Druckverlust in (Gas)Heizungsanlage

Diskutiere Druckverlust in (Gas)Heizungsanlage im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Wir mussten feststellen, dass innerhalb 6 Wochen der Druck in unserer Heizungsanlage von 2 bar auf 1 bar sinkt. Woran kann das liegen?? Wir haben...

  1. maddy

    maddy

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Köln
    Wir mussten feststellen, dass innerhalb 6 Wochen der Druck in unserer Heizungsanlage von 2 bar auf 1 bar sinkt. Woran kann das liegen?? Wir haben frisch Wasser in der Anlage aufgefüllt, die Heizungen ansich sind entlüftet (uns hat verwundert das ganz klares-und nicht wie üblich muffiges- Wasser aus den Heizkörpern kam) Wir haben das Haus erst neu gekauft, die Heizung wurde wohl regelmäßig gewartet.
    lg Maddy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 18. August 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ausdehnungsgefäß könnte ne Macke haben oder zu klein sein (wenn nur ein im Gerät eingebautes vorhanden ist).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. maddy

    maddy

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Köln
    Ausdehnungsgefäß??Wo finde ich das??... ein "halber" Fachmann meinte, es könnte auch am Druckmesser an sich liegen. Wie bekomme ich das denn raus? Warum kann das Wasser in den Heizkörpern so klar sein??? Wir haben beim entlüften nicht viel Luft rausgelassen...kann das wasser irgendwo durch eine undichte Leitungsstelle in der Wand versickern??? Wie kann ich das überprüfen? lg Maddy
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Das Membranausdehnungsgefäß sieht vielleicht so aus
    http://www.yatego.com/pufferspeicher/p,4616b75c9f027,45f7ef6d2af471_4,ausdehnungsgef%C3%A4%C3%9F-reflex-n-500-ltr--f%C3%BCr-heizung
    Wenn Ihr eine Therme habt, ist es vielleicht darin eingebaut und kleiner.
    Mit einem Reifendruckprüfer lässt sich der Druck darin überprüfen.

    Wenn es zu klein ist, dann lässt die Heizung über das Sicherheitsventil Wasser ab.

    Oder das SV ist defekt.

    Evtl. ist aber auch eine Verschraubung an einer Pumpe o. ä. undicht.

    Das Manometer könnte natürlich auch defekt sein. Das findest Du selbst aber nur mit einem 2ten Manometer heraus.

    Thomas
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei konstanter Temperatur? Oder Heizung aus?

    Gruß
    Ralf
     
  7. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Na, da bin ich aber jetzt gespannt, wenn die bessere Glaskugel hat :shades

    Gruß

    Bruno
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... es sollte natürlich "wer" heißen :mauer
     
  9. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    wie wäre der "worst case" das der Kessel undicht ist? Hatte ich vor ca 9 Monaten :motz

    zum Thema Manometer -> wenn blos die Nadel hängt -> mit dem Finger dagegen schnippen

    wurde wieder aufgefüllt in der zwischen Zeit ?
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn schon ein undichter Kessel "worst case" wäre, was ist dann eine Undichtheit im Rohrsystem (an unbekannter und unzugänglicher Stelle)..?
     
  11. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    "worster case" :biggthumpup:

    mir hat man hier glaub damals gesagt -> so gut wie unmöglich wenn man nirgends gebohrt hat ausserdem sieht man es wenn die Wand nass wird ;)
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    In einem mir bekannten Fall sah man es erst, als ein Quadratmeter Fassadenputz aus dem zweiten Stock auf dem Gehweg lag...
    Gerade an gelöteten Kupfer-Heizungsrohren sind Undichtigkeiten keine Seltenheit.
     
  13. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Aha, das ist aber eine nette Unterhaltung :)
     
  14. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo,

    also wenn das Ausdehnungsgefäß hinüber ist merkt man das beim Füllen:

    Das Manometer muß beim Füllen ansteigen und dann einige Zeit auf einem bestimmten Wert verharren bevor es sehr schnell weitersteigt und das Überdruckventil sich meldet.

    Dieser verharrende Wert ist der Druck auf den das Ausdehnungsgefäß eingestellt ist. Oft sind es 1,5 bar.

    Tritt dieser Zustand nicht ein, vermutich Ausdehnungsgefäß tauschen.

    Gruß

    pauline
     
  15. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Bei einer Blechbüchse würde ich das MAG nicht tauschen, sondern ein neues externes Gefäß (richtig berechnet und eingestellt) montieren lassen. Das eingebaute Gefäß hat dann nur noch die Funktion einer Entlüftungsstelle.

    Gruß

    Bruno
     
  16. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    :biggthumpup:
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. maddy

    maddy

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Köln
    Erstmal vielen Dank an die vielen "Ideen"...
    ...also wir haben inzwischen wiederholt aufgefüllt, man kann sagen alle 2Wochen sinkt der Druck um 0,6 bar. (Wir füllen immer bis 2 bar auf.) Heizen tun wir im Moment nicht. Wie gesagt, was uns vor allem verwundert hat, war, dass beim Entlüften ganz klares Wasser raus kam. Wieso das denn (kenne ich doch nur übel riechendes muffiges Entlüften" . In den Heizkörpern an sich hat nicht viel Wasser gefehlt. Lässt das nicht hoffen, dass es nicht zu Leitungsbedingten Wasserverlust kommt???

    Maddy
     
  19. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    wenn der Abstand in dem ihr befüllen müßt immer kürzer wird, wirds halt blöd :) Ich konnte anfänglich ca alle 7 Tage etwas nachfüllen. Am Schluss waren es dann jeden Tag einige Liter. Tipps habe ich hier genug bekommen aber alles hat dazu geführt das man einen Fachmann kommen lässt und der das anschaut...
     
Thema: Druckverlust in (Gas)Heizungsanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wassererwärmer heizung druckverlust

    ,
  2. leichter druckberlust heizung

    ,
  3. druckverlust in heizungsanlagen

    ,
  4. leichter druckverlust heizung
Die Seite wird geladen...

Druckverlust in (Gas)Heizungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Druckverlust

    Druckverlust: Hallo zusammen, ich habe bei mir im Haus acht von zwölf Heizkörper getauscht, bzw bin ich gerade dabei. Sechs sind bereits seit mehreren Wochen...
  2. Zwei Thermen parallel betreiben

    Zwei Thermen parallel betreiben: Hallo liebe Experten, meine Heizung (Vailant, 76KW) muss nach 35 Jahren treuer Dienste leider weichen. Jetzt kam der Vorschlag auf, zwei...
  3. Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?

    Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?: Ich nenne jetzt mal die Rahmenbedingungen: Haus Baujahr 1907, Anbau 1977. Wohnfläche 240m². Ca. 1/4 mit Fußbodenheizung => RTL-Steuerung....
  4. Zuschuß für Heizungsanlage lohnt sich nicht wirklich

    Zuschuß für Heizungsanlage lohnt sich nicht wirklich: Hallo Möchte mit diesem Beitrag meine Erfahrung mitteilen, und kann vielleicht dem einen oder andern die Entscheidung damit erleichtern. Also...
  5. Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?

    Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?: Zunehmend wird in Medien mit erheblichen Primärenergieeinsparungen bei Sanierungsmaßnahmen geworben. [Link entfernt] Dass normierter...