Druckerhöhung / Wasserenthärtung Trinkwasser

Diskutiere Druckerhöhung / Wasserenthärtung Trinkwasser im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hi allerseits, wir(meine Familie und ich) haben letztes Jahr unser neu gebautes Haus bezogen. Soweit so Gut. Nach gut einem Jahr stellen wir...

  1. tgoeli

    tgoeli

    Dabei seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Magaziner
    Ort:
    In einem kleinem Dörfchen
    Hi allerseits,
    wir(meine Familie und ich) haben letztes Jahr unser neu gebautes Haus bezogen.
    Soweit so Gut.
    Nach gut einem Jahr stellen wir nun fest, dass sämtliche Armaturen in Bad und Küche stak verkalken. Das wir hartes Wasser haben( ca 25°dH ) war uns bewusst, dass es allerdings mit dem verkalken so schnell geht hätten wir nun auch nicht gedacht.
    Was willste machen dachte ich und überlegte mir eine auf Salztabletten basierende Enthärtungsanlage einbauen zu lassen.
    Die haben allerding ein kleines Problem. Die schlucken ca. 0,8-1bar Wasserdruck.
    Und das ist genau mein Problem. Unser Wasserdruck im Keller da wo sich unser Hauswasseranschluß befindet liegt bei ca.2,6bar. Also hart an der Grenze. Wird auch von den Wasserwerken nicht erhöht.
    Soweit ist der Druck ja gerade so okay, mit der Enthärtung rutscht der Druck aber unter 2bar. Das heißt im Dachgeschoß duschen(Regenschauer) oder Wanne befüllen macht kein Spaß mehr. Ich müsste mir eine Druckerhöhung mit Windkessel (oder ähnlichem) einbauen. Und schon kommt eins ins andere. Was auch finanziell nicht unerheblich ist. 2000-3000€ wenn es gute Qualität werden soll.(Grünbeck oder Judo für die Enthärtung, Grundfos oder Wilo für die Druckerhöhung.
    Hat jemand änliche Probleme oder kennt günstigere Alternativen?

    Ach ja, die Wassertemparatur habe ich schon auf 60°C runtergenommen.

    mfG Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 31. Januar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Bevor da *irgendwas* andenkst ... frag den Versorger ob sowas überhaupt gestattet wird und wenn ja mit welchen Auflagen.

    Windkessel sind Uralttechnik und die damit verbundenen Korrosionen und Korrosionseinträge ins häusliche Wassernetz manchen seltenst Freude.

    Deswegen gibts heute Druckerhöhungsanlagen mit durchströmten Membrandruckausdehngefäßen, elektronisch geregelten Pümpchen u.v.m. ....

    Die Enthärtungsanlagen kannste auch so kriegen dass sie *nur* ~ 0,5 bar Druckverlust verursachen ... dann wirds eben nicht die Minimalstlösung was die Größe angeht.
    Die genannten Hersteller haben das schon drauf ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. tgoeli

    tgoeli

    Dabei seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Magaziner
    Ort:
    In einem kleinem Dörfchen
    Danke Achim für die Antwort,
    ja der Versorger gestattet so etwas, ich draf nur nicht mit einer Pumpe das Wasser direkt aus dem Netz saugen, sonnst hat der Nachbar kein Wasser mehr.
    Ich muss einen Speicher ca 200l-300l davorsetzten, aus dem die Pumpe das Wasser in mein System drückt.
    Die Daten zu den Enthärtungsanlagen habe ich von den Herstellern. Ich sollte eventuell dann da nochmal nachhaken. Danke dir für die Info.
    Hast du Beispiele zu den mit durchströmten Membrandruckausdehngefäßen, elektronisch geregelten Pümpchen u.v.m. ....
    Danke
     
Thema:

Druckerhöhung / Wasserenthärtung Trinkwasser

Die Seite wird geladen...

Druckerhöhung / Wasserenthärtung Trinkwasser - Ähnliche Themen

  1. Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?

    Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?: Hallo Zusammen, sind die roten KFE Kugelhähne (http://www.simplex-armaturen.de/index.php?Heizraumarmaturen#KFE-Kugelhaehne-) für den...
  2. MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?

    MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?: hab ne ZBS22 mit 100 Liter Tank von Junkers und ne SYR Sicherheitsgruppe DN15 mit 6 Bar Sicherheitsventil neben der Heizung im Haus "Keller"...
  3. Trinkwasser (warm) + Zirkulation 82m lang - Problematisch?

    Trinkwasser (warm) + Zirkulation 82m lang - Problematisch?: Hallo, bei mir wurde im Neubau EFH ein Ring für die Warmwasserversorgung installiert, an dem alles Hängt. -OG-Kinderbad: Dusche, Waschbecken...
  4. Wasserenthärter + Filter für 80qm ETW

    Wasserenthärter + Filter für 80qm ETW: Hallo zusammen, ich plane zurzeit den Kauf einer Enthärteranlage und zusätzlich einem Filter. Dieses soll am besten schon kommende Woche...
  5. Wasserenthärtung bei Fernwärme

    Wasserenthärtung bei Fernwärme: Hallo, wir bekommen aktuell ein Haus gebaut. Wir würden inzwischen gerne eine Wasserenthärtungsanlage installieren. Leider sind wir uns...