechten Rohr an. Es sind also nur die 6 cm zum Einstecken da. Ich mache morgen mal ein Foto auf der Baustelle.
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    1.212
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Die üblichen Faser Zement haben aussen 150 mm innen so 125 mm bei Verwendung als SW/AW Strang , ein HT selbst ein Silent pp hat aussen 110 mm mit 3,6 mm Wandung insofern müsste das eigentlich 'tief steckbar' sein, ist das Faser Zement Rohr von vor 92 darf das eigentlich nicht belassen werden, sondern muss ausgebaut werden und ersetzt. Wir wissen ja nicht ob Sie dies als Auftrag für jemanden ausführen, nur als Tipp.
     
  8. #8 jodler2014, 05.03.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Bei uns hören die kleinen Bastellösungen auf den Namen "airfit ".
    Zur Not halt tief einführen und mit racofix fixieren..:bounce:
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  9. #9 ausbaufix123, 06.03.2019
    ausbaufix123

    ausbaufix123

    Dabei seit:
    05.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hab gerade noch ein Foto gefunden. Durchstecken ist nicht
     

    Anhänge:

  10. #10 am1003, 06.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2019
    am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    197
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Du brauchst das Schlauchstück !

    Eher mit evt. Asbest ??? Die Chance dabei ist dann doch schon höher.
     
  11. #11 ausbaufix123, 06.03.2019
    ausbaufix123

    ausbaufix123

    Dabei seit:
    05.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Schlauchstück... Danke :-) „Eher mit Asbest...“ den zweiten Satz verstehe ich nicht. Kannst Du das bitte näher erklären?
     
  12. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    197
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Die Eternitrohre waren meist asbesthaltig. Ich kann dir leider nicht sagen, bis zu welchem Jahr.
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    1.212
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Steht es nicht da bis 92 :winken
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 simon84, 06.03.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    1.429
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei so einem Rohr hätte ich jetzt aber keine Panik vor Asbest ;) Ausser du hast vor es in kleine Stück zu zerbrechen und zu inhalieren.
     
  15. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    197
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Panik wäre auch übertrieben . Dürfen oder nicht dürfen ist die Frage.
     
  16. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    1.212
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Herstellungsverbot 91 und 94 Einbauverbot 92 und 94 Hochbau/Tiefbau, seit 2005 EU weit, AW Rohr mit gemischter 'Befüllung' sind und waren beschichtet, auch sind in TW Netzen noch Faser Zement Rohre eingebaut, entweder werden diese beschichtet oder ausgetauscht- im privaten Sektor gibt es Urteile, wobei der Verkäufer einer Immobilie sich schadensersatzpflichtig macht bei nicht Angabe von Asbest Baustoffen im Bestand, sofern also möglich lieber erneuern, am Ende ist es eine Ermessungsfrage - im privaten Bereich gibt es keinen Anspruch bzw Zwang zum Austausch sofern keine Beschädigungen der Leitung oder eine Umnutzung eines Gebäudes vorliegt.
     
  17. #17 simon84, 06.03.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    1.429
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja, entweder Rohr komplett tauschen, oder bruchfrei wie vorher beschrieben mit entsprechender Dichtverbindung anbinden.

    Es wurde zuvor eigentlich schon alles gesagt. Ob Asbest jetzt in einem Abwasserrohr kritisch ist muss jeder selber beurteilen. Bei einem etwaigen Verkauf kann man das ja angeben "Teile von Abwasserleitung aus Faserzementbaustoffen, evtl. asbesthaltig" sollte reichen.
     
  18. #18 ausbaufix123, 07.03.2019
    ausbaufix123

    ausbaufix123

    Dabei seit:
    05.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für Eure hilfreichen Kommentare. Den Schlauch werde ich jetzt einsetzen und berichten. Zum Eternit Fallrohr: Im Gebäude (Bj. 71 s.o.) gibt es ausschließlich Eigentumswohnungen. Alle Fallrohre verlaufen in vermauerten Schächten; die Abzweige sind extrem kurz bzw. liegen direkt am Fallorohr hinter der Installationswand. Daher gehöhren die Sammelleitungen wohl zum Gemeinschaftseigentum. Wäre da trotzdem ein Hinweis des Verkäufers erforderlich gewesen? Da die Schächte allseitig vermauert sind (nur jetzt beim Umbau geöffnet) und ein Austausch der Fallrohre gar nicht möglich ist, ohne sämtliche Badezimmer zu ramponieren, müsste doch hier eine Art Bestandsschutz greifen?
     
  19. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    197
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Kann ja alles drin bleiben. Das Ende, was demontiert wird, darf nicht wieder montiert werden.
     
Thema: DN 100 an Faserzement 125
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muffe faserzementrohr auf ht

Die Seite wird geladen...

DN 100 an Faserzement 125 - Ähnliche Themen

  1. Dacheindeckung Alternativen

    Dacheindeckung Alternativen: Hallo zusammen, ich benötige eure Entscheidungshilfe zur Erneuerung meines Scheunendachs: Die Scheune ist ca.10 Meter breit und ca. 12 Meter...
  2. Fassadenpanele aus Faserzement oder Kunststoff- Erfahrungen?

    Fassadenpanele aus Faserzement oder Kunststoff- Erfahrungen?: Hallo Liebes Forum, wir wollen nun auch dieses Jahr anfangen zu Bauen und mir würde eine Fassade im typischen New England Style gut gefallen....
  3. Balkontafeln (Brüstung) aus asbesthältigem Faserzement (Eternit) folieren? Strichen?

    Balkontafeln (Brüstung) aus asbesthältigem Faserzement (Eternit) folieren? Strichen?: Guten Tag! Die Brüstung unseres Balkons (Wien, Eigentumswohnung in grosser Wohnhausanlage, 5. Stock) besteht aus asbesthältigen...
  4. Etenitplatten Faserzement mit Asbest streichen?

    Etenitplatten Faserzement mit Asbest streichen?: Hallo, nachdem mir hier im Forum beim Hauskauf bereits fachmännisch zur Seite gestanden wurde, habe ich nun eine ganz konkrete Frage: Wir...
  5. suche Faserzement Abstandshalter...

    Faserzement Abstandshalter...: Brauche dringend 100 Stück dieser Abstandshalter: 40mm Betondeckung Die hier:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden