Drainage oder Spumpfpumpe bei Wassereintritt Keller?

Diskutiere Drainage oder Spumpfpumpe bei Wassereintritt Keller? im Übungsraum Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, haben letztes Jahr im November uns ein nettes Scheidungshaus gekauft. Der Starkregen im Juli 2021 hat sich bei uns einige Tage...

  1. #1 Paulaner2020, 21.10.2021
    Paulaner2020

    Paulaner2020

    Dabei seit:
    21.10.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,



    haben letztes Jahr im November uns ein nettes Scheidungshaus gekauft.
    Der Starkregen im Juli 2021 hat sich bei uns einige Tage später im Keller bemerkbar gemacht. Die
    Wand im Sockelbereich (Innen) war sehr feucht und der Putz ließ sich mit dem Finger herauskratzen.
    Auch die Trennwand von Abstellraum und Hobbyraum war stark betroffen.
    Unsere Außenwände sind aus WU Beton gefertigt worden.
    Das Haus BJ 2006 ist in Hanglage gebaut und hat einen Kellerausgang zur Wetterseite (Westseite).

    Das Fundament am Kellerausgang (siehe Fotos) welches vom Balkon überdacht ist, ist ca. 1,5 x 3 m groß und ca. 30cm tief. Dieses wurde damals an die Bodenplatte gegossen. Habe da ein einen ca. 20 cm breiten Streifen mit einem Abrisshammer geschlagen.
    Wollte da eine Drainage verlegen, um das Wasser ableiten zu können.

    Heute Nacht hat es geregnet und siehe da, steht dort das Wasser plötzlich 3cm höher wie auf den Bildern zu sehen ist.
    Lohnt es sich da eine Drainage zu legen da das Grundwasser von unten stark drückt und somit die Wand immer nass wäre bei Regenfällen? Die Drainage wo vorhanden ist ca. 15-20 cm Höher verlegt worden. Wollte da jetzt mit einem Y-Stück anschließen.

    Habe überlegt eine Sumpfpumpe zu installieren und das Wasser in den vorhandenen Ablauf beim Fundament (siehe Bilder) abzuleiten. Eine andere Option wäre es zum Kontrollschacht von der Drainage abzuleiten. Die Bodenplatte dürfte ja theoretisch kein Wasser aufnehmen. Die Außenwände sind laut Bauunterlagen aus WU Beton.

    Was wäre da die sinnvollere Option?

    Oder hat jemand andere Ideen?



    Grüße Paul
     

    Anhänge:

Thema:

Drainage oder Spumpfpumpe bei Wassereintritt Keller?

Die Seite wird geladen...

Drainage oder Spumpfpumpe bei Wassereintritt Keller? - Ähnliche Themen

  1. Drainage bei Bau ohne Keller

    Drainage bei Bau ohne Keller: Hallo zusammen, kurz zur Vorstellung, da ich neu hier bin: Meine Frau unser kleiner Sohn und ich bauen gerade unser EFH als Fertighaus (Holz) auf...
  2. Keller Dämmung drainage notwendig?

    Keller Dämmung drainage notwendig?: Hallo Leute, Ich bin neu hier und erhoffe mir guten Rat bei meinem Vorhaben. Haus: Baujahr 1954 anbau linksseitig 1975 Vor dem Haus war ein...
  3. Kostenschätzung für Drainage zu hoch?

    Kostenschätzung für Drainage zu hoch?: Hallo liebes Forum, ich stehe im Moment vor dem Problem, dass während bereits laufender Sanierungsarbeiten nun festgestellt wurde, dass mein Haus...
  4. Drainage Ja oder Nein?

    Drainage Ja oder Nein?: Hallo, auf unserem Nachbargrundstück ist der Galabau momentan voll im Gange und genau hier habe ich gerade ein ziemlich ungutes Gefühl. Es...
  5. Drainage am Haus, mit breiten Fundament, wie legen ?

    Drainage am Haus, mit breiten Fundament, wie legen ?: Moin Moin zu meinem Vorhaben, ich will am Haus Drainage legen. Das ganze Haus ist unterkellert mit einem Kriechkeller. Ich habe nun einmal zwei...