Doppelgarage (7mx7m) welche Dachkonstruktion?

Diskutiere Doppelgarage (7mx7m) welche Dachkonstruktion? im Dach Forum im Bereich Neubau; Wir planen bei unserem Neubau eine ca. 7mx7m große Doppelgarage mit ausreichend Stauraum. Zur Kostenersparnis soll ein Flachdach aufgebracht...

  1. #1 Deadmoon666, 14. Dezember 2011
    Deadmoon666

    Deadmoon666

    Dabei seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Unterfranken
    Wir planen bei unserem Neubau eine ca. 7mx7m große Doppelgarage mit ausreichend Stauraum. Zur Kostenersparnis soll ein Flachdach aufgebracht werden. Die Garage selbst wird entweder aus Betonfertigteilen oder Ytong-Steinen gemauert. Es soll auch ein großer Raum ohne irgendwelche Unterteilungen werden.

    Statische Berechnungen gibt es bislang noch keine da der Statiker nicht in die Gänge kommt.

    Der Architekt meinte jedoch, dass es aufgrund der großen Spannweite eventuell zu statischen "Schwierigkeiten" kommen könnte und deswegen ein mittiger Stahlträger oder ein Leimbinder mit entsprechender Stärke von Nöten sein könnte.

    Ungeachtet dieser Tatsache bin ich nun am Überlegen ob es eine Betondecke bzw. ein Betondach oder eine Holzkonstruktion werden soll. Entsprechende Angebote habe ich leider vor Weihnachten bislang nicht mehr bekommen.

    Was meint ihr was die 1. besser und 2. vor allem günstigere Variante wäre? Beton oder Holz?

    Oben drauf dann Schweißbahnen oder besser Doppelstegplatten?

    Ziegel fallen aufgrund der dann nötigen wesentlich stärkeren Dachneigung und der deutlich höheren Kosten wohl sicher aus.

    Ich würde später gerne eine kleine Werkstatt in der Garage unterbringen und hierfür auch eine "leichte" Dämmungen anbringen wollen, um auch in der kalten Jahreszeit nicht erfrieren zu müssen. Auch das Garagentor ist mit einer entsprechenden Isolationswirkung geplant.



    Gruß
    Deadmoon666
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 14. Dezember 2011
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Wesentlich abhängig ist die Form der Dachkonstruktion doch von der Frage, welche Dachform der Bebauungsplan fordert.
    Aus ihren Angaben folgere ich, dass es wohl ein Flachdach werden soll, aber auch ein geneigtes Dach werden könnte...

    Berücksichtigen Sie bitte, dass bei einem "Mittenunterzug" dieser eine gewisse Höhe hat (30-60cm, je nach Material und Belastung) und folglich nach unten in den Raum ragt. Das ist oftmals nicht gewünscht. z.B. weil man sich den Kopf anschlägt oder es Probleme mit dem Sektionaltor gibt, das ja auch eine "freie" Deckenfläche braucht (wenn es überhaupt so weit nach hinten "fährt").
    Beim Flachdach müssen Sie aber die Entwässerung fachgerecht planen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich jeder Träger durchbiegt, es in Garagenmitte also einen Tiefpunkt gibt. Folglich müsste überhöht werden oder mit einer ausreichend geneigten Gefälledämmung gearbeitet werden. Fachmann einschalten!

    Hätten Sie aber ein Satteldach ("Spitzdach", mit Ziegeleindeckung, könnte der "Mittelunterzug" gleichzeitig die Firstpfette sein. Dann könnte man den Raum bis an die Dachschräge offen lassen und die Dachneigung so wählen, dass diese Firstpfette nicht in den Raum ragt...
    Die Dämmung könnten Sie in diesem Fall wie eine konventionelle Dachdämmung ausführen.
    auch hier: Fachmann einschalten!
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    klär doch mal, warum der nicht in die "gänge kommt"!
    für mich ist das ganz klar:
    - bauherr weiss nicht was er will
    - architekt eiert
    - statiker .. im vakuum!

    ich seh hier ganz klar bh+a in der pflicht, e. entscheidung zu treffen - was die bauform (flach/sattel/pult),
    aber auch, was die materialisierung betrifft.
    um diese entscheidung vorzubereiten, würde ich ein paar konzepte für das dach skizzieren -
    dafür muss man nicht viel rechnen und das geht auch im rahmen einer besprechung.

    nebenbei: 7x7 .. ja, ja .. wenn´s mehr nicht ist ;) dabei rollts dem "statiker" die zehennägel auf,
    weil schon die grundlage einer wirtschaftlichen konstruktion fehlt.
     
Thema: Doppelgarage (7mx7m) welche Dachkonstruktion?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachkonstruktion garage flachdach

Die Seite wird geladen...

Doppelgarage (7mx7m) welche Dachkonstruktion? - Ähnliche Themen

  1. Betonwandstärke bei Doppelgarage mit OG

    Betonwandstärke bei Doppelgarage mit OG: Hallo zusammen Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir bei meiner Problemstellung helfen. Geplant ist, dass ich eine Doppelgarage baue und...
  2. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...
  3. Kosten Streifenfundamente Doppelgarage

    Kosten Streifenfundamente Doppelgarage: Hallo zusammen, wir planen momentan eine Fertig-Großraumgarage (6x6m) aus Beton. Die Preisunterschiede für die Garage selbst sind bei den...
  4. Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?

    Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?: Hallo, wird die Mittelsäule einer mit Ziegelstein gemauerten Doppelgarage grundsätzlich eingeschalt und betoniert, oder kann die Mittelsäule...
  5. Schlechte Dachkonstruktion bearbeiten

    Schlechte Dachkonstruktion bearbeiten: Ich hatte diesen Post schon im Forum Neubau/Dach veröffentlicht, aber jetzt erst bemerkt, daß es um Dächer von Neubauten ging. Vielleicht hat...