Doppelhaushälfte-Anbau-Dachabschluss

Diskutiere Doppelhaushälfte-Anbau-Dachabschluss im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebe Forumsteilnehmer, an unsere soeben fertiggestellte Doppelhaushälfte wird nun die noch fehlende Doppelhaushälfte angebaut. Wir hatten ein...

  1. #1 Bauherrin2008, 16. September 2008
    Bauherrin2008

    Bauherrin2008

    Dabei seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PR-Managerin
    Ort:
    Alfter
    Liebe Forumsteilnehmer,

    an unsere soeben fertiggestellte Doppelhaushälfte wird nun die noch fehlende Doppelhaushälfte angebaut. Wir hatten ein komplettes Dach mit Ortgangziegeln an beiden Seiten.
    Nun konnte der Nachbar sein Haus nicht anbauen, ohne die Ziegeln an seiner Seite zu entfernen. Er hat uns einen Tag vorher bescheid gesagt und die Ziegeln wurden abgedeckt. Seit dem liegen sie auf unserm Grundstück herum und unser Dach ist an der Aussenkante abgedeckt (ca. 5 Wochen). Haben den Nachbarn freundlich danch gefragt, er sagt, es kämen keine neuen Ziegel darauf, sondern sein WDVS würde dann unsere fehlende Ziegelreihe abdecken.
    Jetzt meine Frage, reicht das aus? Wird unser Dach dann auch weiterhin ausreichend dicht sein?

    Vielen Dank und Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Irgendwer...

    verletzt (hat verletzt) hier doch die Grenze - wer?
     
  4. #3 Bauherrin2008, 16. September 2008
    Bauherrin2008

    Bauherrin2008

    Dabei seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PR-Managerin
    Ort:
    Alfter
    ich verstehe Ihre Frage nicht ganz.
    Wer sollte eine Grenze verletzt haben? Wir sind mit unser Bebauung 3cm von unser Grundstücksgrenze zurückgeblieben, damit zwischen den Doppelhaushälften eine entsprechende
    Isolierung aufgebracht werden kann.
    Da der Nachbar nun direkt an unser Haus Anbaut störten eben die Abschlüsse der Ortgangziegel, deshalb wurden sie entfernt.
    Beantwortet das Ihre Frage?
     
  5. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Dann darf er ja gar kein WDVS an seinem Haus anbringen,der überbaut ja die Grenze.
    bemi
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wenn

    der Nachbar davon ausgeht, dass sein WDVS die Dachziegel "überdeckt", dann überbaut er die Grenze. Darf er aber nicht.

    Fragen Sie den Nachbarn mal nach der Detailzeichnung des geplanten Dachanschlusses.

    In diesem Zusammenhang auch das Nachbarrechtsgesetz NRW beachten:
     
  7. #6 Bauherrin2008, 16. September 2008
    Bauherrin2008

    Bauherrin2008

    Dabei seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PR-Managerin
    Ort:
    Alfter
    :respekt Danke, dass sind allesamt interessante Aspekte,
    wir haben uns das auch schon gefragt, ob das eigentlich in Ordnung ist, dass das mit dem WDVS einfach so gemacht werden soll ohne uns vorher zu fragen.
    Wir haben auch dem Bauleiter des Nachbarhauses einen Brief geschrieben in dem steht, dass unsere Putzschienen beschädigt wurden, gefragt was mit unserm Dach geschehen soll und vor allem wann und auch wegen des WDVS nachgefragt-Keine Reaktion! :irre

    Der Bauherr selbst ist sehr nett, sagt aber auch nie wirklich was dazu...und wir wollen ja auch keinen Streit mit unserm direkten Nachbarn, aber eben auch kein regenfeuchtes Haus.

    Was tun sprach Zeus? :(
     
  8. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Da hatten wir neulich erst einen schoenen Thread.
     
  9. #8 Bauherrin2008, 18. September 2008
    Bauherrin2008

    Bauherrin2008

    Dabei seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PR-Managerin
    Ort:
    Alfter
    Haben jetzt erstmal

    dem Archi bzw Bauleiter des Nachbarn einen Brief geschickt in dem wir um Zeichnungen/Planung
    des geplanten Dachanschlusses bitten. Mal abwarten was jetzt kommt oder eben wieder einmal nicht kommt. :sleeping

    Vielen Dank nochmal für die Tipps :konfusius
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wird das Nachbarhaus vielleicht höher als Eures oder steht es etwas versetzt?
    Denn bei gleicher Form und Lage könnte ja nichts "überdecken"...
     
  11. #10 Bauherrin2008, 19. September 2008
    Bauherrin2008

    Bauherrin2008

    Dabei seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PR-Managerin
    Ort:
    Alfter
    Nein nicht höher,

    nur größer. Ausserdem baut er ja direkt an, da stören ihn die überstehenden Ortgangziegel.
    Außerdem will er ja noch überall am Haus (auch am Dach) sein WDVS anbringen.
     
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ob er bei einem NEUBAU das WDVS über Euer Grundstück bauen darf, darf doch schwer bezweifelt werden. Hat er dafür eine Baugenehmigung?
     
  13. #12 Bauherrin2008, 19. September 2008
    Bauherrin2008

    Bauherrin2008

    Dabei seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PR-Managerin
    Ort:
    Alfter
    Nein, hat er nicht,

    hat uns auch nicht gefragt. Wir haben schon schriftlich bei seinem Archi angefragt, aber der meldet sich auch nicht. Fürchte das wird einfach so gemacht, es sei denn wir wehren uns ernsthaft.:(
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na, ich meinte, ob er seinen Neubau per Baugenehmigung oder - wie heisst das bei Euch ? - Bauanzeige durchführt. Eines von beiden muss er doch haben.
    Und in den Plänen müsste eine solche Überbauung sichtbar sein. Ihr solltet mal beim Bauamt Einsicht in die Pläne nehmen, wenn er sie nicht rausrückt.

    Thomas
     
  16. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Da würde ich mal ganz schnell hingehen!!!

    Leider wird das Bauamt nicht gegen das Überbauen einschreiten (wollen). Das liegt "nicht im öffentlichen Interesse", wie es so schön heißt. Von dort ist also keine große Hilfe zu erwarten. Es wird sich aber auch nach der LBO richten. Es könnte natürlich auch sein, daß die Mitarbeiter sich doch etwas darum kümmern. Probieren sollte man es schon.

    Gruß

    pauline
     
Thema:

Doppelhaushälfte-Anbau-Dachabschluss

Die Seite wird geladen...

Doppelhaushälfte-Anbau-Dachabschluss - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  3. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....
  4. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  5. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...