Drainmörtel oder Alternative?

Diskutiere Drainmörtel oder Alternative? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Guten Abend zusammen, ich bin neu hier im Forum und wende mich mit einem Problem an Euch. Ich "renoviere" gerade unseren Hof und möchte...

  1. #1 Arndtinho, 07.07.2020
    Arndtinho

    Arndtinho

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und wende mich mit einem Problem an Euch. Ich "renoviere" gerade unseren Hof und möchte Polygonalplatten (2-2,5cm dick) verlegen. Dazu habe ich bereits den Untergrund verdichtet und Frostschutz eingebracht. Nun möchte ich die Platten in Drainagebeton verlegen. Als Haftbrücke kommt Trass Verlögemörtel zum Einsatz.
    Ich habe mir ein Angebot (Drainbeton) für Sackware machen lassen. Um es ehrlich zu sagen, das hat mich glatt vom Stuhl gehauen. Nun besteht die Möglichkeit den Beton selbst anzurühren (Verhältnis Splitt : Zement = 6 :1). Hier muss ich mich aber erstmal nach dem Preis des Splitts erkundigen.
    Nun habe ich überlegt, ob folgendes auch funktionieren kann:
    Auf den Frostschutz verlege ich Drainagesplitt und darauf die Platten im Dickbett Trassmörtel. Später zum Verfugen kommt Naturstein-Fugen,örtel (mit Trass) verwendet. Was meint Ihr?

    Zu erwähnen ist, dass wir im Winter Dauerfrost haben.

    Viele Grüße
    Arndtinho
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Was wird das... Dein Dickbett und falls du den Fugen Mörtel auch mit diesen Material vornimmst - lässt nichts durch - das Drainbett darunter ist obselet - außer das dir den 'Frost' holst, diese Konstruktion ist so nicht wirklich sinnhaft in diesem Aufbau @SvenvH wir hatten doch letzthin einen mit NVL Mörtel etc der Poly verlegt hat?
     
  3. #3 Arndtinho, 07.07.2020
    Arndtinho

    Arndtinho

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Der Natursteinverlögemörtel, den ich nutzen werde ist der NVL 300 von Tubag. Der enthällt Trass und ist als Dick- oder Dünnbettmörtel verwendbar. Es soll ja auch kein Wasser von oben durch kommen, dass ist ja der Sinn dabei. Das Drainagebett sorgt dafür, dass keine Kapillarwirkung in Richtung der Platten entsteht.
    Es geht mir darum, ob ich zwingend Drainagebeton (mit NVL 300 als Haftbrücke/Haftschlämme) nutzen muss oder ob der Drainagesplitt ausreichend ist, auf dem dann die Platten im Dickbett verlegt werden.
     
Thema:

Drainmörtel oder Alternative?

Die Seite wird geladen...

Drainmörtel oder Alternative? - Ähnliche Themen

  1. Etwas sicherere Alternative zur Tagesfalle gesucht - Fingerprint und Summer?

    Etwas sicherere Alternative zur Tagesfalle gesucht - Fingerprint und Summer?: Nach über 5 Jahren Baustopp geht es nun weiter und die Haustür muss geplant werden. Uns schwebt vor, ohne Schlüssel in den Garten gehen zu können...
  2. Rigips Tapeten entfernen o. Alternative

    Rigips Tapeten entfernen o. Alternative: Guten Abend. Wir sind derzeit am Umbau eines Altbaus. Es wurden vor 40 Jahren Rigipsplatten ohne Unterkonstruktion aufs Mauerwerk geklebt und...
  3. Abgehangene Decke macht immer wieder Geräusche - Ursache? Lösung? Alternativen?

    Abgehangene Decke macht immer wieder Geräusche - Ursache? Lösung? Alternativen?: Hallo zusammen, wir haben in unserem Haus, Bj. 2014, ein besonderes Problem: Die abgehangene Decke im Obergeschoss macht die unmöglichsten (meist...
  4. Terrassenlatten in Splitt oder in Drainmörtel verkleben

    Terrassenlatten in Splitt oder in Drainmörtel verkleben: Hallo zusammen. Ich mochte meine Terrasse erneuern lassen. Gestern war ein Landschaftsgärtner hier und hat sich das ganze angesehen. Er empfiehlt...
  5. Splitt mit Drainmörtel ...

    Splitt mit Drainmörtel ...: ... oder die Dummheit eines Laien ;-( ich hab mich gestern in einem Baumarkt verunsichern lassen und ohne nachzudenken etwas falsches...