Duomatik_FL - Betriebsprogramm und Warmwassererwärmung

Diskutiere Duomatik_FL - Betriebsprogramm und Warmwassererwärmung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ! Ich habe mir schon ein paar Beiträge innerhalb des Forums angeschaut und auch schon die Suchfunktion genutzt. Leider habe ich...

  1. #1 alexander000, 17. April 2014
    alexander000

    alexander000 Gast

    Hallo !

    Ich habe mir schon ein paar Beiträge innerhalb des Forums angeschaut und auch schon die Suchfunktion genutzt.

    Leider habe ich bislang noch keine entsprechende Antwort gefunden, sodass ich hiermit meine Frage stellen möchte.

    Wie in der Betreffzeile zu sehen, habe ich die Heizung von Viessmann (Duomatik - Fl).

    Ich habe zum 01.02. dieses Kalenderjahres ein Einfamilienhaus erworben und habe mich seitdem mit der o. g. Heizungsanlage beschäftigt.

    Als Betriebsprogramm habe ich mich zunächst zur Sommerzeit für die Trinkwassererwärmung und Abschaltbetrieb entschieden.

    Für die Winterzeit nutze ich entweder den Normalbetrieb und Abschaltbetrieb oder sofern die Wohnräume zu stark auskühlen den Normalbetrieb und reduzierter Betrieb.

    Jetzt speziell zur eingestellten Sommerzeit zum 16.04. musste ich feststellen, dass die Trinkwassererwärmung laut Systemanzeige zwischen 40 und 50 Grad betrieben wird.

    Nach bislang erhaltenen Informationen soll dieses ausreichend sein, da das System automatisch einmal wöchentlich eine Trinkwassererwärmung bis zu 60 Grad durchführt.

    Demnach ist die Gefahr eine Legionellenbildung eigentlich nahezu ausgeschlossen.

    Diesbezüglich meine Frage an euch, stimmen meine bekannten Informationen oder gibt es diesbezüglich möglicherweise sogar noch Verbesserungsvorschläge ?

    Über eine kurze Rückmeldung eurerseits wäre ich dankbar und stehe natürlich für Rückfragen jederzeit gerne zu eurer Verfügung.

    Alexander
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn die Heizung genau das macht was DU willst, dann ist doch alles in Ordnung.Die WW Temperatur ist ein Punkt über den man ewig diskutieren könnte. Wenn Euch die WW Temperatur reicht, dann wüsste ich nicht, warum man hier eine höhere WW Temperatur wählen sollte. Viel wichtiger als die WW Temperatur ist der Aufbau der Anlage (Leitungen mit stagnierendem Wasser? großer WW-Speicher?) und deren Betriebsweise (tägliche Nutzung, oder nur sporadisch).Das Aufheizen des Kessels auf 60°C hat auch mehr einen psychologischen Effekt als einen echten Nutzen. Um eine wirksame Legionellenvernichtung zu betreiben müsste die Temperatur höher sein, und man müsste auch sicherstellen, dass wirklich überall im System diese Temperatur vorhanden ist.Den besten Legionellenschutz errreicht man immer noch damit, dass eine Anlage fachgerecht geplant, ausgeführt und betrieben wird. Ob dann die WW Temperatur 45°C oder 50°C beträgt gibt höchstens Stress mit der besseren Hälfte, hat aber sonst keine Bedeutung.Man muss hier unterscheiden zwischen Großanlagen, Anlagen in kritischen Bereichen (Krankenhäuser o.ä.) und Anlagen in einem einfachen EFH. Die DVGW Richtlinien haben schon ihre Existenzberechtigung, sie können aber nicht jeden Fall in der PRaxis abdecken.GrußRalf
     
Thema:

Duomatik_FL - Betriebsprogramm und Warmwassererwärmung

Die Seite wird geladen...

Duomatik_FL - Betriebsprogramm und Warmwassererwärmung - Ähnliche Themen

  1. Insellösung für Warmwassererwärmung

    Insellösung für Warmwassererwärmung: Hallo, ich habe mir überlegt, dass ich meinen Warmwasserspeicher mit einer zusätzlichen Elektrozusatzheizung ausstatte. Der Strom für die...