Durchfluss FBH - woran liegt's?

Diskutiere Durchfluss FBH - woran liegt's? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir haben in unserem Wohnzimmer zwei FBH-Kreise, die beide am gleichen Thermostat hängen. Einer der Kreise bleibt kalt, einer...

  1. #1 eckbachring, 26. Januar 2010
    eckbachring

    eckbachring

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    67***
    Hallo zusammen,

    wir haben in unserem Wohnzimmer zwei FBH-Kreise, die beide am gleichen Thermostat hängen. Einer der Kreise bleibt kalt, einer ist warm. Als ich im Verteilerkasten nachgeschaut habe, ergab sich folgendes Bild:

    Die beiden Stellmotoren, sind geschlossen. Durchflussanzeige beim kalten Kreis: 0, beim warmen 1,5 und das obwohl der Stellmotor zu ist.

    Heißt ja, da läuft permanent warmes Wasser durch, daher denkt der Raumthermostat er braucht nicht heizen, also öffnet sich der hintere Kreis auch nicht, richtig?

    Woran kann das liegen, dass da permanent Durchfluss ist??

    Zum Bild: es ist der Kreis 2 und 3 von rechts.

    Vielen Dank vorab für eure Antwort!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Vertausch doch mal die beiden Antriebe.
    So kannst Du feststellen, obs am Antrieb oder am Ventil liegt.
    Du kannst auch mal den Raumtemperaturregler voll aufdrehen. Dann sollte sich ja der zweite Antrieb auch bewegen, wenn Deine These stimmt.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich weiß nicht ob man der Anzeige trauen kann. Vielleicht "hängt" die nur.

    Also prüfen ob tatsächlich Wasser durch den (angeblich) offenen Kreis fließt.

    Wenn Du den Raumthermostat auf max. einstellst, öffnen dann beide Stellantriebe?

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 eckbachring, 26. Januar 2010
    eckbachring

    eckbachring

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    67***
    Ja, beide gehen auf! Hab ich gestern getestet. Ich hab den Durchfluss des "immer offenen" gestern abend am Durchflussmesser reduziert. Mal schauen, ob das gereicht hat um den Thermostat zum Heizen zu bewegen. Bin gespannt, ob der hintere Kreis wieder warm geworden ist, wenn ich heute abend heim komme. Eine Dauerlösung ist das ja aber nicht.

    Wie mache ich die Antriebe ab? Einfach abziehen? Hab es schonmal probiert und will nichts abreißen... so einfach ging das nämlich nicht.
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Möglicherweise klemmt das Ventil unter dem Stellantrieb und schließt deshalb nicht richtig.

    So ähnlich. Offenbar wird es auch mit einem Heizkreis warm genug im Raum, sonst würde der Thermostat die Kreise öffnen.

    Das (zusammen mit der Tatsache, dass eigentlich fast alle Stellantriebe zu sind) nährt den Verdacht, dass Eure Heizkurve viel zu hoch eingestellt ist (es sei denn Ihr hattet gerade sonniges Wetter, ich weiß aber schon gar nicht mehr was das ist). Das sollte man dann evtl. auch mal korrigieren.

    ---------- Post added at 17:39 ---------- Previous post was at 17:37 ----------

    Na, wenn der Kreis warm wird, wird wohl Wasser durchfließen. :winken
     
  7. #6 eckbachring, 26. Januar 2010
    eckbachring

    eckbachring

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    67***
    Ja, ich weiß. Wir haben grade unsere Pumpe gegen eine Pico tauschen lassen, hatten vorher eine Pumpenhöhe von glaube ich 6, jetzt bin ich bei 4,5.
    Die Heizkurve ist derzeit bei 8,5. Da hat der jetzige Installateur gesagt, dass ich sie auch auf jeden Fall auf 7,5 reduzieren sollte. Damit will ich aber erst anfangen, wenn der Kreis im Wohnzimmer wieder schließt...

    Hab mir vorgenommen jetzt nach und nach alles zu optimieren.. mal sehen, ob mir da der Winter noch reicht ;-)

    ---------- Post added at 17:41 ---------- Previous post was at 17:40 ----------

    Muss man den Antrieb abziehen, abschrauben, irgendwas drücken, dass der abgeht?!
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Durchflussmenge zu reduzieren bringt nichts wenn der Raumthermostat die Stellantriebe ansteuert und diese auch öffnen. Denkbar wäre dass der Antrieb öffnet, das Ventil jedoch geschlossen bleibt.....oder dass der Kreis aus einem anderen Grund nicht durchströmt wird.

    Testweise könnte man den Kreis spülen.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    isses nicht eher andersrum?
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ist die Nr. 3 der Kreis, der immer durchströmt wird?

    Auf dem Bild sieht es so aus, als säße der Antrieb Nr.3 von rechts etwas höher als Nr. 2. Das würde auf einen falschen oder falsch montierten Adapter schließen lassen. Für diese Antriebe gibt es tausend Ventiladapter und da kann sich der Heizer schon mal vertun.

    ---------- Post added at 18:03 ---------- Previous post was at 17:50 ----------

    Wenn ich mich recht entsinne, sind die Antriebe bei Möhlenhoff nur auf die Adapter geklipst. Die Adapter selbst werden auf die Ventiloberteile geschraubt.

    Mir sind immer Antriebe, die original zu den Ventilen passten und wie Thermostatköpfe mit Überwurf aufgeschraubt werden, lieber. Da ist die Anzahl der Fehlerquellen doch erheblich geringer.
     
  11. #10 karatehubert, 26. Januar 2010
    karatehubert

    karatehubert

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    heizungsbauer
    Ort:
    berlin
    erstmal beide abschrauben , wenn der eine immer noch kalt bleibt , dann nur den einen entlüften, (die anderen zumachen beim entlüften, ) wenn beide warm werden, hat man den fehler doch schon
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :confused: wieso?

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 eckbachring, 26. Januar 2010
    eckbachring

    eckbachring

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    67***
    Es ist der 2., der immer Durchfluss hat. Der kalte Kreis ist nach der Durchflussreduzierung des permanent Offenen etwas wärmer geworden, allerdings noch nicht sonderlich. Der permanent offene Kreis macht so warm, dass der Thermostat gar nicht öffnen will, zumindest scheinbar nicht lange genug..

    Ich krieg den Stellmotor einfach nicht ab.. drehen geht nicht wg. dem Kabel und wenn ich dran ziehe, dann wackelt die ganze konstruktion...

    Was kann das mit Luft zu tun haben, wenn der eine nicht mehr zu geht?
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bist Du sicher dass er wirklich nicht schließt? Wenn der Antrieb zu ist drückt er auch auf´s Ventil (vorausgesetzt er sitzt richtig drauf). Der Schwimmkörper in der Anzeige kann schon mal hängen bleiben.

    Gruß
    Ralf
     
  15. #14 eckbachring, 26. Januar 2010
    eckbachring

    eckbachring

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    67***
    Bin mir schon recht sicher. Das Stellmotoren sind sogut wie nie auf und der vordere Kreis ist immer warm. Ich könnte mal den Durchfluss beim Durchflussmesser mal manuell auf 0 drehen und schauen, was dann passiert..

    ---------- Post added at 18:43 ---------- Previous post was at 18:42 ----------

    Das Rohr was unten abgeht ist auch immer warm, wogegen das andere kalt ist.
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Vertrau ruhig Deinen Wahrnehmungen. Das Ding schließt nicht.
    Wenn Du Dich nicht traust, den Kopf abzuhebeln, ein wenig Gefühl brauchts dazu auch, dann stelle ich jetzt erstmal die Frage nach Gewährleistung und Heizungsbauer.
    Du mußt ja nur feststellen, dass etwas nicht wie geschuldet funktioniert. Alles andere ist dann Sache von dem, der es kann.
    Oder ist das eine Selberbastelanlage?
     
  17. #16 eckbachring, 26. Januar 2010
    eckbachring

    eckbachring

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    67***
    Nee, das ist keine Selbstbastelanlage. Das ist eine Pfuscheranlage, die normal noch in der 5-Jahresfrist wäre, wenn Architekt und Installateur nicht insolvent wären.

    Die ganzen Durchflussmengen sind auch verstellt. Als wir die Pumpe tauschen ließen, sind beim Spülen irgendwie die Ventile zugefallen und man musste an den Durchflussmessern drehen und die kreise überhaupt wieder auf zu bekommen. Die sind jetzt wohl völlig verstellt. In der Annahme, dass sie überhaupt jemals eingestellt waren. Wir haben weder Verlegeplan noch sonst was. Die ganze geschichte ist über den Daumen gepeilt (meiner meinung nach)

    Hmmmm..... nochmal versucht...

    AB IST ES :-) *freu*

    Also: Der Stift lässt sich seeeeehr schwer runter drücken, beim anderen Wohnzimmerkreis geht er ganz einfach zu drücken... was heißt das?
     
  18. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    PS:
    Gerade sehe ich, dass Du schon ganze Romane zu Deiner Installation veröffentlicht hast. Habe aber noch nicht lesen können, nur stellenweise überflogen. Da scheint mehr im Argen zu liegen, als ein hängendes Ventil. Ich kann Dir nur dringend raten, Fachverstand ins Haus zu holen.
    Habe da was von Heizkreisen ohne Entlüftungsmöglichkeit, weil oberhalb des Verteilers gelesen.
    Na mal sehen, ob ich mir den Krimi noch reinziehe, heute abend.
     
  19. #18 karatehubert, 26. Januar 2010
    karatehubert

    karatehubert

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    heizungsbauer
    Ort:
    berlin
    drücke den kopf nach unten und ziehe gleichzeitig den überwurf nach oben dann müsste er ab sein
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 eckbachring, 26. Januar 2010
    eckbachring

    eckbachring

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    67***
    Ein Krimi ist es wirklich ;-)

    Den Punkt hängende Pumpe haben wir jetzt hinter uns gebracht! Außerdem ist unser Sicherheitsventil von der Solarflüssigkeit jetzt nach unten gesichert, da fliegt uns auch nichts mehr ins Gesicht..

    Was im Krimi noch nicht drin steht ist, dass ich versucht habe an einen Verlegeplan zu kommen und er mir einen neu erstellten als "genauso ist das bei Ihnen" verkaufen wollte. Der glaubt wohl wir sind total bescheuert.

    Ich dachte halt, dass es nur ne kleinigkeit ist... wie z. B. das ganze Einstellungsgefummel.. ob da ein Installateur kommt und das immer stückchenweise versucht zu optimieren, oder ob wir das selbst machen ist ja kein Problem..

    Falls es ein hängendes Ventil ist, kann man das wieder "flott" kriegen, oder muss ich das austauschen lassen? Da muss ja bestimmt das Wasser aus der Anlage..

    Wenn die Kappe jetzt ab ist, gibt es da noch so ein weißes Rädchen (sieht man auf dem Foto auch). Was ist das??
     
  22. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das weiße Rädchen sollte der Adapter sein.

    Das Ventiloberteil dürfte sich ohne größere Sauereien auswechseln lassen, wenn der Heizkreisverteiler absperrbar wäre. Wo sind die Kugelhähne?
    Hoffentlich nur außerhalb des Bildes.
     
Thema: Durchfluss FBH - woran liegt's?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung ventil schließt nicht

Die Seite wird geladen...

Durchfluss FBH - woran liegt's? - Ähnliche Themen

  1. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  2. Stechender chemischer Geruch! Woran liegt das?

    Stechender chemischer Geruch! Woran liegt das?: Hallo liebe Experten. Ich habe einen kleinen Raum mit Super Lupp von Knauf verputzt (Kalk-Zement Leichtputz). Anschließend habe ich einen...
  3. FBH auf Hohlkörperdecke

    FBH auf Hohlkörperdecke: Ich bin gerade am entkernen meines Obergeschosses. Ganz zu meiner Verwunderung fand ich nach dem entfernen der Bodendielen und der dicken Schicht...
  4. FBH im Keller OK so bei LW-WP?

    FBH im Keller OK so bei LW-WP?: Hallo zusammen, bei uns im Keller soll eine FBH rein und ich möchte euch gerne um Feedback bitten. Unsere Daten bzw. U-Werte: Kellerwände:...