Druckleitung Abwasserhebeanlage Neubauhaus unter Rückstauebene

Diskutiere Druckleitung Abwasserhebeanlage Neubauhaus unter Rückstauebene im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Forum, wir haben zum 29.05.2017 unser Fertighaus abgenommen und damals bereits per Mängelanzeige die Korrektur einer nicht DIN-gerechten...

  1. #1 andi00, 08.03.2022
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2022
    andi00

    andi00

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikingenieur
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Forum,



    wir haben zum 29.05.2017 unser Fertighaus abgenommen und damals bereits per Mängelanzeige die Korrektur einer nicht DIN-gerechten Ausführung der Abwasserhebeanlage bemängelt. Der Schlauch der Hebeanlage wurde zwar bis unter die Decke geführt, die Schleife liegt aber nach wie vor unterhalb der Rückstauebene des Kanaldeckels vor unserem Haus.



    Haben wir hier ein Anrecht auf Korrektur und wenn ja, wie soll diese überhaupt ausgeführt werden wenn in der Bodenplatte des Erdgeschosses keine entsprechenden Aussparung dafür vorgesehen wurde?



    Gekauft wurde ein Haus sowie über einen separates Angebot einen Keller mit Bodenplatte.



    Im Fundamentplan der Bodenplatte, angefertigt vom Fertighauslieferanten für den Erdbauer, wurde bereits die Hebeanlage eingeplant.



    Angeschlossen wurde die Leitung vor der Hausübergabe durch das Montageteam.



    Aus meiner Sicht ist hier schlichtweg die Höhe der Rückstauebene nicht bei der Planung berücksichtigt worden. In der Ausführungsphase wurde der Schlauch dann so hoch es eben geht geführt und das war es.



    Seitens des Fertighausunternehmens bekam ich folgende Aussagen:



    • Bedingt durch die Höhe der Rückstauebene bei Ihrem Bauvorhaben wurde die Entwässerung vom Erdgeschoss ordnungsgemäss über die Hebeanlage geplant und sicher auch ausgeführt. Die Entwässerung vom Dachgeschoss wurde direkt durch die Wand nach außen geleitet. Falls es von Ihnen Fragen zur Leistung von der Hebeanlage gibt benötigen wir die Angaben zur Hebeanlage, welche von Ihnen beim Bauunternehmer beauftragt und ausgefüfhrt wurde. Laut unserern Unterlagen wurde der elektrische Anschluss der Hebeanlage sowie die Druckleitung nicht bei Schw.Haus gekauft. Falls Sie Fragen zur Ausführung haben stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
    • Die Rückstausicherung sollte laut dem Bemusterungsprotokoll Pos 18600 in Eigenleistung ausgeführt werden. Laut der Ausführungsplanung wurde der außen liegende Rückstau im Kontrollschacht zur innenliegenden Hebeanlage umgeändert. Zunächst stellt sich dabei die Frage welche Hebeanlage von Ihnen beim Bauunternehmer in Auftrag gegeben wurde. Laut unseren Unterlagen wurde der elektrische Anschluss der Hebeanlage und die erforderliche Druckleitung nicht bei Schw.Haus gekauft. Laut unserer Planungsabteilung wurde eine Entlüftung über Dach für die Hebeanlage geplant und ausgeführt, obwohl diese Entlüftungsleitung nicht im Leistungsumfang enthalten war. Diese Leistung wurde laut unseren Unterlagen noch nicht berechnet. Nach Ihrer Rückmeldung zur ausgeführten Hebeanlage können wir die erforderliche Pumpleistung durch den Hersteller prüfen lassen. Es stellt sich dabei auch die Frage ob es sich bei der unteren Wohneinheit um eine separate Wohnung handelt. Nach ihrer Rückmeldung können wir dieses Thema weiter verfolgen.


    An dieser Stelle steige ich leider aus bei der Suche / Aufarbeitung dieses Vorgangs. Ich habe alle Unterlagen hier aber wonach muss ich denn schauen um Herauszufinden ob überhaupt eine anwaltliche Unterstützung sinnhaft wäre?
     
  2. #2 Fred Astair, 08.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Im Gegensatz zu uns hast Du die Verträge "Wer liefert was" vorliegen.
    Wir müssen zusehen, dass wir mit dem Wirrwar zurechtkommen.
    Dafür gibt es Bohrer.

    Eine Bodenplatte ist unten. Ich vermute, dass der Keller eine Decke hat ?
    Dann hat Schw... vermutlich nichts mit der Hebeanlage zu tun.

    Du musst herausfinden, bei wem Du was gekauft hast und wer was zu planen und auszuführen hatte. Dafür hast Du nicht mehr viel Zeit, wenn nicht die Uhr bereits abgelaufen ist.
     
  3. andi00

    andi00

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikingenieur
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke für deine Rückmeldung.

    Folgende Verträge wurden geschlossen

    Werkvertrag mit Sch. über einen Haus sowie einen Keller mit Einliegerwohnung

    Vertrag mit Verbindungsarchitekt von Sch. für die eigenverantwortliche, auf eigene Rechnung, Planung

    Ausschreibung durch Sch. für die Ausführung von Erd- Kanal- und Betonarbeiten zur Herstellung einer Bodenplatte. Zwei getrennte Bauverträge: a) Bodenplatte nach Planung Schw -> Siehe Fundamentplan Schw inklusive Verweis auf Hebeanlage b) Außervertragliche Leistungen -> Zwischen Erdbauer und uns direkt -> Bereitstellung der Baugrube plus sonstige Arbeiten

    Nach dem Aufbau wurde der Keller durch Betonfertigteile aufgebaut und mit einer Decke in Fertigteilbauweise versehen. Auf diese Decke wurde dann die Fertighausteile aufgesetzt.
     
  4. #4 Fred Astair, 08.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Und wo steht, wer die Hebeanlage in Gänze liefert und montiert?
     
  5. #5 andi00, 08.03.2022
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2022
    andi00

    andi00

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikingenieur
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    In der Abrechnung des Erdbauers für von uns zu bezahlende Dinge, steht folgende Position: Stück Hebeanlage geliefert und eingebaut

    Der Erdbauer verweist als Quelle für die Beschaffung auf den Fundamentplan der er von Schw. bekommen hat. Dort steht z.B. im Revisionsverzeichnis Entwässerung über Aqualift und der Auqalift ist als Teil der Fundamentplatte eingezeichnet mit dem üblichen Verlauf der Abwasserleitungen.

    In den Montageanweisungen von Schw an seinen Bautrupp finde ich ebenfalls den Verweis auf Rückstausicherung in Eigenleistung.

    Die Druckleitung wurde im Rahmen des Fertigbaus durch den Bautrupp verlegt, der Stecker eingelegt und die Füllstandssonde noch an das Kontrollcenter angeschlossen.

    --------------

    Ich vermute: Der Verbindungsarchitekt hat Sch. irgendwann mitgeteilt, dass da eine Hebeanlage reinmuss, Sch. hat die in seine Planungen der Bodenplatte mit eingezeichnet und der Erdbauer hat die nach der namentlichen Nennung im Fundamentplan gekauft.
     

    Anhänge:

  6. #6 Fred Astair, 08.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wessen Bautrupp war denn das?
     
  7. andi00

    andi00

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikingenieur
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Der Bautrupp seitens Schw.
     
  8. #8 Fred Astair, 09.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Dann könnt Ihr dort auch weiterhin Eure Mängelbeseitigung forcieren. Notfalls mit anwaltlicher Hilfe.
    Falls Euch das allerdings zu kostenintensiv und zu langwierig erscheint, wäre es natürlich auch möglich, nach fünf Jahren selbst für Abhilfe zu sorgen.
    Ich, an Eurer Stelle, hätte mich für Zweiteres entschieden.
     
  9. andi00

    andi00

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikingenieur
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Tja und hier fängt es dann an schwierig zu werden.

    Die Steuerung der Hebeanlage liegt im Bereich des roten Kreises. Die Pumpe unten im Sockel. Die Rückstauebene liegt ca. 30cm über der gezeigten Betondecke im Bild. Direkt oben drüber liegt der Hausflur.

    Seitens eines vereidigten Gutachters wurde uns einmal gesagt: Da hätte ein Schacht außerhalb des Hauses hingehört. Lebt mit dem erhöhten Risiko und lasst Euch eine Entschädigung zahlen seitens des Hausbauers.

    Ich bin mir nicht sicher ob das der richtige Weg ist.
     

    Anhänge:

  10. #10 Fred Astair, 09.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ob Du das Risiko eingehen solltest, dass vermutlich kein Schaden durch Rückstau eintreten wird, müsste ein Versicherungsmathematiker ausrechnen.
    Ich würde es, mit dem Wissen darum, nicht eingehen. Wo die Pumpe und die Steuerung sitzt, ist doch unerheblich.
    Du musst doch nur die Druckleitung bis 30 cm über Rückstauebene verlängern und Dir dafür eine Stelle suchen, wo es nicht allzusehr stört.
     
  11. #11 simon84, 09.03.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.201
    Zustimmungen:
    4.822
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Schleife muss ja nicht unbedingt außen sein.
    Kernbohrungen gibt es auch
    Und schränke sowie Trockenbau
     
  12. #12 Fred Astair, 09.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das setzte ich voraus. Hätte ich das betonen müssen? Den Bohrer hatte ich schon in #2 erwähnt und für solch Schläuchlein brauche ich auch keine Kernbohrung.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Druckleitung Abwasserhebeanlage Neubauhaus unter Rückstauebene

Die Seite wird geladen...

Druckleitung Abwasserhebeanlage Neubauhaus unter Rückstauebene - Ähnliche Themen

  1. Frage zu "Druckleitung" aus Pumpensumpf

    Frage zu "Druckleitung" aus Pumpensumpf: Hallo liebe Forumsgemeinschaft, ich hätte eine Frage zu meinem Pumpensumpf. Im Rahmen eines prophylaktischen Austauschs der Jung Pumpe im...
  2. Doppelhebeanlage, Druckleitung: Dimensionierung und Verlegung

    Doppelhebeanlage, Druckleitung: Dimensionierung und Verlegung: hallo zusammen. Bei einem kommunalem Projekt (KITA) wurde festgestellt, dass der nächste Kanalanschlusspunkt so weit weg ist, dass ein normaler...
  3. Gestank nach Einbau Abwasserhebeanlage

    Gestank nach Einbau Abwasserhebeanlage: Hallo, ich habe im Keller nachträglich ein Badezimmer eingebaut - mit Abwasserhebeanlage. Nun ist das Problem, dass es ständig in diesem Bad...
  4. Anschluss Druckleitung der Hebeanlage an Abwasserroh

    Anschluss Druckleitung der Hebeanlage an Abwasserroh: Hallo zusammen, wir benötigen für unseren Keller eine Hebeanlage (Waschmaschine, Ausgussbecken, Kondensat-Ablauf der Wärmepumpe). Da wir...
  5. Abwasserhebeanlage - Gefahr des "Kaputt stehens"?

    Abwasserhebeanlage - Gefahr des "Kaputt stehens"?: LIebe Experten, folgende Frage beschäftigt mich und dazu würden mich Meinungen interessieren: In einer Kellerwohnung könnte ich nur mit...